Icon Notfall
Notfall

Jugend- & Kinderkrankheiten

Kinder & Jugendliche sind nicht nur von klassischen Infektionskrankheiten wie Masern oder Windpocken betroffen, sondern können vielfach auch unter angeboren Erkrankungen leiden z.B. an Handfehlbildungen wie der Polydaktylie. 

Klassische Kinderkrankheiten: Infektionskrankheiten

Kinder & Jugendliche sind häufig krank, da ihr Immunsystem sich noch im Aufbau befindet. In unserer Umwelt finden sich unvermeidlicherweise überall Keime, mit denen Kinder & Jugendlich in Berührung kommen. Durch den engen Kontakt in Krippe, Kindergarten und Schule können Krankheitserreger schnell von Kind zu Kind übertragen werden.

Vor vielen Infektionen können Impfungen schützen, wie z.B. gegen Masern. Erkranken Kinder an Masern und wandern die Erreger ins Gehirn, kann es zu schweren Komplikationen kommen. Aber auch als Erwachsener kann es bei unzureichendem Impfschutz bei bestimmten Infektionskrankheiten gefährlich werden.  

Verhaltensauffälligkeiten und Entwicklungsstörungen

Verhaltensauffälligkeiten und Entwicklungsstörungen nehmen bei Kindern und Jugendlichen immer mehr zu. Besonders ADHS wird inzwischen sehr häufig diagnostiziert. Aber auch der psychische Druck in der Schule und zu Hause führt bei Kindern und Jugendlichen zu psychischen Störungen. Depressionen und Essstörungen treten gehäuft auf.

Angeborene und erworbene Erkrankungen

Fehlbildungen gehören zu den häufigsten angeborenen Erkrankungen und können alle Körperteile und inneren Organe betreffen. Am häufigsten treten Fehlbildungen im Zentralnervensystem auf, also in Gehirn und Rückenmark, an zweiter Stelle steht das Herz. Die Ursachen sind oft unklar. Umwelteinflüsse, Gene, Drogen- & Alkoholmissbrauch während der Schwangerschaft können verantwortlich sein. 

Erworbene Erkrankungen entstehen meist durch Unfälle. Dazu zählen Knochenbrüche aber auch das Schädel-Hirn-Trauma.   

In unseren Kliniken sind Kinder & Jugendliche gut aufgehoben

In unseren Kliniken in Harlaching und Schwabing wird Kindermedizin auf Universitätsniveau betrieben. Frühgeborene mit einem Geburtsgewicht unter 500 Gramm werden in unseren Kliniken fürsorglich und behutsam umsorgt. In unserer Kinder- & Jugendpsychosomatik in Schwabing nehmen wir Patienten ab 0 Jahren auf, die unter Fütterungsstörungen leiden. 

Magen-, Darm-, Bauchwand- und Genitalerkrankungen

Die Entzündung des Wurmfortsatzes kommt am häufigsten in einem Alter bis 30 Jahren vor. Kot oder Unverdauliches können den Gang blockieren und damit die Reaktion auslösen.

Blinddarm entfernen

Beim akuten wie beim chronischen Durchfall ist es wichtig, die Ursache dafür so schnell wie möglich zu finden. Ansonsten leiden nicht nur Darm und Nieren, sondern der ganze Körper.

Ursachen und Behandlung von Durchfall

Bei etwa drei Prozent aller Neugeborenen ist der Hoden noch nicht ins Skrotum gewandert. Das erhöht das Risiko einer Unfruchtbarkeit oder eines Hodentumors und muss korrigiert werden.

Hodenhochstand korrigieren

Bis zum Ende der Pubertät ist die nicht zurückstreifbare Vorhaut normal. Danach macht sie manchmal Probleme beim Wasserlassen. Meist helfen vorsichtiges Dehnen und eine Cortisonsalbe.

Behandlung der Phimose

Herz-, Blut- und Atemwegserkrankungen

Der Krebs im Knochenmark lässt die Zahl bestimmter blutbildender Zellen ungehemmt ansteigen. Die akute lymphatische Leukämie (ALL) ist der häufigste Tumor bei Kindern.

Behandlung der Leukämie

Ein Geburtsfehler, Abnutzung oder eine Entzündung führen dazu, dass eine der oder mehrere Klappen nicht dicht oder der Blutfluss verengt ist. Oft hilft nur eine Rekonstruktion oder eine künstliche Klappe.

Neue Klappe bei Herzklappenfehler

Bei einer Myokarditis ist absolute Ruhe geboten. Entzündungen führen manchmal zu Rhythmusstörungen oder plötzlichem Herztod.

Verschleppte Myokarditis: Gefahr für plötzlichen Herztod

Angeboren oder erworben sind Erkrankungen, die zu einem größeren Herzvolumen oder Verdickung der Wände führen. Unbehandelt führt sie zum Herztod oder zu Herzinsuffizienz.

Behandlung Herzmuskelerkrankungen

Bei einer Herzrhythmusstörung kann das Herz langsamer oder schneller schlagen, bis hin zum tödlichen Kammerflimmern.

Von Vorhofflimmern bis Kammerflimmern

Etliche Auslöser können zu dieser chronischen Entzündung der Bronchien beitragen. Das Gewebe überreagiert auf den Reiz und zuweilen verengen sich die Atemwege des Patienten.

Tief durchatmen trotz Asthma

Eine Impfung beugt gegen die Infektionskrankheit vor, die sonst meist bei Kindern auftritt. Bei Säuglingen endet sie in seltenen Fällen tödlich. Die typischen Hustenanfälle dauern mehrere Wochen.

Keuchhusten vorbeugen & behandeln

Durch Bakterien, Viren oder Pilze entzündet sich oft das Lungengewebe. Aber auch unkontrollierte Reaktionen der Abwehr oder Gifte können die Lunge schädigen.

Pneumonie: für Säuglinge & Ältere gefährlich

Vor allem Kleinkinder zwischen einem halben und zwei Jahren leiden an dieser Infektionskrankheit im Kehlkopf. Typisch für Pseudokrupp ist der bellende Husten.

Bellenden Husten behandeln

Psychische Erkrankungen

Hinter der Kombination von Konzentrationsproblemen, ständiger Unruhe und Bewegungsdrang stecken wahrscheinlich mehrere Ursachen. Erbliche Faktoren zählen wohl dazu.

ADHS erkennen und behandeln

Bei dieser Fehlsteuerung im vegetativen Nervensystem schaltet der Körper auch bei vermeintlich harmlosen Reizen auf Alarm. Dazu gehören Phobien, Panikstörungen oder posttraumatische Belastungsstörungen.

Wenn die Angst ausartet

Den Heißhungerattacken folgt das krampfhafte Bemühen, die vermeintlichen Dickmacher wieder loszuwerden, entweder durch Erbrechen, Abführmittel, Hungern oder übermäßigen Sport.

Hilfe bei Ess-Brech-Sucht

Borderline-Patienten haben Probleme, mit ihren rasch aufschießenden und verzögert abklingenden Gefühlen umzugehen und suchen nach Mitteln, ihre innere Anspannung zu kompensieren.

Emotional-instabile Persönlichkeitsstörung

Das Gefühl der Überforderung steht meist am Ende eines Prozesses von Euphorie, Desillusion und Frustration über die Anforderung in Beruf oder Familie. Burnout ist eng mit einer Depression verknüpft.

Erschöpft, müde, ausgebrannt

Eine Depression ist eine ernstzunehmende psychische Erkrankung. Sie reicht von leichten Verstimmungen bis zur chronischen Depression. Viele kämpfen mit Selbstmordgedanken.

Der Depression Herr werden

Das schwierige Verhältnis zum Essen ist meist ein Ausdruck eines anderen psychischen Problems. Schwierigkeiten mit der Familie oder dem Freundeskreis führen dann zu Essstörungen.

Wenn Essen krank macht

Selbst mit Untergewicht empfinden sich die fast immer weiblichen Teenager als zu dick. Das gestörte Verhältnis zum eigenen Körper oder ihrer Rolle als Frau führt zur Essensvermeidung oder übermäßigem Sport.

Hungern bis zum Tod

Schweißausbrüche oder Herzrasen sind Zeichen einer Panikattacke. Oft entwickelt sich beispielsweise aus der Angst vor Menschenansammlungen auch eine Angst vor der Attacke selber.

Die Angst vor der Angst

Meist schon in der Kindheit oder in der Jugend entstehen immer wiederkehrende Gedanken, bestimmte Handlungen ausführen zu müssen. Diese Zwänge treten meist zusammen mit Angststörungen auf.

Wenn Zwänge den Alltag bestimmen

Erkrankungen des Zentralnervensystems

Die Epilepsie ist ein Krampfleiden, das vom Gehirn verursacht wird. Weltweit ist etwa 1 Prozent der Menschen von Epilepsie betroffen.

Gewitter im Gehirn

Fieber, Kopfschmerzen Abgeschlagenheit bis zu Lähmungen und Sehstörungen sind Zeichen einer Entzündung des Gehirns, die meist durch eine Vireninfektion hervorgerufen wird.

Gehirnentzündung behandeln

Bakterien, Viren oder andere Erreger rufen in der Hülle des zentralen Nervensystems eine Entzündung hervor, die auch auf das Gehirn übergreifen kann und damit lebensbedrohlich ist.

Meningitis: Auslöser & Behandlung

Eigentlich umfasst der Begriff nur Tumore des Hirngewebes, meint meist aber auch andere Wucherungen im Schädel. Sie sind so gefährlich, weil das Wachstum bei engem Platz das umliegende Hirngewebe bedrängt.

Gehirntumore: Operation & Behandlung

Stürze und Unfälle sind die wichtigsten Ursachen für eine Verletzung des Schädels, bei dem auch das Gehirn manchmal irreversibel geschädigt wird.

SHT: Behandlung & Folgen

Der FSME-Virus wandert über Zecken in den Körper und verursacht dort bei einigen Infizierten eine gefährliche Entzündung von Gehirn und Hirnhäuten. Eine Impfung schützt.

Schutz vor Frühsommer-Meningoenzephalitis

Erkrankungen & Verletzungen des Muskel-Skelettsystems

Stürze nach hinten, die mit dem Ellenbogen aufgefangen werden, führen manchmal zu einem Bruch des Hakenfortsatzes der Elle. Meist sind die Bruchstücke verschoben, sodass operiert werden muss.

Gebrochenen Ellenbogen versorgen

Ein Sturz auf den ausgestreckten Arm besonders bei älteren Menschen kann zu einer Ausrenkung des Unterarms gegenüber dem Oberarm führen. Oft sind auch noch Bänder und Knochen verletzt.

Ausgekugeltes Ellenbogengelenk

Lässt sich der Bruch wieder gut auf seine ursprüngliche Position einrichten, reicht oft eine Schiene und Ruhigstellung für mehrere Wochen. Bei komplizierten Brüchen fixiert ein Draht oder eine Platte den Finger.

Fingerbrüche: Ruhigstellung mit Schiene

Ein Oberarmbruch in der Nähe des Schultergelenks tritt oft bei älteren Patientinnen mit Osteoporose auf. Zum überwiegenden Teil behandeln die Ärzte diesen Bruch konservativ.

Behandlung Humerusfraktur

Die Radiusfraktur, also das gebrochene Handgelenk, ist die häufigste Fraktur beim Menschen. Meist sind Kinder oder ältere Menschen betroffen.

Gebrochenes Handgelenk schienen

Ein Speichenbruch in der Nähe der Hand ist der häufigste Knochenbruch. Bei einem unkomplizierten Bruch bei Kindern reicht manchmal ein Gips, bei Erwachsenen hilft eine Platte bei der Heilung.

Gips oder Platte bei Unterarmbruch

Ein Außenbandriss ist die häufigste Bänderverletzung. Knickt der Fuss um, kann zumindest eines der drei Außenbänder den Kräften nicht mehr standhalten. Der Riss heilt in der Regel ohne OP.

Bänderriss: Schiene & Schonung

Zu enge Schuhe und ein Spreizfuß führen zu einer unnatürlichen Abwinkelung der Zehen bei gleichzeitiger Überstreckung des Zehengrundgelenks. Einlagen und Training helfen gegen die Beschwerden.

Korrekturen von Hammerzeh, Krallenzeh

Die angeborene Fehlstellung des Fußes mit einer Verkürzung der Achillessehne ist schon während der Schwangerschaft sichtbar. Die langwierige Therapie beginnt gleich nach der Geburt.

Klumpfuß korrigieren beim Säugling

Mehrere starke Muskeln stabilisieren das Schultergelenk, die sogenannte Rotatorenmanschette. Reißt eine oder mehrere Sehnen dieser Muskeln, kann das bis zum Verlust der Gelenkfunktion gehen.

Sehnenriss der Schulter behandeln

Einer der häufigsten Knochenbrüche (oft auch bei der Geburt) bedarf in der Mehrzahl der Fälle keiner Operation. Ein „Rucksackverband“ über vier Wochen lässt die Fugen wieder zusammenwachsen.

Rucksackverband bei Schlüsselbeinbruch

Als beweglichstes Gelenk des Körpers ist die Schulter für Verrenkungen recht anfällig. Das Einrenken sollte unter Röntgenbildkontrolle erfolgen, um Brüche auszuschließen.

Schulter ausgekugelt: einrenken & behandeln

Besonders häufig bei Mädchen tritt die gestörte Ausreifung der Hüftgelenkspfanne auf. Das Gelenk wird dadurch instabil. Spreizhosen oder Hüftbeugeschienen können den Defekt korrigieren.

Hüfdysplasie bei Babys und Erwachsenen

Der Kreuzbandriss tritt als „unhappy triad“ häufig zusammen mit Verletzungen der Seitenbänder und des Meniskus auf. Je nach Art der Verletzung und Patient wird operiert oder längere Zeit ruhig gestellt.

Kreuzbandriss: eine der häufigsten Knieverletzungen

Bei Jugendlichen meist durch eine Verletzung, später durch Verschleiß erleiden die Gelenkpolster im Knie Quetschungen oder Risse. Bei einer Verletzung sind oft auch die Bänder betroffen.

Meniskus OP & Behandlung

Wenn Kräfte seitlich auf das Knie wirken, können die Bänder bei zu starker Belastung reißen. Häufig ist dabei der Innenbandriss. Ein reiner Bänderriss wird meist ohne Operation behandelt.

Innenband- und Außenbandriss im Knie

Bei zu starker Biegung, Stauchung oder Drehung können Schien- oder Wadenbein oder beide zusammen brechen. Im Gegensatz zu früher wird heute der Bruch meist mit Platten oder Nägeln fixiert.

Gebrochenen Unterschenkel behandeln

Am oberen Sprunggelenk bricht der Außenknöchel, wenn etwa beim Umknicken die Kräfte zu stark werden. In der Regel wird operiert und der Knochen mit Platten oder Schrauben gesichert.

Sprunggelenk gebrochen

Hauterkrankungen

Bei der Mehrzahl aller Jugendlichen tauchen in der Pubertät die verstopften Talgdrüsen auf. Um Aknepusteln kümmert sich am besten der Dermatologe, damit Bakterien nicht nach innen gelangen.

Aknenarben verhindern

Etwa jeder Zehnte leidet an einer Entzündung der Haut, die meist mit einem starken Juckreiz verbunden ist. Ein akutes Ekzem zeigt sich durch Rötung, Knötchen, Bläschen oder Krusten.

Ekzem: juckende und rötliche Haut

Die hochansteckende bakterielle Infektion kommt vor allem bei Kindern vor. Aus den Flecken im Gesicht und Extremitäten werden kleine Bläschen und Pusteln, die dann aufplatzen.

Borkenflechte behandeln

Viele verschiedene Einflüsse können die plötzliche Hautrötung mit juckenden Quaddeln auslösen. Deren Größe schwankt zwischen wenigen Millimetern bis zu ganzen Körperregionen.

Wenn die Haut überempfindlich reagiert

Das schuppige und nässende Ekzem juckt meist sehr stark und kommt bei jedem zehnten Kind vor. Die Krankheit ist nicht heilbar, verschwindet aber meist mit zunehmendem Alter.

Was hilft gegen Neurodermitis?

Jeder 50. leidet unter dieser entzündlichen Hauterkrankung, die zum Teil auch genetisch bedingt ist. Die Schuppen entstehen durch eine um ein Vielfaches schnellere Hautreifung.

Was hilft bei Schuppenflechte?

Schon ab 45°C wird das Eiweiß der Zelle irreversibel geschädigt. Die Folge ist eine starke Entzündung und ein Verlust von Körperflüssigkeit, der bis zum Kreislaufschock führen kann.

Was Sie tun müssen & wie behandelt wird

Rund drei Viertel der Bevölkerung tragen den Papillomavirus, der den gutartigen Hauttumor auslöst. Die rundlichen Papeln erscheinen einzeln oder gruppenweise und sind oberflächlich verhornt.

Warzen entfernen

Hormon- und Stoffwechselstörungen

Ein Mangel des Regulationshormons Insulin oder der Verlust seiner Wirksamkeit führen zu immer höheren Zuckerkonzentrationen im Blut. Die Folgen wirken sich auf zahlreiche Organe aus.

Zu hoher Blutzucker

Wenn der Körper Fruchtzucker nicht in genügender Menge vom Körper aufnehmen kann, führt er zu Durchfall und Blähungen. Beim Säugling ist die erbliche Form lebensgefährlich.

Unverträglichkeit des Fruchtzuckers

Ein Mangel des Wachstumshormons Somatotropin lässt Kinder langsamer wachsen, verbunden mit weniger Muskulatur und mehr Fett. Durch Zuführung des Hormons wird das Defizit ausgeglichen.

Wachstumshormontherapie bei Mangel

Eine Reihenuntersuchung bei Neugeborenen kann den Gendefekt beim Abbau der Aminosäure Phenylalanin aufdecken. Eine lebenslange eiweißarme Diät verhindert Gehirnschäden.

Phenylketonurie: häufigste angeborene Stoffwechselstörung

Infektionen & Erkrankungen des Immunsystems

Unerwartet reagiert das Immunsystem auf Stoffe, die von außen kommen und eigentlich unschädlich sind. Ist die Reaktion zu stark, wird es ohne medizinische Behandlung gefährlich.

Wenn das Immunsystem Allergien entwickelt

Vor allem Zecken übertragen die gefährlichen Borrelien, die zu hohem Fieber führen. Nur wenn die Antibiotikabehandlung schnell greift, sind Komplikationen unwahrscheinlich.

Borreliose: Zeckenbiss mit Folgen

Eine Heilung der zum Teil erblichen Überempfindlichkeit gegen das Klebereiweiß im Getreide gibt es nicht. Eine geeignete Ernährung kann aber die Darmentzündung lindern.

Unverträglichkeit des Klebereiweiß Gluten

Wer unter Grippe leidet, hat sich mit dem Influenza Virus infiziert. Das Virus tritt in verschiedenen Formen auf: Am häufigsten und am gefährlichsten ist das Influenza Virus Typ A.

Grippe: hochansteckende Infektionskrankheit

Meist infiziert sich schon das Kleinkind mit dem Virus, der sich in die Nervenknoten zurückzieht. Bei der Reaktivierung wandert der Virus an die reich mit Nerven versorgten Lippen.

Lippenherpes vorbeugen & behandeln

Polio ist eine Viruserkrankung, die Lähmungen verursachen kann. Eine Impfung schützt vor den Folgen der Erkrankung.

Polio: gefürchtete Kinderkrankheit

Bei diesem erblich bedingten oder erworbenen Mangel des Enzyms Laktase entstehen im Darm kurze Fettsäuren. Ein Zuviel davon führt zu Darmbeschwerden und Durchfall.

Wenn Milchzucker nicht vertragen wird

Masern zählen neben Röteln und Mumps zu den Infektionskrankheiten. Hat man sich einmal im Leben mit diesem Virus infiziert, ist man dagegen immun.

Masern: unterschätzte Infektionskrankheit

Die Virusinfektion ist eine klassische Kinderkrankheit. Aber auch Erwachsene können sich anstecken. Die Impfung verhindert Komplikationen wie Entzündung von Hirnhaut oder Hoden.

Mumps: Symptome & Behandlung

Rund 200 verschiedene Erkrankungen werden unter der Bezeichnung Rheuma zusammengefasst. Sehr verbreitet ist die rheumatoide Arthritis.

Rheuma: Krankheit mit vielen Gesichtern