Icon Notfall
Notfall

Niere, Harnweg, Blase

Recyclinganlage, Klärwerk und Steuerzentrale des Flüssigkeitshaushalts - die beiden Nieren des Körpers haben vielfältige Aufgaben. Als Filter von rund 1800 Liter Blut pro Tag trennen sie Gift- und Abfallstoffe von wichtigen wiederverwertbaren Produkten und regulieren das Blutvolumen sowie den Blutdruck. Unbrauchbare Stoffe gelangen von hier aus in das körpereigene Abwassersystem und verlassen den Körper kontrolliert über die Harnblase. 

Probleme bei blockierten Kanälen und Entzündungen

Verschiedene Einflüsse können den Filter der Nieren beschädigen oder schlimmstenfalls ganz außer Kraft setzen. Steine verstopfen die feinen Kanäle - ebenso wie Ablagerungen in den Blutgefäßen durch Arteriosklerose. Schließlich führen Infekte in den Harnwegen und Niere oft zu schweren Entzündungen, die den Abfluss behindern. Versagen beide Nieren, hilft meist nur mehr der externe Filter einer Dialyse oder ein transplantiertes Organ. 

Spezialisten für Blutdialyse und Harnblasenchirurgie

Unsere beiden Kliniken in Harlaching und Bogenhausen bieten Ihnen große Expertise im Bereich der Nephrologie und Urologie. Die Klinik in Harlaching bietet Ihnen die Erfahrung als eine der größten Nephrologie-Fachabteilungen in Deutschland und arbeitet eng mit der Urologie zusammen. In Bogenhausen sitzen Spezialisten für Operationen des Harntraktes. 

Erkrankungen der Niere, Blase & Harnwege im Überblick

Raucher sind ganz besonders von diesem Tumor gefährdet, daneben aber auch Beschäftigte, die mit organischen Chemikalien in Berührung kommen. Blasenkrebs ist nur im Frühstadium gut heilbar.

Blasenkrebs operieren

Blasensteine sind Harnsteine, die entweder in der Harnblase selber gebildet oder von der Niere in die Blase transportiert werden. Probleme und Schmerzen beim Wasserlassen oder häufiger Toilettengang können auf Blasensteine hindeuten.

Blasensteine entfernen

Bei dieser Stoffwechselstörung lagert sich Harnsäure bei einem Nierendefekt in den Gelenken ab und führt dort zu Entzündungen. Nach immer häufigeren Anfällen kommt es zur Zerstörung des Gelenks.

Harnsäure senken, Gicht aufhalten

Vor allem Säuglinge und Kleinkinder sind von der Erkrankung der kleinen Blutgefäße durch Gerinnsel nach einer Infektion betroffen. Es kommt dabei zu einem akuten Nierenversagen.

Behandlung des HUS

Bei einem Kontrollverlust über die gezielte Blasenentleerung sind zwei Formen sehr häufig: Dranginkontinenz und Belastungsinkontinenz.

Der Blasenschwäche Herr werden

Wenn die Nierenarterie auf einer oder beiden Seiten durch Ablagerungen verlegt ist, kann Nierengewebe absterben. Die Niere selbst sorgt bei der geringeren Durchblutung für einen Bluthochdruck.

Verkalkte Nierenarterien wieder eröffnen

Darmkeime in den Harnwegen können aufsteigen und im Nierenbecken und dem Nierengewebe eine Entzündung auslösen. Fieber, Flankenschmerz und Probleme beim Wasserlassen deuten darauf hin.

Antibiotika bei Nierenbeckenentzündung

Eine Entzündung der Nierenkörperchen durch Angriffe des Immunsystems ist eine der wichtigsten Ursachen für ein dauerhaftes, oft beidseitiges Nierenversagen. Blut im Harn ist ein bedeutendes Symptom.

Nierenentzündung: Ursachen, Symptome, Therapie

Hoher Blutdruck in den kleinen Nierengefäßen führt zur Einlagerung von Bindegewebe. Die nachlassende Nierenfunktion erhöht schließlich die Eiweißkonzentration im Harn. Vor allem Diabetiker sind betroffen.

hypertensive und diabetische Nephropathie

Meist wird der Tumor, der von den Nierenkanälchen ausgeht, nur per Zufall in einer Ultraschalluntersuchung entdeckt. Blut im Harn ist ein Zeichen für einen fortgeschrittenen Krebs.

Nierenkrebs: operative Entfernung

Eine Nierenkolik mit krampfartigen Schmerzanfällen zeigt an, dass sich Nierensteine in Bewegung gesetzt haben. Geringe Trinkmenge und falsche Ernährung fördern deren Entstehung.

Nierensteine entfernen

Wenn die Niere ihre Arbeit vorübergehend einstellt, kann das von einigen Stunden bis Jahre anhalten. Ursache sind eine plötzlich abnehmende Blutmenge, Entzündung der Nieren oder Bluthochdruck.

Dialysebehandlung bei Nierenversagen

Neben psychischen Faktoren werden eine Fehlfunktion des Blasenmuskels, unentdeckte Infektionen oder Östrogenmangel als Ursache für den Harndrang trotz mäßig gefüllter Blase diskutiert.

den übermäßigen Harndrang behandeln