Pflege auf der Palliativstation - intensive und lohnende Erfahrung

In der Palliativpflege haben wir Pionierarbeit geleistet – wir waren eine der ersten Palliativstationen in Deutschland.

Bereichsübergreifende Zusammenarbeit
Multiprofessionelle Zusammenarbeit, gemeinsame Visiten und Besprechungen aller Berufsgruppen sind bei uns selbstverständlich. Wir stellen damit eine bestmögliche individuelle Betreuung sicher.

Soziale Kompetenz und psychische Stabilität
Angehörigenarbeit und Ehrenamt-Management gehören zum Tätigkeitsprofil, die eigene psychische Belastbarkeit zum unverzichtbaren Persönlichkeitsmerkmal einer Pflegekraft in der Palliativpflege.

Entwicklung & Weiterbildung
Als akademisches Lehrkrankenhaus bilden wir Pflegekräfte aus. Wenn Sie gerne mit Schülerinnen und Schülern arbeiten und Interesse daran haben, junge Menschen anzuleiten, haben Sie die Möglichkeit, eine Ausbildung zum Praxisanleiter zu absolvieren. Die Weiterbildung „Palliativ Care“ besitzen die meisten unserer Pflegekräfte.

Unsere Station in Zahlen: Fakten & Dienstpläne

Auf unserer Station betreiben wir 10 Palliativbetten.
Wir können damit etwa 330 Patientinnen und Patienten pro Jahr aufnehmen.
Diese versorgen wir (auf 12 Planstellen) mit 16 Pflegekräften, die alle voll examiniert sind (entweder in Altenpflege oder in Gesundheits- und Krankenpflege).
Zwei davon übernehmen auch die Aufgabe der Praxisanleitung. 

Unsere Dienstpläne: Flexibel und orientiert an Ihren Bedürfnissen
Wir gehen soweit wie möglich auf die Dienstplanbedürfnisse unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein und arbeiten nach Wunschdienstplänen.
Grundsätzlich ermöglichen wir Müttern, Vätern und Studierenden auch spezielle Dienste, sofern dies vertretbar ist. Im Augenblick sind unsere Möglichkeiten dafür aber ausgeschöpft.

Wir arbeiten im 3-Schichtsystem, in Bereichspflege.
In den Tagesdiensten arbeiten wir 7,7 Stunden, in den Nachtdiensten 9 Stunden.
Unsere Wochenarbeitszeit beträgt 38,5 Stunden.

Besonderheit: Was uns auszeichnet

Bereits 1997 wurde unsere Palliativstation gegründet. Sie ist damit eine der ältesten Palliativstationen in Deutschland. Wir können auf einen umfangreichen gewachsenen Erfahrungsschatz zurückgreifen.

Interdisziplinarität und multiprofessionelle Zusammenarbeit
Unsere Arbeit ist gekennzeichnet durch hohe Interdisziplinarität, denn die Versorgung der komplexen Erkrankungen erfordert ein Höchstmaß an bereichsübergreifender Zusammenarbeit. Täglich führen Ärzte und Pflegekräfte gemeinsame Visiten (einschließlich Vorbesprechungen) durch. Einmal wöchentlich findet eine interdisziplinäre Besprechung statt, an der neben der Ärzteschaft auch die Pflege, die Physiotherapie, Psychologie, Seelsorge und der Sozialdienst teilnehmen, um eine individuelle Betreuung zu planen. Diese umfasst neben der Kontrolle von Schmerzen, Angst und Übelkeit auch Behandlungen zur Beruhigung wie etwa Musiktherapie oder Atemtherapie.

Psychische Stabilität und Fähigkeit zur Selbstreflexion
Zu unseren Patientinnen und Patienten, die wir manchmal über längere Zeit begleiten, sowie zu deren Angehörigen entsteht ein sehr intensiver Kontakt. Gleichzeitig gilt es aber häufig Abschied zu nehmen. Das erfordert laufende Trauerarbeit. In der Palliativpflege ist die eigene psychische Stabilität und Belastbarkeit eine Grundvoraussetzung, ebenso wie die Bereitschaft und Fähigkeit zur Selbstreflexion. Einmal monatlich findet bei uns eine Teamsupervision statt.

Soziale und kommunikative Kompetenz
Neben der palliativen Versorgung der Patientinnen und Patienten ist die Arbeit mit Angehörigen und deren Unterstützung ein wichtiger und umfangreicher Teil unseres Berufsfeldes. Zudem werden wir ehrenamtlich vom Hospizverein Ramersdorf-Perlach unterstützt. Daher gehört auch das Ehrenamt-Management zum Aufgabenbereich unseres Pflegepersonals. Hier ist ebenso wie in der Angehörigenarbeit Ihre ganze Professionalität und kommunikative Kompetenz gefragt.

Entwicklungsmöglichkeiten: Professionalität, Fort- und Weiterbildung

Fort- und Weiterbildungsangebote unserer Station/ unseres Fachbereichs

Kontakt zur Bereichsleitung: christian.wiedemann(at)klinikum-muenchen.de

Jetzt Kontakt aufnehmen: Fragen stellen, Schnuppertage, Bewerben

Haben Sie noch Fragen?

Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnehme per E-Mail.
Bitte lassen Sie uns wissen, wie wir Sie am besten erreichen. Wir melden uns gerne bei Ihnen!

Jetzt Kontakt aufnehmen: E-Mail an Angelika.Lerner-Bedacht(at)klinikum-muenchen.de 

Testen Sie uns!
Wir sind ein tolles und vielseitiges Team.
Überzeugen Sie sich selbst und vereinbaren Sie einen Schnuppertag bei uns!

Jetzt Schnuppertag vereinbaren: E-Mail an  Angelika.Lerner-Bedacht(at)klinikum-muenchen.de