Ihr Kontakt zu unserer Abteilung
Telefon: (089) 6210-2780
» E-Mail an das Sekretariat

Herzrhythmus-Störungen. Breites Spektrum moderner Verfahren

Weicht die Abfolge des Herzschlags vom normalen Rhythmus ab, nehmen die Betroffenen dies als Herzstolpern, Herzrasen oder unwillkommene Pausen wahr. In manchen Fällen lösen die Herzrhythmus-Störungen sogar Schwindel, Ohnmacht oder Brustschmerzen aus. Das Vorhofflimmern, eine der häufigsten Herzrhythmusstörungen, beeinträchtigt möglicherweise den Bluttransport in die Herzkammern, wodurch die Pumpleistung des Herzens abnimmt. Außerdem ist das Schlaganfallsrisiko aufgrund möglicher Blutgerinnsel, die über die Schlagader zum Gehirn gelangen könnten, erhöht. Vor allem Patienten, bei denen der normale Herzrhythmus und Vorhofflimmern häufig wechseln, leiden sehr unter der Rhythmusstörung.

Spezielle Rhythmussprechstunde für die individuelle Lösung

In unserer großen Münchner Klinik für Kardiologie und Internistische Intensivmedizin unter Leitung von Prof. Dr. Harald Kühl empfangen wir Patienten mit Herzrhythmusstörungen in einer speziell für sie eingerichteten Rhythmus-Ambulanz (Anmeldung über Tagesklinik 089-6210-2775). Wir untersuchen die Patienten mit gezielten diagnostischen Verfahren und beraten sie dann umfassend über das breite Spektrum der Behandlungsmöglichkeiten.

Minimal-invasive Verödungsbehandlungen bei Herzrasen und Vorhofflimmern

Schnelles, regelmäßiges Herzrasen lässt sich häufig mittels einer Katheter-gestützten, also minimal-invasiven Verödungsbehandlung (Ablation) endgültig beseitigen. Medikamente sind dann nicht mehr notwendig. Beim Vorhofflimmern ist vor allem ein stetiger Wechsel zwischen normalem Rhythmus und Vorhofflimmern für die Betroffenen belastend. Medikamente wirken zudem häufig nicht ausreichend und haben Nebenwirkungen. Daher bietet die Verödungsbehandlung der Pulmonalvenen (sogenannte Pulmonalvenen-Isolation) die Möglichkeit, das Vorhofflimmern dauerhaft zu beseitigen, was in etwa 80 Prozent der Fälle auch tatsächlich gelingt. Für diese Therapie stehen uns modernste Geräte zur Verfügung, mit denen die Anatomie der linken Vorkammer dreidimensional dargestellt werden kann.

„Schirmchen“ als Schutz vor Schlaganfall bei Vorhofflimmern

Beim Vorhofflimmern können sich Gerinnsel im Herzen bilden, überwiegend im linken Vorhofohr. Patienten mit Vorhofflimmern haben daher ein erhöhtes Risiko für schwere Schlaganfälle. Sie müssen langfristig gerinnungshemmende Medikamente (z.B. Marcumar oder Xarelto) einnehmen. Diese Medikamente erhöhen mit zunehmender Dauer der Behandlung jedoch das Blutungsrisiko. Bei Patienten, die gerinnungshemmende Medikamente nicht einnehmen können oder nicht vertragen, kann das Vorhofohr mit einem speziellen „Schirmchen“ verschlossen werden (sog. Vorhofohrverschluss). Dadurch wird das Risiko für einen Schlaganfall minimiert und die Patienten können auf gerinnungshemmende Medikamente verzichten.

Moderne Herzschrittmacher normalisieren den Rhythmus

In unserer Klinik werden modernste Herzschrittmacher eingebaut. Herzschrittmacher sind kleine, batteriebetriebene Geräte, die elektrische Impulse an das Herz senden und so den Herzrhythmus normalisieren. Sie werden in einem kleinen operativen Eingriff in die Nähe des Herzens, unter das Schlüsselbein, eingesetzt. Bei der Implantation der Herzschrittmachen bestimmen wir die Indikation sehr sorgfältig und wählen den optimal zum jeweiligen Patienten passenden Schrittmacher aus. Bei manchen Betroffenen ist es nötig, Aggregate einzusetzen, die spezielle Funktionen haben, wie z.B. das Home-Monitoring oder die Kernspintomographie-Tauglichkeit.

Defibrillatoren können den plötzlichen Herztod verhindern

Defibrillatoren erkennen mittels Elektroden eine lebensgefährliche Herzrhythmusstörung und lösen dann selbständig einen Stromstoß aus. Indem wir in bestimmten Fällen diese Geräte, korrekt als implantierbare Carioverte Defibrillatoren (ICD) bezeichnet, bei einem kleinen operativen Eingriff in der Nähe des Herzens einsetzen, beugen wir einem plötzlichen Herztod vor.

Exakte Diagnose durch moderne Verfahren

Wir nehmen uns Zeit, die Ursachen zu erfragen und einen genauen Blick auf ihre Form der Rhythmus-Störung zu werfen. Dies ist für eine exakte Diagnose unabdingbar. Wir verfügen über modernste bildgebenden Verfahren wie dreidimensionalen Herzultraschall, Kernspintomographie und Computertomographie des Herzens sowie Szintigraphie, mit der wir die Anatomie und Durchblutung des Herzens genauestens untersuchen können. Aufgrund unseres breiten Behandlungsspektrums können wir die Therapie individuell auf die Situation unserer Patientinnen und Patienten abstimmen.

Unser medizinisches Spektrum im Überblick

Erkrankungen der Herzkranzgefäße – Dem Herzinfarkt zuvorkommen

Medikamente freisetzende röhrenförmige Stents, die wir bei einer minimal-invasiven Operation einbringen, beseitigen Engstellen in den Arterien rund ums Herz.

Zum Schwerpunkt Erkrankungen der Herzkranzgefäße in Harlaching

Akuter Herzinfarkt – prompte Hilfe in unserer Chest Pain Unit

Ein Expertenteam aus erfahrenen Kardiologen ist rund um die Uhr vor Ort, um Patienten mit Brustschmerzen schnellstmöglich zu versorgen.

Zum Schwerpunkt Akuter Herzinfarkt in Harlaching

Herzklappenerkrankungen – moderne Operationsverfahren

Wir haben uns spezialisiert auf zwei schonende Operationsverfahren, um Aortenklappen zu implantieren (TAVI) beziehungsweise Mitralklappen abzudichten (Mitral-Clipping-Verfahren).

Zum Schwerpunkt Herzklappenerkrankungen in Harlaching

Herzrhythmusstörungen – Unsere Ambulanz findet individuelle Lösungen

Verödungsbehandlungen, Herzschrittmacher, Defibrillatoren oder auch Vorhof-Schirmchen, um Schlaganfällen vorzubeugen – wir beraten über das breite Therapiespektrum.

Zum Schwerpunkt Herzrhythmusstörungen in Harlaching

Fortgeschrittene Herzschwäche – Die Grunderkrankung gezielt therapieren

Herzschwäche kann viele Ursachen haben – mit unseren vielfältigen diagnostischen Möglichkeiten erkennen wir die Grunderkrankung und finden die richtige Therapie.

Zum Schwerpunkt Fortgeschrittene Herzschwäche in Harlaching

Vorgestellt: unsere kardiologische Fachklinik im Detail

Vorgestellt: Lernen Sie unser Behandlungsteam kennen

Unsere Experten-Teams um Chefarzt Prof. Dr. Kühl und die Stationen der Klinik mit dem Schwerpunkt Kardiologie.

Zum Behandlungsteam der Kardiologie in Harlaching

Kontakt & Sprechstunden. Wir sind für Sie da!

Ob als Betroffener oder Angehöriger - das Städtische Klinikum ist der Ansprechpartner für Ihr Anliegen.

Zu Kontakt & Sprechstunden der Kardiologie in Harlaching

Informationen für einweisende Ärztinnen und Ärzte

In unserem Service-Bereich finden ärztliche Kollegen unsere Telefon-Hotline sowie eine Kurzübersicht zu Diagnoistik und Therapie.

Zu den Einweiserinformationen der Kardiologie im Klinikum Harlaching

Diagnostik & Behandlung – Herzerkrankungen auf den Grund gehen

Unsere modernen Untersuchungsmethoden mit bildgebenden Verfahren ermöglichen eine exakte Diagnose und genau darauf abgestimmte Therapie.

Zu Diagnostik & Behandlung der Kardiologie in Harlaching

Kardiologische Tagesklink – Spezielle Untersuchungen und kleine Eingriffe

Bei Untersuchungen und Eingriffen, die keines stationären Aufenthalts bedürfen, nehmen wir Sie in unserer kardiologischen Tagesklinik auf.

Zur Kardiologischen Tagesklinik im Klinikum Harlaching