PD Dr. med. Hendrik Jünger

Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin

Qualifikationen

  • Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin
  • Zusatzbezeichnung Notfallmedizin
  • Pädiatrische Neurointensivmedizin
  • Schwerpunktbezeichnung Neonatologie

Spezialinteressen

  • Neuropädiatrie, Neonatologie, Intensiv-/Notfallmedizin, Funktionelle Bildgebung

Akademisches Curriculum

2005

Promotion an der Medizinischen Fakultät der
Rheinischen Friedrich-Wilhelms Universität Bonn
"Entwicklungsabhängige Expression Engrailed-2 regulierter Gene
im transgenen Mausmodell L7En-2 im Rahmen
der Kleinhirnentwicklung"

2014

Habilitation an der Medizinischen Fakultät
der Technischen Universität München:
"Neuroplastizität bei frühen Hirnläsionen - Neuromodulation durch funktionelle Therapie"


Beruflicher Werdegang

1997-2004

Studium der Humanmedizin an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms Universität Bonn; Université de Lausanne, Schweiz; Ludwig Maximilians Universität München

2003

UN-Headquarters / Unicef New York; Mbarara Teaching Hospital, Uganda

2005-2009

Universitätskinderklinik Tübingen, Prof. I. Krägeloh Mann

Seit 2009

Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des Klinikums Rechts der Isar der TU München, Kinderklinik Schwabing

2012

Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin, Zusatzbezeichnung Notfallmedizin, Fortsetzung der Schwerpunktweiterbildung in Neuropädiatrie und Neonatologie / Päd. Intensivmedizn

Seit 2012

Kindernotarzt der Berufsfeuerwehr München

Seit 2014

Teilnahme Oberärztlicher Hintergrunddienst Gesamtkinderklinik

Seit 2016  Teilnahme Oberärztlicher Hintergrunddienst für Neonatologische Intensivmedizin am Perinatalzentrum des Klinikums Rechts der Isar und des Klinikums München Schwabing.

Wissenschaftspreise und Stipendien

  • Wissenschaftspreis der Gesellschaft für Neuropädiatrie 2011 (Desitin Jungforscherpreis)
  • Vortrags-/ Posterpreise SGKJ 2005, GNP 2008, DGKN 2008, SGKJ 2012
  • Stipendiat BFIO (Büro Führungskräfte zu Internationalen Organisationen). DAAD