Icon Notfall
Notfall

Klinikum Bogenhausen

Klinik für Herzchirurgie
Ihr Kontakt zu unserer Abteilung

(089) 9270-2631

Aortenaneurysma

Gefäßerkrankungen wie Arteriosklerose, eine angeborene Bindegewebsschwäche oder Verletzungen durch einen Unfall führen zu Veränderungen der Gefäßwand. Dadurch kann es zu einer Ausweitung der Brustschlagader, dem sogenannten Aortenaneurysma kommen. In diesen Bereichen wird die Aortenwand dünn, das Gewebe fragil und kann plötzlich einreißen oder im schlimmsten Falle platzen, was zu einer lebensbedrohlichen Blutung führen kann. 

Nur das große Aneurysma wird operiert

Oft ist die Diagnose eines Aneurysmas ein Zufallsbefund, da die Erkrankung meist keine Symptome verursacht und erst im Rahmen von Vorsorgeuntersuchungen entdeckt wird.

Ob ein Aortenaneurysma dann operiert werden muss, hängt von seiner Größe ab.

  • Kleinere, symptomlose Aneurysmen müssen nicht operiert werden, sondern bedürfen nur einer regelmäßigen Kontrolle durch den Arzt.
  • Erst ab einem Durchmesser von ca. fünf Zentimetern im Brustraum muss ein Aneurysma behandelt werden.

Operation von herznahen Aneurysmen

Bei herznahen Aneurysmen wird eine offene Operation empfohlen. Besonders anspruchsvoll ist die Sanierung eines Aneurysmas bei Beteiligung des Aortenbogens, da in diesem Bereich die hirnversorgenden Arterien ihren Ursprung nehmen. 

Der Aortenbogenersatz durch eine Gefäßprothese wird dann meist unter Einsatz der Herz-Lungen-Maschine durchgeführt - in tiefer Hypothermie.

Bei der Hyperthermie handelt es sich um ein Verfahren zur Herabsetzung der Körperkerntemperatur, um den Sauerstoffverbrauch der Organe, vor allem des Gehirns, zu senken. Diese Maßnahmen sind notwendig, um die Sicherheit des Patienten zu erhöhen und die erforderliche Kreislaufunterbrechung auf das Notwendigste zu reduzieren.

In unserer Klinik gehören diese Verfahren zum Standard.

Die Herz-OP: was Sie als Patient unbedingt wissen sollten.

Sie sind in unserem Haus bestens betreut und müssen sich um nichts kümmern!

Am Abend vor Ihrer Herzoperation werden Sie über die Risiken und den Umfang des herzchirurgischen Eingriffs von unseren Ärzten und Anästhesisten über die Art und Risiken der Narkose aufgeklärt.

Im Rahmen der Operationsvorbereitung wird der zu operierende Körperteil rasiert und mit einer speziellen desinfizierenden Seifenlösung gewaschen.

Am Abend vor der Operation müssen Sie ab 22:00 Uhr nüchtern bleiben. Nur ein kleiner Schluck Wasser zur Einnahme Ihrer Medikamente ist erlaubt.

Bitte geben Sie Ihre Wertsachen vor der Operation mit nach Hause oder zur Verwahrung in die Kasse (im Erdgeschoss). Ihre Koffer und Kleidung werden von unseren Stationsmitarbeitern während der Operation unter Verschluss gehalten.

Nach der Operation verbringen Sie die erste Nacht auf jeden Fall auf der herzchirurgischen Intensivstation 01 (U1 West) und werden in den meisten Fällen am nächsten oder übernächsten Tag auf die herzchirurgische Wachstation 16B (E1 Ost) zur weiteren Überwachung verlegt.

Nach weiteren ein bis zwei Tagen können Sie den restlichen Aufenthalt zur vollständigen Genesung auf der Normalstation verbringen.

Ein wichtiges Ziel im Rekonvalenzprozess ist die rasche Mobilisierung durch unsere Physiotherapeuten, um Ihre ursprüngliche körperliche Kondition wiederherzustellen.

Die Anschlussheilbehandlung (Reha) wird mit Ihnen und der Sozialabteilung unserer Klinik während Ihres Aufenthalts koordiniert. Dabei können Sie nach Möglichkeit entscheiden, in welche Einrichtung Sie gerne gehen möchten. Der Aufenthalt in der vorgesehenen Einrichtung wird nach Kostenzusage Ihrer Krankenkasse für Sie geplant.

Terminwünsche und Anfragen an die Klinik für Herzchirurgie

Telefonische Kontaktaufnahme

Montag bis Donnerstag von 8.00 bis 16.30 Uhr
Freitag von 8.00 bis 15.00 Uhr.

Telefon: (089) 9270-2631

Falls das Telefon längere Zeit belegt sein sollte, nutzen Sie unseren Onlinekontakt. Wir rufen Sie gerne zurück.

Online: Fragen, Informationen, Termine, ...

Haben Sie Fragen oder möchten Sie sich bei uns anmelden? Unser E-Mail Formular hilft Ihnen leicht weiter. Ihre Anfrage wird an den richtigen Ansprechpartner zugestellt - wir melden uns bei Ihnen.

Bitte hier klicken und Nachricht an uns senden