Klinik für Herzchirurgie - Prof. Dr. Walter Eichinger
 

Klinik für Herzchirurgie

Wer am Herz operiert werden muss, ist in der Klinik für Herzchirurgie in Bogenhausen in guten Händen. Hier finden z. B. Patientinnen und Patienten mit angeborenen oder erworbenen Herzfehlern, mit Herztumoren oder Erkrankungen der Hauptschlagader, wie Aussackungen oder Einrisse der Aortenwand, Hilfe.

Spezialisiert ist die Klinik z. B. auf koronare Bypassoperationen unter Verwendung beider Brustwandarterien. Diese arteriellen Gefäßumleitungen bleiben nachweislich am besten und längsten von allen Bypässen funktionsfähig. Häufig kommt man dabei, dank des sogenannten OPCAB-Verfahrens, ohne Herz-Lungen-Maschine aus.  

Einen internationalen Ruf hat die Klinik bei klappenerhaltenden Operationsverfahren. Sollte dennoch ein Klappenersatz erforderlich werden, stehen sowohl mechanische Prothesen als auch biologische Herzklappenprothesen zur Verfügung. In der Aorten- und Mitralklappenchirurgie kommen häufig schonende minimal-invasive Eingriffe infrage. Auch der Ersatz einer Aortenklappe kann unter bestimmten Voraussetzungen mithilfe eines Katheters über eine Leistenarterie oder von der Herzspitze her durchgeführt werden. Verengungen der Halsschlagader oder die Behandlung von Herzrhythmusstörungen können in der Regel direkt während der Herzoperation vorgenommen werden. 

Herzchirurgische Intensivstation

Nach der Operation werden die Patienten auf einer eigenen Intensivstation unter herzchirurgischer Leitung betreut. Hier stehen alle modernen Verfahren und Maßnahmen wie mechanische Kreislaufunterstützung, Nierenersatzverfahren, Lungenunterstützung mittels extrakorporaler Oxygenierung und Leberunterstützungstherapie zur Verfügung. Herzchirurgische Notfälle werden rund um die Uhr operiert.  

Die Klinik für Herzchirurgie bildet zusammen mit der Klinik für Kardiologie und Internistische Intensivmedizin das Herzzentrum des Städtischen Klinikums München.

Sekretariat
Anmeldungen/Informationen für stationäre Behandlungen

Bärbel Ebert
Telefon: (089) 9270-2631
Telefon: (089) 9270-4057
Telefax: (089) 9270-2605
baerbel.ebert@klinikum-muenchen.de

Bürozeiten:
Montag-Donnerstag 8.00-16.30 Uhr
Freitag 8.00-15.00 Uhr
Notfälle

Intensivstation (Station 01)
Telefon: (089) 9270-2637
Telefax: (089) 9270-3575

oder

OA Dr. Neumaier-Prauser:
Telefon: (089) 9270-2622
DECT: (089) 9270-702622

Station 01 Intensivstation Telefon: (089) 9270-2637
Station 16b Wachstation Telefon: (089) 9270-2636
Station 16 Telefon: (089) 9270-2635
Weitere Informationen finden Sie unter Sprechstunden & Anmeldung.

Unsere Spezialistinnen & Spezialisten für Sie