Icon Notfall
Notfall

Klinikum Bogenhausen

Klinik für Herzchirurgie
Ihr Kontakt zu unserer Abteilung

(089) 9270-2631

Vorhofflimmern. Wieder den richtigen Rhythmus finden

Das Vorhofflimmern ist die häufigste Herzrhythmusstörung, die sich in einem unregelmäßigen Herzschlag äußert. Meist spüren unsere Patienten erst bei körperlicher Anstrengung, dass etwas nicht stimmt. Atemnot, Herzrasen oder Herzstolpern sind die typischen Symptome. Obwohl Vorhofflimmern nicht lebensbedrohend ist, kann er unbehandelt schwerwiegende Folgeerkrankungen auslösen, wie z.B. einen Schlaganfall oder eine Herzschwäche. Allein 15% aller Schlaganfälle lassen sich auf das Vorhofflimmern zurückführen.

Besonders sicher und schonend: endoskopische Vorhofablation als "Stand alone"-Verfahren

Die endoskopische Ablation ist eine besonders schonende chirurgische Behandlungsform, bei der der Brustkorb nicht eröffnet werden muss, sondern kleine Hautschnitte („Lochchirurgie“) ausreichen. Patienten, die unter anhaltendem Vorhofflimmern leiden, profitieren enorm durch diese „Stand alone“-Prozedur.

Durch die Brustwand wird neben speziellen Instrumenten eine Minikamera eingeführt, die eine detaillierte Aufnahme des Brustkorbinneren auf einen Monitor überträgt. Die endoskopische Ablation ist ein sehr sicheres und erfolgreiches Verfahren, bei dem unsere Patienten wieder beschwerdefrei sein können. Im Bayern ist unsere Klinik die erste und einzige, die dieses Verfahren für Vorhofflimmern-Patienten anbietet.