Klinik für Kardiologie, Pneumologie und Internistische Intensivmedizin - Prof. Dr. Harald Mudra
 

Klinik für Kardiologie, Pneumologie und Internistische Intensivmedizin

In unserer Klinik in Neuperlach werden Herz- und Gefäßkrankheiten und Lungenerkrankungen behandelt. Schwerstkranke Patientinnen und Patienten werden auf unserer Intensivstation betreut.  

In der Kardiologie liegt der Schwerpunkt auf der Behandlung von Herzklappenfehlern, Herzrhythmusstörungen und einer Herzmuskelschwäche oder Herzinsuffizienz. Auch Betroffene mit Bluthochdruck, Lungen- oder Venenthrombosen und Durchblutungsstörungen infolge verengter Körperschlagadern werden hier therapiert.    

Patienten mit einer  koronaren Herzkrankheit (KHK) wie einem Herzinfarkt und anderen Erkrankungen mit dem Leitsymptom Brustschmerz finden in der zertifizierten Chest Pain Unit Hilfe. Rund im die Uhr werden hier Menschen mit einem akuten Herzinfarkt versorgt. 

Unsere Fachklinik hat durch die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie die Anerkennung als Qualifizierungsstätte für die Zusatzqualifikation "Interventionelle Kardiologie" erhalten. Neben der hohen Fallzahl von Eingriffen am Herzen wurde insbesondere auch die Vielfalt und Qualität des Behandlungsspektrums unserer Klinik anerkannt.

Nicht-operative Verfahren in der Kardiologie

Zu den Behandlungsschwerpunkten zählen alle Herzkatheter-Verfahren. Verengungen der großen Arterien, insbesondere der Halsschlagader und Nierenarterie, werden in der Regel nicht-operativ behandelt. Das gilt auch für die Behandlung von Herzklappenerkrankungen mit TAVI oder der Valvuloplastie. Bei Vorhofflimmern führt man zur Vermeidung von Embolien einen Vorhofohrverschluss durch. Ist eine arterielle Hypertonie nur schwer medikamentös behandelbar, besteht die Möglichkeit einer renalen Denervation. Bei Erkrankungen der Hauptschlagader wie einer Dissektion oder einem Aneurysma werden in Kooperation mit der Klinik für Gefäßchirurgie Gefäßstützen (Stents) eingesetzt. Schrittmacher und Defibrillatoren werden implantiert und die Patienten bei der notwenigen Nachsorge betreut.  

Schwerpunkte der Internistischen Intensivmedizin sind alle Beatmungsverfahren, die Nierenersatztherapie (Genius-Dialyse, CVVH) sowie die Anwendung passiver und aktiver Kreislaufunterstützungssysteme (intra-aortale Gegenpulsation, Herz-Lungen-Maschine, Lungenersatzverfahren).

 Sekretariat Telefon: (089) 6794-2351
Telefax: (089) 6794-2844
kardiologie.kn(at)klinikum-muenchen.de
Station 11 (Intensivstation) Telefon: (089) 6794-2375
Telefax: (089) 6794-2168
Station 34 Telefon: (089) 6794-3334
Telefax: (089) 6794-3534
Station 54 Telefon: (089) 6794-3354
Telefax: (089) 6794-3554
Herzkatheterlabor Telefon: (089) 6794-2429
Telefax: (089) 6794-2875
Weitere Informationen finden Sie unter Sprechstunden & Anmeldung.

Unsere Spezialistinnen & Spezialisten für Sie