Strukturierte Harl.e.kin-Frühchen-Nachsorge

in Kooperation mit der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin

Schirmherren: Oberbürgermeister Dieter Reiter, Alt-Oberbürgermeister Christian Ude

 

Unsere Aufgabe

Unsere Aufgabe ist die Nachsorge chronisch kranker bzw. in ihrer Entwicklung gefährdeter Kinder, wie z. B. Frühgeborener, auch nach ihrer Entlassung aus stationärer Behandlung. 

Unsere Angebote

  • regelmäßige entwicklungsneurologische Untersuchungen und Beratung durch Ärzte der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin
  • Vermittlung an niedergelassene Krankengymnasten
  • augenärztliche Nachkontrolle
  • Hörprüfungen
  • kinderorthopädische Nachsorge
  • Monitorüberwachung
  • Nachsorge von Neugeborenen drogenabhängiger Mütter
  • Nachsorge bei Anomalien der ableitenden Harnwege
  • psychosoziale Begleitung der Familien durch eine konsultative ärztliche Mitarbeiterin (besonders auf Station)
  • pädagogisch-psychologische Betreuung sowie entwicklungspsychologische und kognitive Beurteilung durch eine Diplompädagogin (ibs. Vor-Ort-Betreuung und Interaktionsberatung)
  • pflegerische Betreuung durch 4 Fachkinderkrankenschwestern der Kinderintensivstation

Die Nachbetreuung erfolgt kooperativ mit niedergelassenen Kinderärzten nach dem Prinzip "Soviel wie nötig, so wenig wie möglich in der Klinik".  

Anmeldung

Telefon
(089) 6210-2741 - Termine nach Vereinbarung

Zusammenarbeit

Die Harl.e.kin e.V.-Frühchen-Nachsorge ist als sozialmedizinische Nachsorgeeinrichtung durch die Krankenkassen anerkannt.

Links