Krankenpflege Arbeitplatz
 

Funktionspflege in der Endoskopie im Klinikum Bogenhausen

Unsere neue Zentral-Endoskopie mit insgesamt 21 Untersuchungs- und funktionsdiagnostischen Räumen bietet hervorragende Bedingungen für anspruchsvolle endoskopische und funktionsdiagnostische Eingriffe der Gastroenterologie und der Pneumologie. Wir stellen Ihnen hier das Team der endoskopischen Funktionspflege in der Gastroenterologie vor.

Eindrücke aus unserer Abteilung

Optimale Arbeitsbedingungen
Die neuen Räume sind hell und freundlich gestaltet und bieten optimale Arbeitsbedingungen. Alle endoskopischen Arbeitsplätze sind mit Überwachungsmonitoren ausgestattet und gewährleisten bestmögliche Patientensicherheit.

Umfassendes, abwechslungsreiches Tätigkeitsfeld
Die Arbeit ist bei uns sehr vielseitig. Unsere Endoskopie ist Teil des zertifizierten onkologischen Zentrums am Klinikum Bogenhausen. Das endoskopische Team führt täglich rund 30-40 Ultraschalluntersuchungen und 40-50 invasive Untersuchungen durch.

Umfangreiches aktuelles Fachwissen
Bei uns können Sie sich ein umfangreiches Fachwissen aneignen bzw. dieses anwenden. Neue Entwicklungen in der Endoskopie-Technik erfordern ständig aktualisiertes Wissen der Funktionspflegekräfte.  

Entwicklung & Weiterbildung
Als akademisches Lehrkrankenhaus bilden wir auch Pflegekräfte aus. So können Sie zum Beispiel an unserer Akademie die Weiterbildung zur Praxisanleiterin absolvieren. Mehr zu den Entwicklungsmöglichkeiten bei uns finden Sie unten.

Erfahren Sie mehr über unsere Station

Unsere Station in Zahlen: Fakten & Dienstpläne

Unsere zentrale Endoskopie  umfasst  21 Untersuchungs- und funktionsdiagnostische Räume. Sie werden von den Fachgebieten der Gastroenterologie und der Pneumologie genutzt. 

Das 13-köpfige Team der Gastroenterologie besteht aus 11 examinierten Pflegekräften. Von diesen besitzen drei die Fachweiterbildung Endoskopie, eine ist zusätzlich Praxisanleiterin. Hinzu kommen zwei Medizinische Fachangestellte (MFA), die in der Anmeldung und in der Instrumentenaufbereitung tätig sind.   

Bei uns werden täglich im Durchschnitt 30-40 Ultraschalluntersuchungen und rund 40-50 invasive Untersuchungen durchgeführt.  

Unsere Dienstpläne: Regeldienste mit gelegentlicher Rufbereitschaft.
Auf unserer Station haben wir Regeldienste, die üblicherweise von 7:30 bis 15:42 Uhr oder von 8:00 bis 16:12 Uhr dauern. Zusätzlich gibt es einen täglichen Spätdienst von 9:00 bis 17:12 Uhr.

Darüber hinaus wird an den Wochenenden eine Rufbereitschaft von 8:00 bis 22:00 Uhr eingeteilt.

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 38,5 Stunden.

Besonderheiten: Was uns auszeichnet

Große Zahl an Eingriffen und umfangreiches Spektrum
Unser Team aus speziell ausgebildeten Ärzten und Pflegekräften führt jedes Jahr rund 9.000 endoskopische, 13.000 sonografische und 4.000 funktionsdiagnostische Untersuchungen des Magen-Darm-Traktes sowie des Gallenwegssystems und der Bauchspeicheldrüswe durch. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf therapeutischen Endoskopien.

Onkologisches Zentrum bietet hohe Spezialisierung
Unsere Endoskopie ist ein wichtiger Bestandteil des zertifizierten onkologischen Zentrums am Klinikum Bogenhausen, das unter anderem auf die Behandlung von Tumorerkrankungen des Verdauungstraktes hochspezialisiert ist. Bei uns finden Sie ein außergewöhnlich breites medizinisches Spektrum. Sie können sich ein umfangreiches technisches und pflegerisches Fachwissen aneignen bzw. dieses anwenden.

Verantwortungsvolle und strukturierte Einarbeitung
Die immer stärker voranschreitende Technisierung und Digitalisierung endoskopischer Eingriffe stellen hohe Anforderungen an die Pflegekräfte. Diese tragen große Verantwortung und müssen eine umfangreiche und langwierige Lernphase durchlaufen. Es werden speziell ausgebildete Praxisanleiter/innen und Mentor/innen eingesetzt, um neue Kolleg/innen oder auch erfahrene Fachkräfte in neue Disziplinen einzuarbeiten. Dafür liegt ein strukturiertes und bewährtes Einarbeitungskonzept vor.

Optimales Arbeitsumfeld und Patientensicherheit auf hohem Niveau
Die neuen Räume sind hell und freundlich gestaltet und bieten optimale Arbeitsbedingungen. Alle endoskopischen Arbeitsplätze sind mit Überwachungsmonitoren ausgestattet, um Komplikationen bei sedierten Patienten zu vermeiden. Ein spezielles Lichtkonzept ermöglicht nicht nur schärfere Bilder, sondern ist auch weniger anstrengend für die Augen. Weil alle Geräte und die gesamte Technik an der Decke montiert sind, gibt es keine Stolperfallen durch herumliegende Kabel.

Strenge Hygienestandards und sichere Aufbereitung
Endoskope und Zubehör werden direkt bei uns durch geschultes Fachpersonal in hochmodernen Waschautomaten der neuesten Generation aufbereitet. Diese sind als Durchreichegeräte so eingebaut, dass sie den unreinen und den reinen Bereich strikt voneinander trennen. Zur Reinigung wird Peressigsäure verwendet. Mit diesen Verfahren gewähren wir höchste Sauberkeit und Sicherheit für unsere Patientinnen und Patienten.

Entwicklungsmöglichkeiten: Professionalität, Fort- und Weiterbildung

Fort- und Weiterbildungsangebote unserer Station/unseres Fachbereichs

Fachweiterbildung für die Gesundheits- und Krankenpflege im Endoskopiedienst
Die 2-jährige Fachweiterbildung wird vom Klinikum der Universität München in Kooperation mit ekw.concept! Institut für Beratung, Bildung, Training für den Endoskopiedienst (siehe www.ekwconcept.de) angeboten. Sie vermittelt vertiefte fachliche Kompetenzen und befähigt die Teilnehmenden, die Fachpflege von Menschen im endoskopischen Handlungsfeld eigenständig durchzuführen. 
http://www.ekwconcept.de/pdf/InfoWBMuenchen.pdf

Fachkundelehrgang Technische/r Sterilisationsassistent/in
Es werden fachtheoretische Grundlagen der Mikrobiologie, Krankenhaushygiene, Desinfektion und Dekontamination vermittelt. Dazu erwerben Sie fachpraktische Handlungskompetenz zur sachgerechten und verantwortungsbewussten Instrumentenaufbereitung. Der Lehrgang wird mit einer schriflichen, mündlichen und praktischen Prüfung abgeschlossen, die das Führen der Tätigkeitsbezeichnung Technische/r Sterilisationsassistent/in erlaubt.   

Fortbildungskurs Strahlenschutz (Grundkurs)
In diesem 3-tägigen Lehrgang erwerben Sie Grundkenntnisse des Strahlenschutzes in der Heilkunde, die Assistenzpersonen im Funktionsbereich besitzen müssen, die direkte Anweisungen eines Arztes ausführen. Es werden auch praktische Übungen durchgeführt.
Fortbildung Strahlenschutz Grundkurs
Zusätzlich: Aktualisierungskurs alle 5 Jahre

Die im Grundkurs erworbenen Kenntnisse müssen alle fünf Jahre hinsichtlich des Stands der Technik, der Qualitätssicherung, ärztlicher Erfahrungen sowie neuer Rechtsvorschriften und Empfehlungen aktualisiert werden.
Aktualisierungskurs Strahlenschutz

Fortbildung Sedierung und Notfallmanagement in der Endoskopie
In einem einwöchigen Lehrgang an unserer Akademie erwerben Sie grundlegende Kenntnisse und Fertigkeiten in Bezug auf die Überwachung von sedierten Patientinnen und Patienten in der Endoskopie. Die Inhalte richten sich nach dem Curriculum der DEGEA (Deutsche Gesellschaft für Endoskopie- Assistenzpersonal).
Fortbildung Sedierung und Notfallmanagement in der Endoskopie
Zusätzlich: Refresher-Kurs alle 2 Jahre
Refresher Sedierung und Notfallmanagement in der Endoskopie

Regelmäßige interne und externe Fortbildungsmöglichkeiten
Auf unserer Station gibt es regelmäßige Fortbildungen zu verschiedenen Krankheitsbildern, Narkoseverfahren und Untersuchungs-Methoden.
Zudem kann an allen Fortbildungen aus dem offiziellen Fortbildungskatalog unserer Akademie, die der Weiterentwicklung im Fachbereich dienen, in Abstimmung mit der Bereichsleitung teilgenommen werden.

Jetzt Kontakt aufnehmen: Fragen stellen, Schnuppertage, Bewerben

Haben Sie noch Fragen?

Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnehme per E-Mail.
Bitte lassen Sie uns wissen, wie wir Sie am besten erreichen. Wir melden uns gerne bei Ihnen!

Jetzt Kontakt aufnehmen: E-Mail an joachim.dicker(at)klinikum-muenchen.de
oder an angelika.bergner(at)klinikum-muenchen.de

Testen Sie uns!
Wir sind ein tolles und vielseitiges Team.
Überzeugen Sie sich selbst und vereinbaren Sie einen Schnuppertag bei uns!

Jetzt Schnuppertag vereinbaren: E-Mail an angelika.bergner(at)klinikum-muenchen.de