Onkologisches Zentrum am Klinikum Bogenhausen

Für Tumorerkrankungen, v. a. der Lunge, des Verdauungstraktes, des Urogenitaltraktes, des zentralen und peripheren Nervensystems, der Muskulatur, des Skeletts, der Haut und der Weichteile, ist das Onkologische Zentrum hoch spezialisiert und hält alle notwendigen operativen, medikamentösen, interventionell-radiologischen und strahlentherapeutischen Therapieverfahren in einer herausragenden Qualität vor.

Fachübergreifende Zusammenarbeit sichert optimale Behandlung

Für eine optimale Behandlung ist eine fachübergreifende „interdisziplinäre“ und qualitätsgesicherte Zusammenarbeit aller Behandlungspartner eine wichtige Voraussetzung. Die Zusammenarbeit aller medizinischen und pflegerischen Fachrichtungen und Kooperationspartner sowie die Einhaltung evidenzbasierter Qualitätskriterien werden laufend von den Prüfinstituten überwacht.

Auch in die Nachsorge sind alle Kooperationspartner eingebunden. Patientinnen und Patienten haben Zugang zu klinischen Studien.

Zertifiziertes Onkologisches Zentrum

Die München Klinik Bogenhausen wurde am 19.05.2014 gemäß den Vorgaben der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG) als Onkologisches Zentrum zertifiziert.

Die Zusammenarbeit der beteiligten Organzentren und ihrer jeweiligen Fachkliniken entspricht damit den geforderten Qualitätskriterien eines Onkologischen Zentrums der Deutschen Krebsgesellschaft.

Der München Klinik Bogenhausen wurde von den Auditoren "ein hoher Durchdringungsgrad des Zentrumsgedankens auf allen Ebenen" bescheinigt.

DOWNLOAD: das Organigramm des Onkologischen Zentrums

Der Leiter des Zentrum, Dr. med. Martin Fuchs, stellt das Onkologische Zentrum vor

Das Darmzentrum des Klinikums Bogenhausen ist Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Darmzentren.

Unsere zertifizierten Organzentren