Osteoporosezentrum

Mit dem interdisziplinären Osteoporose-Zentrum, das an das MediCenter am Klinikum Bogenhausen angebunden ist, kann die ambulante Versorgung von Osteoporose-Patienten in Bayern verbessert werden.

Das Zentrum versteht sich als Kooperation verschiedener medizinischer Fachrichtungen, die sich gemeinsam um die Betreuung von Osteoporosekranken bemühen.

Beteiligte Kliniken:

Kooperationspartner:

  • Selbsthilfegruppe der Deutschen Rheuma-Liga, Arbeitsgemeinschaft München
  • Osteoporose-Selbsthilfegruppe München-Ost

Folgende Angebote sind von zentraler Bedeutung:

  • interdisziplinäre Sprechstunde
  • enger Kontakt zu Osteoporose-Selbsthiilfegruppen
  • telefonischer Konsiliardienst (Beratung) für niedergelassene Ärztinnen/Ärzte und Kliniken

Mit diesem integrierten Ansatz können wir über die Grenzen der einzelnen Fachrichtungen hinaus eine bestmögliche Patientenversorgung erzielen.

Zentraler Ansprechpartner Stationärer Bereich

Zentrale Ansprechpartnerin im ambulanten Bereich