Icon Notfall
Notfall

Klinikum Bogenhausen

Klinik für Plastische Chirurgie, Rekonstruktive Chirurgie, Handchirurgie, Verbrennungschirurgie
Ihr Kontakt zu unserer Abteilung

(089) 9270-2030

Ästhetische Chirurgie, Brustchirurgie

Unser Bereich „Ästhetische Chirurgie und Brustchirurgie“ nimmt Operationen an der Brust, im Gesicht und am Körper vor, die das ästhetische Aussehen – ganz nach den individuellen Vorstellungen der Betroffenen – verbessern. Manche dieser Operationen, beispielsweise Brustverkleinerungen oder asymmetrische Ohrformen bei Kindern, sind medizinisch indiziert und die Krankenkassen übernehmen daher in der Regel die Kosten.

Zudem sind Brust-Rekonstruktionen nach Krebsoperationen oder Unfällen ein wichtiger Schwerpunkt unserer Experten. Dabei arbeiten wir oft ohne Implantate, sondern übertragen Eigenfett-Gewebe. Unsere plastischen Chirurgen besitzen zudem viel Erfahrung bei der komplexen rekonstruktiven Gesichtschirurgie nach Unfällen oder einer Tumorentfernung.

Wir bieten die maximale Sicherheit einer großen Klinik

Dank moderner OP-Techniken bleiben nur unauffällige Narben

Bei allen Operationen setzen wir möglichst minimal-invasive Operationstechniken ein und wählen Zugänge, bei denen die daraus resultierenden kleinen Narben im Alltag kaum auffallen.

Die Vorstellungen und Wünsche unserer Patientinnen entscheiden über die OP-Form

Die Operationen werden – je nach Dauer und Komplexität – teils ambulant mit lokaler Betäubung und teils in unseren großen Operationssälen mit kompletter hochmoderner Ausstattung unter Vollnarkose durchgeführt. Auch verschiedene Zwischenformen können wir vorschlagen.

Welche Narkose- und Operationsform wir wählen, hängt auch von Ihren individuellen Vorstellungen als Patient ab: Nicht nur die Form der Operation, sondern auch die Operationsziele, also das angestrebte Aussehen, besprechen wir ausführlich mit Ihnen.

Wir geben Ihnen vorab – teilweise durch computeranimierte Bilder – eine Vorstellung von dem erreichbaren Ergebnis und beziehen Ihre Wünsche ein.

Alles für Ihre Sicherheit

Bei der Operation können sie sich darauf verlassen, dass wir die Hygiene- und Sicherheitsstandards, die in einer großen Maximalversorger-Klinik eine hohe Messlatte erreichen müssen, gewährleisten.

Unsere Anästhesisten sind vielfältig qualifiziert, setzen individuell unterschiedliche Narkose-Techniken ein und verfügen über eine breite Erfahrung – bei großen wie bei kleinen Eingriffen.

Rund um die Uhr ist zudem ein plastischer Chirurg im Dienst anwesend, so dass möglicherweise auftretende Probleme oder Komplikationen sofort von einem versierten Facharzt bewertet werden können.

Schonende Techniken durch moderne Geräte und mikrochirurgisches Know how

Wir arbeiten während unserer Operationen mit hochmodernen Geräten, beispielsweise setzen wir Wasserstrahl-assistierte Verfahren zur Fettabsaugung ein.

Bei der Rekonstruktion von Brüsten haben wir uns darauf spezialisiert, Eigengewebe zu verpflanzen und gehen dabei mikrochirurgisch vor: Mit Hilfe von Mikroskopen isolieren wir Gewebeteile, schließen millimeterfeine Gefäße zusammen und schonen versorgende Strukturen der Entnahme-Körperstellen. 

Brustvergrößerungen: natürlich schöne Brüste durch Implantate oder Eigenfett-Transfer

Wir wählen Zugänge, wo die kleinen Narben im Alltag nicht auffallen

Durch überwiegend minimal-invasive Operationstechniken, bei denen wir sowohl eine kleine Kamera als unsere OP-Werkzeuge mittels feiner Schläuche einführen, halten wir die Narben so gering wie möglich – zumal wir verdeckte Körperstellen für die Zugänge wählen, wo Narben im Alltag nicht auffallen.

Natürlich schöne Brüste erreichen wir entweder, indem wir Implantate einsetzen oder Eigenfettgewebe transferieren. Als Implantate setzen wir nur zertifizierte und hochmoderne Materialien ein, um jegliche Risiken zu minimieren.

Neben der Vorstellung der beiden Optionen besprechen wir mit unseren Patientinnen auch die gewünschte Form und unser Vorgehen sehr ausführlich.

Eigenfett aus Bauch oder Po als Implantatersatz

Sollten Sie als Patientin kein künstliches Material im Körper wünschen, können wir auch Brustvergrößerungen durch Eigenfett-Transfer anbieten. Wir entnehmen Fett-Gewebe aus dem Bauch oder dem Po und bilden mit dessen Hilfe eine natürliche Brustform nach.

Bei Operationen an der Brust wählen unsere Ärzte immer verdeckte Körperstellen für die Zugänge, wo Narben später nicht auffallen.

Nur in Ausnahmefällen übernimmt die Krankenkasse die Kosten für eine Brustvergrößerung

Brustvergrößerungen sind in der Regel Wahlleistungen, die nicht von den Krankenkassen übernommen werden.

Nur in wenigen Fällen zahlen die Krankenkassen die Kosten. Ausnahmen sind etwa bei

  • einer ausgeprägten Asymmetrie
  • einer Hypoplasie (ausgeprägte Unterentwicklung)
  • dem Poland-Syndrom (angeborene einseitige Fehlbildung der Brust und des Brustmuskels)

Selbstzahler können allerdings darauf zählen, dass wir die Effizienzen viel genutzter Operationssäle und gut durchstrukturierter Abläufe einer großen Klinik berücksichtigen.

Brustverkleinerungen. Wenn übermäßig große Brüste Beschwerden verursachen

Übermäßig große Brüste verursachen oftmals chronische Beschwerden wie Schmerzen in Rücken, Kopf oder Nacken. Die BH-Träger schneiden ein oder die Haut in den feuchten Falten unter der Brust entzündet sich.

Wir besprechen mit unseren Patientinnen ausführlich, in welcher Form die Brust verkleinert werden soll. Meist erstellen wir Fotos und reichen diese dann mit einer ärztlichen Empfehlung zur Begutachtung bei den Krankenkassen ein. In 80 Prozent der Fälle wird eine Brustverkleinerung von den Krankenkassen übernommen.

Die Operation führen wir stets in narbensparender Technik durch.

Bruststraffungen. Natürliche Brustform im Alter oder nach Schwangerschaften

Das Stillen mehrerer Kinder oder auch der Alterungsprozess führt in manchen Fällen dazu, dass sich die Brustdrüsen und der Brustkörper deutlich absenken.

Durch eine Straffung der Brust können wir eine natürliche Form wiederherstellen. Wir setzen die Schnitte dabei gezielt so, dass später kaum Narben zu sehen sind.

Auf Wunsch kombinieren wir die Straffung der Busenhaut auch mit dem Auffüllen durch Implantate oder Eigenfett-Transfer.

Brust-Rekonstruktionen nach Tumorentfernung oder Unfällen

Bei der Wiederherstellung der Brust bevorzugen wir körpereigenes Gewebe

Nach onkologischen Brust-Operationen oder Unfällen können wir die Brüste rekonstruieren und ihnen somit wieder ein natürliches Aussehen zurückgeben.

Bei der Rekonstruktion kann man sicherlich auch Implantate nutzen, wir aber legen unseren Schwerpunkt immer mehr auf die Rekonstruktion der Brust mit Hilfe von Eigengewebe. Von anderen Körperstellen, meist vom Bauch oder von der Oberschenkelinnenseite, verpflanzen wir Fettgewebe in den aufzubauenden Brustkörper. 

Brust-Rekonstruktionen erfordern Erfahrung und hochspezialisierte OP-Techniken

Beim Gewebetransfer gehen wir sehr schonend vor: Vorsichtig entfernen wir isolierte Gewebeteile aus den anderen Körperregionen. Bei diesen – mit Hilfe von leistungsfähigen Mikroskopen durchgeführten – Eingriffen achten wir sehr darauf, bei den Entnahme-Stellen keine Muskeln zu verletzen und sämtliche Funktionen wie den Lymph-Abfluss zu erhalten.

Durchtrennte Blutgefäße, oft millimeterfein, schließen wir in der Brust wieder an, so dass das Gewebe an der neuen Stelle gut durchblutet wird und schnell einheilen kann.

Diese hoch-spezialisierten Operationstechniken erfordern viel Erfahrung, die unsere Operateure zum Teil in angesehenen US-amerikanischen Kliniken für plastische Operationen – also dort, wo diesen Techniken erfunden und entwickelt wurden – sammeln konnten.

Gesichtsstraffung (Facelift). Geglättete Falten und verjüngte Haut

Besondere OP-Technik: Kombination von Short-Scar-Liften und Eigenfett-Transfer

Wenn möglich wählen wir Operationsmethoden mit kleinen Hautschnitten, das so genannte Short-Scar-Lift, so dass später nur minimale Narben bleiben. Das Besondere an unseren Operationsmethoden: Wir kombinieren das Liften fast in allen Fällen mit dem Transfer von Eigenfett-Gewebe, womit wir verloren gegangenes Volumen wiederherstellen und die Hautqualität verjüngen.

Auch bei den Gesichtsstraffungen zählen wir dabei auf unsere erfahrenen Anästhesisten, die unsere Patienten während der gesamten Dauer der Operation sorgfältig überwachen. Während Ihres Klinikaufenthalts ist rund um die Uhr ein spezialisierter Plastischer Chirurg anwesend. 

In einem ausführlichen Gespräch mit unseren Patienten stellen wir verschiedene Formen des Facelift vor – je nachdem wie ausgeprägt sich Falten und überschüssige Haut in Ihrem Gesicht zeigen.

Wir bieten eine große Bandbreite von Gesichtsstraffungen an – von dem kleinen Miniface-Lift bis hin zu ausgedehnteren Operationen, die auch die Halsregion einbeziehen. Unsere auf die ästhetische Chirurgie spezialisierten Experten können auf ein großes Erfahrungsspektrum, auch bei den komplexen Gesichtsoperationen, verweisen.

Gesichtsstraffungen kombinieren wir oft mit dem Transfer von Eigenfett, um verloren gegangenes Volumen wieder her zu stellen.

Gesichtsfalten verringern wir mittels Botox oder Filler-Materialien

Das Nervengift Botulinumtoxin führt in ganz kleinen Dosen dazu, dass sich Gesichtsmuskeln, die für die Faltenbildung verantwortlich sind, vorübergehend entspannen.

Wir spritzen Botox mit speziellen feinen Nadeln an gezielten Stellen unter die Haut. Nicht nur bereits ausgebildeten Falten kann man damit entgegenwirken, sondern wir setzen diese Injektionen auch präventiv ein, um zu verhindern, dass sich Falten erst bilden bzw. tief eingraben.

Um das Gesicht zu glätten verwenden wir auch hochwertige Filler-Materialien, mit denen wir die Falten unterspritzen. 

Augenlidkorrekturen führen wir meist ambulant durch

Im Alter bildet sich manchmal auffällig viel überschüssige Haut bei den Ober- und Unterlidern der Augen. Diese können wir – in der Regel in ambulanten Operationen – entfernen.

Falls gewünscht können wir im Zuge der Unterlid-Operation auch gleichzeitig das Mittelgesicht anheben (Midface-Lift), wodurch dann keine zusätzlichen Narben entstehen.

Bei stark hängenden Oberlidern ist oftmals auch das Gesichtsfeld beeinträchtigt. Resultiert daraus eine starke Einschränkung, übernehmen die Krankenkassen die Operationskosten.

Fettabsaugung. Hervorragende Ergebnisse auch bei Lipödem-Patienten

Bei der Fettabsaugung setzen wir ein hochmodernes System ein, dessen Technik durch einen Wasserstrahl unterstützt wird. Dadurch vermeiden wir Verletzungen an Gefäßen und Nerven und minimieren das Risiko von post-operativen Dellen und Unregelmäßigkeiten im Gewebe.

In vielen Fällen zieht sich die Haut nach der Fettabsaugung, in der Fachsprache Liposuktion genannt, wieder von selbst zurück. Bei Patienten, bei denen sehr viel Fett entfernt wird, kann unter Umständen eine operative Hautstraffung ratsam sein.

Hervorragende Ergebnisse erzielen wir auch bei Patienten, welche unter einem Lipödem leiden. Diese Erkrankung ist gekennzeichnet durch eine atypische Häufung von Fettgewebe, die nicht durch Übergewicht bedingt ist. Werden bei Lipödem-Patienten die Fettablagerungen bereits in jungen Jahren behandelt, kann die Erkrankung oftmals an einem Fortschreiten gehindert werden.

Nasenkorrekturen. Verbesserte Nasenatmung und ästhetische Korrekturen

Gemeinsam mit den Patienten finden wir die passende Nasenform

Bei ästhetischen Operationen legen wir sehr viel Wert darauf, gemeinsam mit unseren Patienten eine Nasenform zu finden, die sowohl zu den Proportionen von Körper und Kopf passt als auch Herkunft und Typ des Patienten berücksichtigt. Dazu erstellen wir computersimulierte Bilder, die wir mit unseren Patienten ausführlich besprechen, bis wir ein klares Operationsziel definieren können.

Die meisten Operationen erfolgen in einem unserer großen Operationssäle unter Vollnarkose. Die Patienten bleiben dann meist eine Nacht zur Überwachung und Schmerztherapie in unserer Klinik.

Nasenkorrekturen nehmen wir zum einen vor, um Beeinträchtigungen der Nasenatmung zu beseitigen. Zum Teil erfolgen die Eingriffe nur im Inneren der Nase, beispielsweise wenn die Nasenscheidewand begradigt oder die Nasenmuscheln reduziert werden.

In manchen Fällen – etwa nach Nasenbrüchen – verbessern wir sowohl die Funktion als auch die ästhetische Form der Nase, indem wir die Nase im Rahmen der Operation wieder aufrichten.

Die Nasenkorrektur, die sogenannte Rhinoplastik, zählt zu den technisch anspruchsvollen Eingriffen der plastischen Chirurgie.

Ohrenkorrekturen. Kleine Eingriffe für natürliches Erscheinungsbild

Ohrkorrekturen führen wir fast ausschließlich bei Kindern im Alter zwischen sechs und zehn Jahren durch.

Unter lokaler Betäubung korrigieren wir die Ohrenform durch formgebende Nähte und erreichen somit ein unauffälliges natürliches Erscheinungsbild.

Meist werden diese Eingriffe bei abstehenden oder asymmetrischen Ohrformen von den Krankenkassen finanziert.

Vor allem bei Kindern führen wir Ohrenkorrekturen, z.B. bei abstehenden Ohren durch.

Komplexe Gesichts-Rekonstruktionen, vor allem nach Entfernung von Hauttumoren

Wenn gut- oder bösartige Hauttumore (Basaliome, Melanome etc.) entfernt wurden, bleiben unter Umständen größere Defekte im Gesicht zurück.

Um wichtige Funktionen wie Kauen, Nasenatmung, aber auch eine ausdrucksfähige Mimik wiederherzustellen, führen wir zum Teil komplexe Operationen durch.

Wir haben dabei aber nicht nur die Funktion der Muskulatur im Blick, sondern streben auch die Wiederherstellung eines möglichst natürlichen und ästhetisches Aussehens an.

Narben und Pigmentstörungen. Das Hautbild verbessern

Narben korrigieren wir zum einen im klassischen Stil, in dem wir die betroffenen Hautstellen entfernen und neu vernähen.

Desweiteren setzen wir den so genannten Needling Derma Roller ein, dessen kleine Spikes das Hautbild deutlich verbessern können.

Zudem können wir sehr gute Ergebnisse durch Aufbringen von eigener Haut oder so genannter Sprühhaut erzielen.