Der Palliativmedizinische Konsildienst an der Klinik für Pneumologie und Pneumologische Onkologie

Am Klinikum Bogenhausen kann ein palliativmedizinischer Konsiliardienst angefordert werden. Der multiprofessionelle Konsiliardienst, derzeit bestehend aus Ärztinnen und Ärzten, Pflegenden, Psychologinnen, und Sozialpädagoginnen und -pädagogen, betreut die stationären Palliativpatienten mit und unterstützt die behandelnden Teams in Fragen der spezialisierten palliativmedizinischen Versorgung wie bei der Symptomkontrolle und Schmerztherapie sowie palliativpflegerischen Problemstellungen.

So gehen wir vor

Es erfolgt ein Erstbesuch des Patienten in der Regel durch Arzt und Pflegekraft nach Eingang der Konsiliaranforderung und Rücksprache mit dem Anfordernden. Die betreuten Patienten werden regelmäßig im Verlauf besucht und das weitere Vorgehen dann jeweils mit dem behandelnden Team abgesprochen. Nach dem Erstkonsil kann unabhängig davon bedarfsweise auch ein Folgekonsil angemeldet werden. Die Leistungen der einzelnen Berufsgruppen richten sich grundsätzlich nach dem Bedarf des Patienten, seiner Angehörigen und / oder des behandelnden Teams.

Das palliativmedizinische Konsiliarteam

Ärztin mit der Weiterbildung in Palliativmedizin

  • Dr. med. Nina Hackelsberger, Oberärztin Frührehabilitation & Physikalische Medizin
  • Telefon: (089) 9270-702082, Funk: (089) 9270-91-2398

Pflege mit Fachweiterbildung Onkologie / Palliativmedizin

  • Joachim Dicker, Telefon: (089) 9210-2377

Sozialdienst mit der Weiterbildung Palliativcare stehen

  • Michael Getz, Funk: (089) 9210-91-2178 und
  • Gisela Bürkmayr, Telefon: (089) 9210-2417
    den Kolleginen und Kollegen des Sozialdienstes beratend zur Seite.

Psychologischer Konsildienst zur Mitbetreuung im Rahmen einer palliativmedizinischen Behandlung

Seelsorge zur Begleitung unabhängig von der Religionszugehörigkeit

  • Evangelische Seelsorge: Tel.: 9270-2412; Fax: 9270-3529
  • Katholische Seelsorge: Tel.:9270-2413; Fax: 9270-3529