Ihr Kontakt zu unserer Abteilung
Telefon: (089) 6210-2403
» E-Mail an das Sekretariat

Weaning. Zug für Zug zurück zur selbstständigen Atmung

Eine längere Phase der künstlichen Beatmung mittels eines Beatmungsgeräts kann möglicherweise dazu führen, dass selbstständiges Atmen nicht mehr möglich scheint. Denn auch die Atemmuskulatur wird wie alle anderen Muskeln schwächer, wenn sie nicht genutzt wird. Erstickungsängste und Panik erschweren zudem die Versuche, wieder ohne künstliche Beatmung auszukommen. Weaning, auf Deutsch Entwöhnung, ist der medizinische Fachbegriff für ein ausgefeiltes Programm, mit dessen Hilfe die Betroffenen Zug um Zug ihrer natürlichen Atmung wieder näher kommen. Denn selbständiges Atmen ist eine wichtige Voraussetzung für ein selbstbestimmtes Leben und die Rückkehr in den Alltag.

Weaning-Einheit: Erfolgreiche Entwöhnung vom Beatmungsgerät

In unserer großen Münchner Klinik für Pneumologie, Gastroenterologie und Internistische Intensiv- und Beatmungsmedizin unter Leitung von Prof. Dr. F. Joachim Meyer haben wir 2016 einen neue Weaning-Einheit mit sechs Betten als unmittelbare Erweiterung der Intensivstation eingerichtet. In dieser speziellen Station gelingt es mithilfe eines multidisziplinären Konzeptes in den meisten Fällen, dass die Betroffenen nach einiger Zeit wieder selbst atmen können. „Die Wahrscheinlichkeit, von der künstlichen Beatmung wegzukommen, ist in einer Weaning-Einheit viel höher als in einer normalen Intensivstation“, unterstreicht Chefarzt Prof. Dr. Joachim Meyer.

Gezieltes Training der Atemmuskulatur

Beim Weaning muss vor allem die Atemmuskulatur wieder aufgebaut werden. Dazu wird in einem längeren Trainingsprozess der Druck des Beatmungsgeräts allmählich reduziert und dabei die eigenständige Atmung zunehmend gefordert. Später werden Beatmungspausen eingeführt, die immer länger werden. In dieser Phase beobachten und betreuen wir Patientinnen und Patienten sehr eng. Der Prozess wird sorgsam auf die Bedürfnisse und Möglichkeiten jedes Einzelnen abgestimmt, damit die Entwöhnung nicht nur kurzfristig, sondern dauerhaft erfolgreich ist.

Eindrücke von unserer Weaning-Station

Enge Zusammenarbeit mit der neurologischen Frührehabilitation und der physikalischen Medizin

Das strukturierte Programm zur Entwöhnung vom Beatmungsgerät wird in enger Zusammenarbeit mit Mitarbeitern unserer neurologischen Frührehabilitation und der physikalischen Medizin durchgeführt. Denn es handelt sich um ein interdisziplinäres Programm, bei dem mehrere Berufsgruppen abgestimmt ein Konzept umsetzen: Unsere Intensivmediziner und Intensivpflegekräfte arbeiten eng zusammen mit unserem speziell geschulten Atmungstherapeuten sowie den Physiotherapeuten, Ergotherapeuten und Logopäden der anderen Abteilungen.

Gut geschulte Mediziner und Pflegekräfte sichern schnelle Hilfe

Unser Team aus ärztlichen, physiotherapeutischen, atmungstherapeutischen und vor allem pflegerischen Fachkräften zeichnet sich durch ein hohes Maß an fachlicher und sozialer Kompetenz aus und besitzt große Erfahrung in der Respiratorentwöhnung. Seit 2012 ist unsere Internistische Intensivstation Mitglied im nationalen Netzwerk WeanNet, das Qualitäts- und Erfolgsmerkmale der spezialisierten Weaning-Einrichtungen vergleicht und absichert.

Unser medizinisches Spektrum im Überblick

Schwerpunkt Pneumologie - Lungenheilkunde

Alle Erkrankungen der Lunge und der Atemwege, spezielle Funktionsdiagnostik bei schlafbezogenen Atmungsstörungen und eine kardio-pulmonale Leistungsdiagnostik

Zum Schwerpunkt Pneumologie in München Harlaching

Schwerpunkt Gastroenterologie - Magen/Darm, Leber, Bauchspeicheldrüse

Hilfe bei Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts, der Leber, der Gallengänge und der Bauchspeicheldrüse. Zudem ausgewiesene Expertise auf dem Gebiet der Ultraschalldiagnostik

Zum Schwerpunkt Gastroenterologie in München Harlaching

Intensiv- und Beatmungsmedizin - Notfälle in spezialisierten Händen

Hochmoderne Intensivbehandlung für Patienten mit schwerer Sepsis / septischem Schock im Rahmen schwerer Infektionen und für Patienten mit Multiorganversagen.

Zum Schwerpunkt Intensiv- und Beatmungsmedizin in München Harlaching

Weaning-Station. Erfolgreiche Entwöhnung von künstlicher Beatmung

Wo Patienten nach künstlicher Beatmung wieder selbstständig Luft holen lernen.

Zur Weaning-Station in München Harlaching

Unsere Abteilung: Leistungen, Mitarbeiter und Kontakte

Expertise für Lunge, Magen-Darm, Leber, Galle und Bauchspeicheldrüse

Unsere modernen Untersuchungsmethoden ermöglichen eine exakte Diagnose und genau darauf abgestimmte Therapie

Diagnostik & Behandlung der Pneumologie, Gastroenterologie in München Harlaching

Vorgestellt: Unser Team aus Experten für Ihre Behandlung

Unser ärztliches Leitungsteam um Prof. Dr. F. Joachim Meyer. Finden Sie hier direkte Kontaktdaten.

Das Team der Pneumologie, Gastroenterologie in München Harlaching

Sprechstunden & Anmeldung. Wir sind für Sie da!

Ob als zuweisender Arzt, Betroffener oder Angehöriger - das Städtische Klinikum ist der Ansprechpartner für Ihr Anliegen.

Kontakt zur Pneumologie, Gastroenterologie in München Harlaching