Icon Notfall
Notfall

Männergesundheit. Fähigkeit zur Fortpflanzung - bis ins Alter hinein

Auch wenn sich der männliche Körper nicht um Reifung befruchteter Eizellen und die Geburt  kümmern muss, so sollte sein Fortpflanzungsapparat doch gerade dann funktionieren, wenn die Frau für die Empfängnis bereit ist. Erfolgreicher Geschlechtsverkehr hängt dabei nicht nur vom intakten Sperma, sondern etwa auch von der Fähigkeit zur Erektion des Penis ab. 

Unfruchtbarkeit - Ereignis mit vielen möglichen Ursachen

Störungen, die den Koitus behindern, beeinträchtigen nicht nur die Fortpflanzungsfähigkeit, sondern auch die Psyche des Mannes und damit seine Lebensqualität. Krankheiten und Verletzungen des Hodens sind unter Umständen an einer männlichen Impotenz schuld. Schließlich haben sich einige pathogene Bakterien auf den Geschlechtsverkehr als bevorzugten Übertragungsweg spezialisiert. Sie verursachen nicht nur unangenehme Beschwerden, sondern führen bei Mann und Frau unter Umständen zur Unfruchtbarkeit.

Nicht nur Medizinmänner, sondern Männer-Mediziner

An den Kliniken für Urologie in Harlaching und Bogenhausen kümmern sich unsere Ärzte ganz speziell um Leiden, die Männer betreffen. Ob Probleme am Hoden, der Prostata oder bei erektiler Dysfunktion, hier können Männer ihre Scham ablegen und fest auf Hilfe für ihr Leiden vertrauen.

Männerkrankheiten im Überblick

Ungeschützter Geschlechtsverkehr überträgt die Papilloma-Viren auf Geschlechtsorgane und Analbereich. Dort verursachen sie gutartige Wucherungen, besonders bei schwachem Immunsystem.

Feigwarzen: hochansteckende Viruserkrankung

Bei vielen Männern ist die Brustdrüse so vergrößert, dass sie einer weiblichen Brust ähnelt. Bildet sie sich nicht zurück, hilft eine OP.

Männerbrust entfernen

Hepes genitalis wird fast ausschließlich durch ungeschützten Sex übertragen. Symptome sind ein Jucken und Brennen an den äußeren Geschlechtsorganen.

Genitalherpes: Symptome, Behandlung, Ansteckung

Im Rahmen einer Infektion des Körpers mit pathogenen Bakterien oder Viren können diese auch auf den Hoden übergreifen. Plötzlich einsetzende Schmerzen eines oder beider Hoden sind typisch.

Hodenentzündung behandeln

Bei etwa drei Prozent aller Neugeborenen ist der Hoden noch nicht ins Skrotum gewandert. Das erhöht das Risiko einer Unfruchtbarkeit oder eines Hodentumors und muss korrigiert werden.

Hodenhochstand korrigieren

Krampfadern im Bereich eines Venengeflechts im Samenstrang sind zu einem großen Teil an männlicher Unfruchtbarkeit schuld. Der Blutstau kann in dem Fall den Hoden überhitzen.

Katheterbehandlung bei Krampfaderbruch

Vor allem zwischen 25 und 40 Jahren kommt dieser Tumor vor. Die meist schmerzlose Vergrößerung lässt sich tasten und bei rechtzeitiger Entdeckung erfolgreich behandeln.

Hodenkrebs - operative Behandlung

Wenn der verdrehte Hoden mit dem Samenstrang nicht innerhalb von vier bis sechs Stunden zurückgedreht wird, stirbt er ab. Vorher verursacht er bei Berührung starke Schmerzen.

Verdrehung des Hodens rückgängig machen

Die Ansammlung von Flüssigkeit im Hodensack geht auf eine Entwicklungsstörung beim Abstieg des Hodens zurück. Bildet sie sich im Kleinkindalter nicht zurück, wird operiert.

Wasserbruch behandeln

Die gestörte Peniserektion ist bei jungen Männern oft nur vorübergehend und psychisch bedingt, im Alter oft längerfristig aufgrund von Problemen bei der Durchblutung, Hormonen oder Nervenleitungen.

Impotenz - Ursachen meist körperlich

Von einer Entzündung der Prostata oder des Harnleiters breiten sich Keime oft weiter aus und erreichen auch den Nebenhoden. Sofortmaßnahme: Antibiotika, Kühlung und Ruhe.

Epididymitis - Antibiotikabehandlung

Eine der häufigsten Krebserkrankungen beim Mann bleibt lange Zeit meist unbemerkt. Wenn er auf die Blase und den Harnleiter drückt, hat er oft schon gestreut und ist nur schwer behandelbar.

Prostatakarzinom - Früherkennung wichtig

Etwa die Hälfte aller Männer über 50 entwickelt die gutartige Vergrößerung der Vorsteherdrüse. Nur bei einem Fünftel davon drückt das Gewebe auf den Harnleiter und behindert den Fluss.

Prostatahyperplasie behandeln

Wenn die Infektion nicht mit Antibiotika behandelt wird, kann sie das zentrale Nervensystem zerstören. Verbreitet wird sie durch Geschlechtsverkehr, Tendenz zunehmend.

Syphilis: Ansteckung & Behandlung

Entzündungen der Harn- und Geschlechtsorgane sind eine Folge der bakteriellen Infektion über die Schleimhäute, meist beim Geschlechtsverkehr. Antibiotika halten die Erreger in Schach.

Tripper: weit verbreitete Geschlechtskrankheit

Bis zum Ende der Pubertät ist die nicht zurückstreifbare Vorhaut normal. Danach macht sie manchmal Probleme beim Wasserlassen. Meist helfen vorsichtiges Dehnen und eine Cortisonsalbe.

Behandlung der Phimose