Icon Notfall
Notfall

Lunge, Atmen

Ohne Sauerstoff kein menschliches Leben. Nur wenn das unentbehrliche Gas bis in die letzte Zelle gelangt, kann sie es dort zur Energiegewinnung nutzen. Feinste Bläschen in der Lunge sind der Berührungspunkt zwischen der Atemluft und den Sauerstoff-Transportvehikeln im Blut. Die Lunge ist aber nicht nur Ort für den Gasaustausch, sondern gleichzeitig der Blasebalg, der frische Luft ansaugt und verbrauchte ausstößt.

Tabakqualm oder Mikroben - Entzündungen machen die Atmung schwach

Viele Einflüsse können dazu beitragen, dass über unsere Atmung nicht mehr genug Sauerstoff ins Körperinnere gelangt. So können Infektionen zu einer Entzündung des Organs führen, Erbschäden einen zähflüßigen Schleim an den Lungenzellen bedingen oder Umweltgifte die Lunge schädigen. 

Lungenzentrum München - geballte Kompetenz

Pneumologen an allen vier großen Klinikstandorten kümmern sich mit ihrem ganzen Wissen um Ihre Atemprobleme. Bogenhausen und Harlaching haben sich darüber hinaus zum Lungenzentrum München zusammengeschlossen, um wissenschaftliche Erkenntnisse noch besser in die Behandlung einfließen zu lassen.

Lungen- und Atemwegserkrankungen im Überblick

Etliche Auslöser können zu dieser chronischen Entzündung der Bronchien beitragen. Das Gewebe überreagiert auf den Reiz und zuweilen verengen sich die Atemwege des Patienten.

Tief durchatmen trotz Asthma

Giftige Gase aus der Umwelt oder dem Tabak führen zu einer fortschreitenden, oft irreversiblen chronisch obstruktiven Bronchitis. Schließlich gelangt immer weniger Luft in die Lunge.

Behandlung der COPD

Das Bakteriengift tötet Zellen im Nasenrachenraum, Herz und Nieren. Nur wenn Gegengift und Antibiotika schnell zum Einsatz kommen, hat der Patient eine gute Überlebenschance.

Diphtherie: lebensgefährliche bakterielle Infektion

Eine Impfung beugt gegen die Infektionskrankheit vor, die sonst meist bei Kindern auftritt. Bei Säuglingen endet sie in seltenen Fällen tödlich. Die typischen Hustenanfälle dauern mehrere Wochen.

Keuchhusten vorbeugen & behandeln

Legionella-Bakterien lösen diese Form der Lungenentzündung aus, die vor allem Ältere mit schwacher Abwehr trifft. Rechtzeitige Antibiotikagabe schützt vor dem oft fatalen Ausgang.

Legionellen: gefährliche Keime

Bei einer Lungenembolie verschließt ein Blutgerinnsel ein Gefäß der Lunge, über das sauerstoffarmes Blut aus dem Herz in die Lunge gelangt.

Das Gerinnsel auflösen

Meist als Folge einer COPD kann die Luft nicht mehr richtig aus der Lunge entweichen. Der nächste Atemzug bläht dann die Lungenbläschen so weit auf, dass sie nicht mehr funktionieren.

Überblähung der Lunge

Durch Bakterien, Viren oder Pilze entzündet sich oft das Lungengewebe. Aber auch unkontrollierte Reaktionen der Abwehr oder Gifte können die Lunge schädigen.

Pneumonie: für Säuglinge & Ältere gefährlich

Raucher sind zehn bis zwanzigmal häufiger als andere von diesem sehr bösartigen Tumor betroffen. Oft entdeckt der Arzt erst spät die Wucherung an Bronchien oder Lungenbläschen.

Lungenkrebs behandeln

Vor allem Kleinkinder zwischen einem halben und zwei Jahren leiden an dieser Infektionskrankheit im Kehlkopf. Typisch für Pseudokrupp ist der bellende Husten.

Bellenden Husten behandeln

Bakterien, die über den Atem von Mensch zu Mensch oder von Tier zu Mensch wandern, lösen die Krankheit aus. Bei geschwächtem Immunsystem vermehren sich die Erreger.

Tuberkulose bekämpfen