Therapieangebote und Schwerpunkte unserer Klinik

Gerne stellen wir Ihnen das bewährte Behandlungsangebot für Patientinnen und Patienten mit akuten und chronischen Erkrankungen aus dem gesamten neurologischen Spektrum vor. Bei Fragen zu unserem Spektrum wenden Sie sich gerne an unsere Ansprechpartner.

Unser Leistungsspektrum im Überblick

Spezialgebiet: Notfallmedizin

Die stetig wachsende Rolle der neurologischen Notfallmedizin spiegelt sich in der professionellen Versorgung neurologischer Akutpatienten in unserem Notfallzentrum wider. Hier werden Patienten mit akuten neurologischen Defiziten rund um die Uhr kompetent behandelt.

Spezialgebiet: Schlaganfallbehandlung

Pro Jahr erleiden in Deutschland etwa 250.000 Menschen einen Schlaganfall, also eine Durchblutungstörung des Gehirnes. Von entscheidender Bedeutung für den Krankheitsverlauf sind die rasche Diagnose und die sofortige Einleitung einer Therapie. Liegt der Beginn der Symptomatik nur wenige Minuten oder Stunden zurück, kann versucht werden, ein verschlossenes Blutgefäß mittels einer Lyse, d.h. einer medikamentösen Auflösung eines Gerinnsels, wieder zu eröffnen. Daneben kann es auch in Einzelfällen notwendig werden, ein Gefäß mit interventionellen Kathetertechniken zu behandeln („mechanische Rekanalisation“).

Neben der Akuttherapie müssen die Risikofaktoren schnell erkannt und konsequent behandelt werden, um einen weiteren Schlaganfall zu verhindern. Sollte sich in der Ultraschalldiagnostik eine kritische Engstelle an den Halsschlagadern zeigen, kann diese in Zusammenarbeit mit anderen Kliniken der StKM operiert oder mittels einer „Stentimplantation“ aufgedehnt werden.

Seit mehr als zehn Jahren steht für die akute Schlaganfallbehandlung im Klinikum München-Bogenhausen eine spezielle Schlaganfalleinheit ("Stroke Unit") zur Verfügung. Diese wurde zuletzt im Januar 2014 von der Deutschen Schlaganfallgesellschaft als überregionale Stroke Unit mit zwölf Überwachungsplätzen rezertifiziert.

Mehr Informationen zur Stroke Unit in München Bogenhausen finden Sie, wenn Sie hier klicken.

Spezialgebiet: Frührehabilitation

Ein frührehabilitatives Behandlungsangebot dient der frühestmöglichen, multiprofessionellen Therapie schlaganfallbezogener Defizite vor einer ggf. externen Rehabilitationsphase.

Spezialgebiet: Demenzerkrankungen

Die Zahl der Demenzkranken nimmt aufgrund der Altersentwicklung der Bevölkerung stetig zu. Geistiger Leistungsabbau hat vielfältige Ursachen, deren Differentialdiagnose oft den Einsatz und die kundige Auswertung bildgebender, neuropsychologischer, labor- und liquorchemischer Verfahren erfordert. Alle notwendigen diagnostisch-bildgebenden Verfahren (z.B. Kernspintomographie, PET, SPECT) können in unserem Hause falls erforderlich zum Einsatz kommen. Nach ausführlicher Diagnostik erfolgen dann eine individuelle Therapieempfehlung und die Beratung von Patient und Umfeld. Dazu gehört auch die Klärung sozialrechtlicher Fragen. Dieses ist im teilstationären (Neurologische Tagesklinik) oder stationären Rahmen möglich.

Ein gewisser Anteil der Demenzen hat behebbare Ursachen. Ein Teil der Patienten mit einer Demenz klagt auch über eine Gangstörung und Blasenprobleme, denen ein sogenannter Normaldruckhydrocephalus, eine Abflussstörung des Nervenwassers (Liquor) zugrundeliegt. Besteht dieser Verdacht, kann er durch Ablass von kleinen Mengen Liquor (Liquorpunktion) bestätigt werden. Falls der Patient hiervon überzeugend profitiert, kann von neurochirurgischer Seite im Hause operativ eine dauerhafte Ableitung des Nervenwassers (Shunt) durchgeführt werden.

Spezialgebiete: Parkinson & Epilepsie

Spezialgebiet: Behandlung neurologischer Bewegungsstörungen

Tremores und Parkinson-Syndrome sind die häufigsten Bewegungsstörungen des Erwachsenenalters. Auf ihre Diagnostik und Therapie sind wir spezialisiert.

Parkinson, Bewegungsstörungen in München Bogenhausen

Spezialgebiet: Epilepsie

Wir bieten eine stationäre Komplexbehandlung Epilepsie an. Dieses in München einmalige Angebot umfasst individuell ausgerichtete und hochspezialisierte Therapien.

Komplexbehandlung der Epilepsie in München Bogenhausen

Spezialgebiet: Epileptologie / Langzeit-Video-EEG

Epilepsien betreffen weltweit ohne relevante ethnische oder soziale Unterschiede etwa 1% der Bevölkerung. Sie werden durch eine anfallsweise auftretende abnorme Entladung der Gehirnzellen ausgelöst, denen verschiedene Störungen zugrunde liegen. Da jedoch nicht jeder Anfall eine epileptische Ursache hat und es außerdem eine Vielzahl verschiedener Anfallsformen und Epilepsie-Syndrome gibt, die eine jeweils spezifische Therapie erfordern, ist eine exakte Analyse von Ursache und Anfallsablauf notwendig. Hierfür steht neben den Standard-EEG-Untersuchungen inkl. der Provokationstestungen (Hyperventilation, Fotostimulation, Schlafentzug) für die Routinediagnostik auch ein spezielles Video-EEG-Labor zur simultanen Langzeit-Aufzeichnung von klinischer Symptomatik und bioelektrischen Gehirn- und Körperfunktionen zur Verfügung. Patienten mit schwer behandelbarer Epilepsie, die keine stationäre Betreuung benötigen, können sich zur Beratung und Diagnostik auch in unserer Neurologischen Tagesklinik vorstellen.

>> Ausführliche Information zur Komplexbehandlung der Epilepsie in München Bogenhausen

Spezialgebiet: Immunologische Erkrankungen

Die Neuroimmunologie ist eine vergleichsweise junge Disziplin, die sich mit Erkrankungen des zentralen und peripheren Nervensystems sowie der Muskulatur beschäftigt, die auf immunologischen Prozessen beruhen.

Gehirn – Rückenmark            - z.B. Multiple Sklerose

Nerven                                  - z.B. Guillain Barré-Syndrom, CIDP

Verbindung Nerv-Muskel       - z.B. Myasthenia gravis

Blutgefäße der Nerven          - z.B. Vaskulitiden

Allen diesen sogenannten Autoimmunerkrankungen gemeinsam ist eine Fehlfunktion bestimmter Immunzellen und Moleküle, die im Normalfall körpereigene Strukturen gegen äußere Einflüsse und Erreger schützen sollen. Die genauen Auslöser dieser Fehlsteuerung lassen sich im Einzelnen noch nicht exakt benennen. Neben genetischen Faktoren werden ferner Umwelteinflüsse und vorangegangene Infektionen (z.B. bei der Multiplen Sklerose) diskutiert. Die Multiple Sklerose stellt die häufigste chronisch verlaufende Erkrankung im jungen Erwachsenenalter im Fachgebiet der Neurologie dar und manifestiert sich in der Regel erstmals zwischen dem 20. und 40. Lebensjahr.

Wir bieten für all diese Erkrankungen im stationären Umfeld eine leitliniengerechte, an den Einzelfall angepasste Diagnostik und Abklärung relevanter Differentialdiagnosen an, bei der man sich Blutuntersuchungen, der Analyse des Nervenwassers (Liquorpunktion) und bildgebender Diagnostik, in Einzelfällen auch einer Biopsie (Nerven- und/oder Muskelbiopsie) bedienen kann.

In der Behandlung steht uns neben immunmodulatorisch wirksamen Medikamenten, die ggf als Infusion verabreicht werden müssen, im Einzelfall auch die Immunadsorption in Zusammenarbeit mit der Klinik für Rheumatologie zur Verfügung.

Parallel ermöglichen uns die in der Klinik angestellten Therapeuten (Logopädie, Physiotherapie und Ergotherapie) eine an den Einzelfall angepasste symptomatische Therapie.

Da diese Erkrankungen häufig chronisch verlaufen, ist auch bei initialer Besserung der Symptome und paraklinischer Befunde eine Verlaufskontrolle in den folgenden Monaten und Jahren notwendig. Hier wird unser Angebot im Bereich der Neuroimmunologie durch die Behandlung in der Neurologischen Tagesklinik abgerundet. Wir verstehen uns hier nicht als Alternative zu den niedergelassenen Neurologen, sondern als Ergänzung und Partner in der gemeinschaftlichen Betreuung. Typische Fragestellungen wie Schubbehandlung, Prophylaxe, Therapieverlauf sowie Fragen der symptomatischen Therapie werden hier erörtert.

Spezialgebiet: Intensivmedizin, Intensivneurologie

Schwerstbetroffene Patienten mit Erkrankungen des zentralen (z.B. schwere Schlaganfälle, Hirnentzündungen, epileptische Anfallsserien) oder peripheren Nervensystems (z.B. Guillain-Barré-Syndrom, Myasthenie) oder neurologische Patienten mit schweren Organkomplikationen (Beatmungspflichtigkeit, Kreislaufversagen) werden auf unseren Interdisziplinären Intensivstationen hochspezialisiert versorgt. Die Interdisziplinäre konservative Intensiveinheit ist mit 16 Beatmungs- und zwölf Überwachungsplätzen ausgestattet und verfügt über modernste intensivmedizinische Techniken und Organersatzverfahren. Für neurologische Patienten, bei denen eine operative Behandlung erforderlich ist, besteht eine enge Kooperation mit der Klinik für Neurochirurgie, die über eine eigene Neurochirurgische Intensivstation mit acht Betten verfügt

Spezialgebiet: Unsere Tageskliniken

Spezialgebiet: Tagesklinik für kognitive Neurologie

In unserer Tagesklinik werden durch intensives Training gestörte Funktionen und Defizite soweit möglich verbessert, dass ein selbstständiger Alltag möglich ist.

Tagesklinik für kognitive Neurologie in München Bogenhausen

Spezialgebiet: Neurologische Tagesklinik

In unserer neurologischen Tagesklinik bieten wir spezialisierte Diagnostik neurologischer Erkrankungen.

Neurologische Tagesklinik in München Bogenhausen

Spezialgebiet: Schlafstörungen

Spezialgebiet: Schlafmedizin / Schlaflabor

In unserem Schlaflabor kommen wir den Ursachen von Schlafstörungen auf die Schliche und bieten kompetente therapeutische Hilfe.

Schlafambulanz und Schlaflabor in München Bogenhausen