Ihr Kontakt zu unserer Abteilung
Telefon: (089) 6210-2780
» E-Mail an das Sekretariat

Herzschwäche. Der Ursache auf den Grund gehen

Bei der Herzschwäche kann das Herz nicht mehr genug Blut pumpen, um den Körper mit ausreichend Sauerstoff zu versorgen. Die Folge sind Leistungsabfall, Schwäche, Müdigkeit und Luftnot bei körperlicher Anstrengung oder gar in Ruhe. Zudem kann es zu Wasseransammlungen im Körper kommen. Häufig ist die Pumpleistung des linken Herzens gestört. In diesen Fällen kann das Blut nicht effektiv in den Körperkreislauf weitergepumpt werden. Organe und Gewebe werden schlechter durchblutet, der Blutdruck kann sinken. Die Herzschwäche, auch als Herzinsuffizienz bezeichnet, sollte auf jeden Fall von erfahrenen Experten behandelt werden.

Moderne Diagnostik und abgestimmte Therapie

In unserer großen Münchner Klinik für Kardiologie und Internistische Intensivmedizin unter Leitung von Prof. Dr. Harald Kühl stehen die modernsten Verfahren für die Diagnostik zur Verfügung. Denn eine Herzschwäche kann viele Ursachen haben – die häufigsten sind Bluthochdruck, Herzinfarkt, Rhythmusstörungen und Herzklappenerkrankungen. Jede dieser Erkrankungen muss besonders behandelt werden, daher ist eine genaue Kenntnis der auslösenden Ursachen wichtigste Voraussetzung für eine erfolgreiche Therapie.

Grunderkrankung gezielt therapieren

Bei der Behandlung der Herzinsuffizienz können sorgsam ausgewählte Medikamente das Herz entlasten und den Krankheitsverlauf positiv beeinflussen. An erster Stelle steht jedoch die Therapie der zugrunde liegenden Primärerkrankung. Ein eventueller Bluthochdruck muss gesenkt werden. Erkrankungen der Herzkranzgefäße können in vielen Fällen durch minimal-invasive Operationen gelindert werden. Auch bei Herzklappenerkrankungen haben sich moderne Operationsverfahren bewährt. Für Herzrhythmus-Störungen bietet unsere Fachklinik sogar eine eigene Spezialsprechstunde an.

Spezieller Herzschrittmacher bei Linksschenkelblock

Eine besondere Situation liegt vor, wenn neben einer eingeschränkten Pumpleistung des linken Herzens zusätzlich im EKG ein Linksschenkelblock vorliegt. Dann schlägt das Herz asynchron und ineffizient. Hier kommt ein Spezialschrittmacher, ein sogenannter 3-Kammer-Schrittmacher oder -Defibrillator, zum Einsatz. Dieser kann die Pumpleistung des linken Herzens wieder synchronisieren und dadurch verbessern (kardiale Resynchronisationstherapie, CRT). Die Symptome der Herzschwäche wie Luftnot und Müdigkeit verringern sich dadurch deutlich.

Exakte Diagnose durch moderne Verfahren

Wir nehmen uns Zeit, die Ursachen zu erfragen und einen genauen Blick auf ihre Form der Herzinsuffizienz zu werfen. Dies ist für eine exakte Diagnose der Grunderkrankung unabdingbar. Wir verfügen über modernste bildgebenden Verfahren wie dreidimensionalen Herzultraschall, Kernspintomographie und Computertomographie des Herzens sowie Szintigraphie, mit der wir die Anatomie und Durchblutung des Herzens genauestens untersuchen können. Aufgrund unseres breiten Behandlungsspektrums können wir die Therapie individuell auf die Situation unserer Patientinnen und Patienten abstimmen.

Unser medizinisches Spektrum im Überblick

Erkrankungen der Herzkranzgefäße – Dem Herzinfarkt zuvorkommen

Medikamente freisetzende röhrenförmige Stents, die wir bei einer minimal-invasiven Operation einbringen, beseitigen Engstellen in den Arterien rund ums Herz.

Zum Schwerpunkt Erkrankungen der Herzkranzgefäße in Harlaching

Akuter Herzinfarkt – prompte Hilfe in unserer Chest Pain Unit

Ein Expertenteam aus erfahrenen Kardiologen ist rund um die Uhr vor Ort, um Patienten mit Brustschmerzen schnellstmöglich zu versorgen.

Zum Schwerpunkt Akuter Herzinfarkt in Harlaching

Herzklappenerkrankungen – moderne Operationsverfahren

Wir haben uns spezialisiert auf zwei schonende Operationsverfahren, um Aortenklappen zu implantieren (TAVI) beziehungsweise Mitralklappen abzudichten (Mitral-Clipping-Verfahren).

Zum Schwerpunkt Herzklappenerkrankungen in Harlaching

Herzrhythmusstörungen – Unsere Ambulanz findet individuelle Lösungen

Verödungsbehandlungen, Herzschrittmacher, Defibrillatoren oder auch Vorhof-Schirmchen, um Schlaganfällen vorzubeugen – wir beraten über das breite Therapiespektrum.

Zum Schwerpunkt Herzrhythmusstörungen in Harlaching

Fortgeschrittene Herzschwäche – Die Grunderkrankung gezielt therapieren

Herzschwäche kann viele Ursachen haben – mit unseren vielfältigen diagnostischen Möglichkeiten erkennen wir die Grunderkrankung und finden die richtige Therapie.

Zum Schwerpunkt Fortgeschrittene Herzschwäche in Harlaching

Vorgestellt: unsere kardiologische Fachklinik im Detail

Vorgestellt: Lernen Sie unser Behandlungsteam kennen

Unsere Experten-Teams um Chefarzt Prof. Dr. Kühl und die Stationen der Klinik mit dem Schwerpunkt Kardiologie.

Zum Behandlungsteam der Kardiologie in Harlaching

Kontakt & Sprechstunden. Wir sind für Sie da!

Ob als Betroffener oder Angehöriger - das Städtische Klinikum ist der Ansprechpartner für Ihr Anliegen.

Zu Kontakt & Sprechstunden der Kardiologie in Harlaching

Informationen für einweisende Ärztinnen und Ärzte

In unserem Service-Bereich finden ärztliche Kollegen unsere Telefon-Hotline sowie eine Kurzübersicht zu Diagnoistik und Therapie.

Zu den Einweiserinformationen der Kardiologie im Klinikum Harlaching

Diagnostik & Behandlung – Herzerkrankungen auf den Grund gehen

Unsere modernen Untersuchungsmethoden mit bildgebenden Verfahren ermöglichen eine exakte Diagnose und genau darauf abgestimmte Therapie.

Zu Diagnostik & Behandlung der Kardiologie in Harlaching

Kardiologische Tagesklink – Spezielle Untersuchungen und kleine Eingriffe

Bei Untersuchungen und Eingriffen, die keines stationären Aufenthalts bedürfen, nehmen wir Sie in unserer kardiologischen Tagesklinik auf.

Zur Kardiologischen Tagesklinik im Klinikum Harlaching