Ihr Kontakt zu unserer Abteilung
Telefon: (089) 6210-2304
» E-Mail an das Sekretariat

Fußchirurgie (Deformitäten, Diabetischer Fuß). Mobilität bewahren

Auf unseren Füßen lastet unser ganzer Körper. Erblich bedingt oder durch Fehlbelastungen – wie jahrelanges Tragen enger Schuhe mit hohem Absatz – treten mit zunehmendem Alter knöcherne Verformungen auf, die jeden Schritt zur Qual werden lassen. Wenn orthopädische Einlagen, spezielles Schuhwerk und physiotherapeutische Übungen keine Entlastung mehr bringen, dann kann eine Operation die Gehfähigkeit erhalten helfen. Patienten, die unter einer Diabetes-Erkrankung leiden, haben vor allem in den Füßen Probleme mit der Nerven- und Blutversorgung. Oft unbemerkt entstehen Wunden, die nur noch sehr schwer abheilen. Während früher oftmals nur Amputationen als letzter Ausweg blieben, können wir heute mit modernen gefäßchirurgischen Methoden einen Heilungsprozess in Gang bringen, der ermöglicht, den Fuß wieder zu belasten.

Erfahrene Spezialisten in der Fußchirurgie

In unserer Klinik für Unfallchirurgie, Orthopädie, Hand- und Wiederherstellungschirurgie unter der Leitung von Prof. Dr. Georg Gradl haben wir einen besonderen Schwerpunkt auf die Fußchirurgie gelegt. Der Fuß mit seinen 26 Knochen, 33 Gelenken und über 100 Bändern ist ein überaus komplexes Gebilde, das erfahrener Spezialisten bedarf. Aber nicht nur die Strukturen, auch das Gewebe des Fußes erweist sich als besonders diffizil: Bei Patienten mit Diabetes operieren wir Wunden, bei denen aufgrund von Infektionen abgestorbenes Gewebe entfernt werden muss. Unsere Fußchirurgen haben viel Erfahrung und eine hohe Expertise bei diesen besonderen Operationsverfahren.

Bei der Operation von Fußfehlstellungen die Gelenkfunktion erhalten

Erbliche Vorbelastungen, rheumatische Gelenkentzündungen, Arthrose (Gelenkverschleiß) oder jahrelange Fehlbelastungen führen zu krankhaften Veränderungen des Fußskeletts, die so schmerzhaft werden können, dass die Betroffenen keinen Schritt mehr als unbedingt nötig gehen. Durch moderne Operationsmethoden, die allesamt die Gelenke soweit wie möglich in ihrer Funktion erhalten, geben wir unseren Patienten einen größeren Bewegungsradius zurück. Wir stellen beispielsweise beim Hallux valgus die Knochen so um, dass der seitlich herausgetretene Fußballen begradigt wird. In schweren Fällen müssen wir auch einzelne Gelenke versteifen, wonach die Betroffen aber dennoch ihre Füße weiterhin abrollen können, weil andere Gelenke die Funktion übernehmen. In unserer Fußchirurgie behandeln wir folgende Fußfehlstellungen und -erkrankungen:

  • Hallux valgus (Deformierung am Großzehenballen, Ballenzehe)
  • Hallus rigidus (Arthrose im Großzehengrundgelenk)
  • Schneiderballen (verdickter Kleinzehenballen, Einwärts-Wendung der Zehe)
  • Kleinzehenfehlstellungen (Hammerzehen, Krallenzehen)
  • Fersensporn (Fersenschmerzen im Fußsohlen-Bereich)
  • Haglund-Exostose (knöcherner Vorsprung der Oberkante des Fersenbeins, oft verbunden mit Schleimbeutelentzündungen im Bereich der Achilles-Sehne

Der diabetische Fuß: Durch spezielle Operationsverfahren Amputationen vermeiden

Diabetiker haben oft Probleme mit der Blut- und Nervenversorgung der Füße. Die Betroffenen nehmen Druckstellen oder gar Fremdkörper in den Schuhen nicht wahr, auch zu heiße Fußbäder, Wärmflaschen oder Fußpilz können zu Wunden und Geschwüren führen, die ohne Behandlung nicht mehr abheilen. In besonders schlimmen Fällen bekommen auch Druckentlastung und die Versorgung mit Wundmitteln die betroffenen Stellen nicht mehr in den Griff und einzig Operationen, bei denen alle Strukturen abgetragen werden, die im Rahmen von Infektionen abgestorben sind. Durch unsere interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen Orthopäden und Gefäßchirurgen haben wir Behandlungsmethoden entwickelt, die auch in schlimmen Fällen Amputationen verhindern können. Denn es verlangt spezielle chirurgische Erfahrung, die Schnitte so anzulegen, dass einerseits alle zu entfernenden Strukturen ersichtlich sind, andererseits übermäßige Schäden durch den Eingriff aber vermieden werden.

Breites Spektrum und großer Erfahrungshorizont

Fuß-Operationen gehören zu den Eingriffen, die in unserer Klinik routinemäßig mit großer Erfahrung durchgeführt werden. Wir wenden modernste Operationstechniken an. Somit erlangen unsere Patienten innerhalb kurzer Zeit die Gehfähigkeit, Beweglichkeit und Schmerzfreiheit zurück. Als akademisches Lehrkrankenhaus der Ludwig-Maximilians-Universität München ist unsere Klinik für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie stark in die medizinische Forschung sowie Aktivitäten zur Fort- und Weiterbildung eingebunden. In unserer Klinik finden regelmäßig OP-Kurse statt; internationale Hospitationen für Chirurgen aus der ganzen Welt werden unter anderem von der renommierten Fachgesellschaft "AO- Arbeitsgemeinschaft für Osteosynthesefragen" hierher vermittelt.

Unsere Klinik: Leistungen, Mitarbeiter, Stationen und Kontakte

Diagnostik und Behandlung. Orthopädie von A-Z

Neben Verletzungen der Knochen und Weichteile therapieren wir aber auch verschleißbedingte, rheumatische oder durch Tumoren verursachte Veränderungen.

Unsere orthopädische Medizin in München Harlaching

Vorgestellt: Unser kompetentes Behandlungsteam

Unser Team unter der Leitung von Chefarzt Prof. Dr. Georg Gradl behandelt Sie kompetent und individuell. Lernen Sie uns kennen!

Unfallchirurgen, Orthopäden in München Harlaching

Kontakte, Sprechstunden, Anmeldung & Anfahrt

Zur Untersuchung/Abklärung bieten wir Ihnen einen Reihe spezifischer Sprechstunden an, u.a. auch eine Berufsgenossenschaftliche Sprechstunde.

Kontakte, Anmeldung der Orthopädie in München Harlaching