Ihr Kontakt zu unserer Abteilung
Telefon: (089) 6210-2780
» E-Mail an das Sekretariat

Akuter Herzinfarkt. Kompetentes Team rund um die Uhr

Bei Menschen mit akuten, schweren Brustschmerzen besteht der Verdacht auf einen akuten Herzinfarkt, der in der Regel durch einen plötzlichen Verschluss eines Herzkranzgefäßes hervorgerufen wird. Nicht selten verlaufen die Beschwerden des akuten Herzinfarktes aber untypisch (Druckgefühl auf der Brust verbunden mit Luftnot und Schweißausbruch oder Übelkeit und Erbrechen). Besonders Frauen können untypische Beschwerden aufweisen. Beim akuten Herzinfarkt handelt es sich um einen lebensbedrohlichen Notfall, bei dem man unbedingt den Notarzt unter der Telefonnummer 112 alarmieren sollte, damit eine sofortige Krankenhausbehandlung eingeleitet wird.

Spezielle Brustschmerzambulanz (Chest Pain Unit)

In unserer großen Münchner Klinik für Kardiologie und Internistische Intensivmedizin unter Leitung von Prof. Dr. Harald Kühl behandeln wir Menschen mit Brustschmerzen in unserer Chest-Pain-Unit ("Brustschmerzambulanz"), in der rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr ein Team aus erfahrenen Kardiologen vor Ort ist. In dieser Intensivstation ist gewährleistet, dass rasch die richtige Diagnose gestellt und die optimale Therapie eingeleitet werden kann. Denn akute Brustschmerzen können nicht nur Ausdruck eines akuten Herzinfarktes sein, sondern es kann auch eine andere schwerwiegende Erkrankung wie akute Lungenembolie oder Einriss der Hauptschlagader vorliegen. Allerdings müssen beim Brustschmerz nicht immer lebensbedrohliche Krankheitsbilder vorliegen.

Rasche Öffnung des verschlossenen Gefäßes

Akute Herzinfarkte behandeln wir mittels der Kathetertechnik, um das verschlossene Gefäß rasch wieder zu eröffnen. Die Experten des Herzkatheter-Teams schieben einen dünnen Schlauch meist über die Arm-Arterie oder über die Beinschlagader bis zum Herzen vor. Unter Röntgendurchleuchtung wird über den Katheter Kontrastmittel in die Kranzgefäße eingebracht, so dass der Gefäßverschluss erkennbar wird.

Überwachungsstation sorgt für Sicherheit

Anschließend werden die Patientinnen und Patienten auf unserer Überwachungsstation versorgt. Diese Intermediate Care (IMC)-Station haben wir eingerichtet, um Patienten, die keiner intensivmedizinischen Versorgung mehr bedürfen, dennoch intensiv überwachen zu können, bis sie stabil genug sind, dass wir sie auf eine unserer Pflegestationen verlegen können.

Zertifikat durch Deutsche Gesellschaft für Kardiologie

Die Chest Pain Unit am Klinikum Harlaching ist nach den Richtlinien der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie zertifiziert. Damit bestätigt die medizinische Fachgesellschaft die hohe Qualität der Diagnose und Behandlung von Brustschmerzpatienten nach national und international definierten Standards. Je früher der akute Herzinfarkt behandelt wird, umso geringer ist der Schaden am Herzen und umso günstiger ist die Prognose. In 2016 wurde die Chest-Pain-Unit am Klinikum Harlaching erfolgreich re-zertifiziert.

Unser medizinisches Spektrum im Überblick

Erkrankungen der Herzkranzgefäße – Dem Herzinfarkt zuvorkommen

Medikamente freisetzende röhrenförmige Stents, die wir bei einer minimal-invasiven Operation einbringen, beseitigen Engstellen in den Arterien rund ums Herz.

Zum Schwerpunkt Erkrankungen der Herzkranzgefäße in Harlaching

Akuter Herzinfarkt – prompte Hilfe in unserer Chest Pain Unit

Ein Expertenteam aus erfahrenen Kardiologen ist rund um die Uhr vor Ort, um Patienten mit Brustschmerzen schnellstmöglich zu versorgen.

Zum Schwerpunkt Akuter Herzinfarkt in Harlaching

Herzklappenerkrankungen – moderne Operationsverfahren

Wir haben uns spezialisiert auf zwei schonende Operationsverfahren, um Aortenklappen zu implantieren (TAVI) beziehungsweise Mitralklappen abzudichten (Mitral-Clipping-Verfahren).

Zum Schwerpunkt Herzklappenerkrankungen in Harlaching

Herzrhythmusstörungen – Unsere Ambulanz findet individuelle Lösungen

Verödungsbehandlungen, Herzschrittmacher, Defibrillatoren oder auch Vorhof-Schirmchen, um Schlaganfällen vorzubeugen – wir beraten über das breite Therapiespektrum.

Zum Schwerpunkt Herzrhythmusstörungen in Harlaching

Fortgeschrittene Herzschwäche – Die Grunderkrankung gezielt therapieren

Herzschwäche kann viele Ursachen haben – mit unseren vielfältigen diagnostischen Möglichkeiten erkennen wir die Grunderkrankung und finden die richtige Therapie.

Zum Schwerpunkt Fortgeschrittene Herzschwäche in Harlaching

Vorgestellt: unsere kardiologische Fachklinik im Detail

Vorgestellt: Lernen Sie unser Behandlungsteam kennen

Unsere Experten-Teams um Chefarzt Prof. Dr. Kühl und die Stationen der Klinik mit dem Schwerpunkt Kardiologie.

Zum Behandlungsteam der Kardiologie in Harlaching

Kontakt & Sprechstunden. Wir sind für Sie da!

Ob als Betroffener oder Angehöriger - das Städtische Klinikum ist der Ansprechpartner für Ihr Anliegen.

Zu Kontakt & Sprechstunden der Kardiologie in Harlaching

Informationen für einweisende Ärztinnen und Ärzte

In unserem Service-Bereich finden ärztliche Kollegen unsere Telefon-Hotline sowie eine Kurzübersicht zu Diagnoistik und Therapie.

Zu den Einweiserinformationen der Kardiologie im Klinikum Harlaching

Diagnostik & Behandlung – Herzerkrankungen auf den Grund gehen

Unsere modernen Untersuchungsmethoden mit bildgebenden Verfahren ermöglichen eine exakte Diagnose und genau darauf abgestimmte Therapie.

Zu Diagnostik & Behandlung der Kardiologie in Harlaching

Kardiologische Tagesklink – Spezielle Untersuchungen und kleine Eingriffe

Bei Untersuchungen und Eingriffen, die keines stationären Aufenthalts bedürfen, nehmen wir Sie in unserer kardiologischen Tagesklinik auf.

Zur Kardiologischen Tagesklinik im Klinikum Harlaching