Icon Notfall
Notfall

Klinikum Harlaching

Praktisches Jahr (PJ), Famulatur

Das Klinikum Harlaching, Akademisches Lehrkrankenhaus der Ludwig-Maximilians-Universität München, ist ein Krankenhaus der höchsten Versorgungsstufe. Herr Prof. Dr. med. Oliver Reich ist der Akademische Lehrbeauftragte des Klinikums. Nachfolgend können Sie sich nun informieren, wie das Praktische Jahr am Klinikum Harlaching organisiert ist.

Famulatur

Wenn Sie sich für eine Famulatur interessieren, wenden Sie sich bitte direkt an das Sekretariat der jeweiligen Fachabteilung.

Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

Famulanten, PJler oder Psychologen in Ausbildung wenden sich bitte direkt an die Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie.

Informationen für Medizinstudierende im Praktischen Jahr (PJ)

Am Klinikum Harlaching, Städtisches Klinikum München GmbH, Akademisches Lehrkrankenhaus der Ludwig-Maximilian Universität München, bieten wir in den folgenden Fachrichtungen eine Ausbildung im praktischen Jahr an.

Pflichtfächer Chirurgie

  • Traumatologie
  • Viszeralchirurgie
  • Wahlfächer
  • Neurologie
  • Pädiatrie
  • Gynäkologie
  • Anästhesie
  • Urologie
  • Pathologie
  • Psychosomatik

Pflichtfächer Innere Medizin

  • Kardiologie
  • Nephrologie
  • Gastroenterologie
  • Intensiv- und Notfallmedizin
  • Pneumologie

Ansprechpartnerin

Simone Köppe

Tel.: (089) 6210 2271
pj-sekretariat.kh.server-mail(at)klinikum-muenchen.de

Lehrveranstaltungen im Praktischen Jahr (PJ)

Für alle PJ-Studierenden werden folgende regelmäßige Lehrveranstaltungen angeboten:

  • Einführung in die Krankenhaushygiene
  • Laborkurs Mikrobiologie (Einführung in eine rationale Antibiotikatherapie)
  • Laborkurs klinische Chemie (Einführung klinische Chemie, Hämatologie, Blutgruppenserologie und Transfusion, Blutgruppenserologie (praktische Arbeiten), Urinanalytik)
  • EKG-Kurs (Grundlagen, das normale EKG, Erregungsrückbildungsstörungen, supraventrikuläre Tachykardie, ventrikuläre Rhythmusstörungen, Myokardinfarkt, Ergometrie, Schrittmacher ICD, EKG-Übungen)
  • Radiologie-Kurs (Thorax, Strahlenschutz, cCT, CT-Thorax, MR-Kopf, Magen-Darm-Trakt, Sonographie, Skelett, Mammographie, Angiographie, Nuklearmedizin)
  • Seminar Hämatologie/Onkologie (Einführung und kolorektale Karzinome, Bronchialkarzinom, myeloproliferative Erkrankung, Hodentumor, Sozialmedizin und Begutachtung in der Onkologie, Palliativmedizin, Schmerztherapie, Hospizarbeiten, Mammakarzinom, Prostatakarzinom, Ovarialkarzinom)
  • Chirurgisches Kolloquium (Einführung/chirurgische Dokumentation, Nahtkurs, Polytrauma, Thoraxchirurgie, Frakturbehandlung obere Extremität, Frakturbehandlung untere Extremität, Colonchirurgie, Reanimation, Airwaymanagement, minimalinvasive Chirurgie, Wirbelsäulenchirurgie, Magenchirurgie, Neurotraumatologie)
  • Neurologisches Kolloquium (systematische Einführung in die neurologische Untersuchung und Differentialdiagnose anhand von Fallvorstellung)
  • Klinisch pathologische Konferenz (pathologisch-klinische Tumorkonferenz, pathologisch-gynäkologische Fallkonferenz, pathologisch-urologische Fallkonferenz, nephro-pathologisches Seminar)

Zudem besteht die Möglichkeit, die Funktionsdiagnostik in den einzelnen Fächern kennenzulernen. Dies beinhaltet unter anderem im internistischen Fachgebiet die Endoskopie, Gastroskopie und Ultraschalldiagnostik sowie die Pulmologie (Lungenfunktionsprüfung) und die Echokardiographie. Im neurologischen Fachgebiet besteht die Möglichkeit, elektrophysiologische Untersuchungsmethoden wie EMG/NLG, SEP, EEG, ENG sowie die Doppler-/Duplexsonographie der hirnversorgenden Gefäße kennenzulernen. Chirurgischerseits wird darüber hinaus ein Nahtkurs angeboten.

Organisation

Einführungsveranstaltung
Zu Beginn des praktischen Jahres an unserem Hause findet für alle PJ-Studierenden eine Einführungsveranstaltung statt. Die jeweiligen Ansprechpartner der einzelnen Fachrichtungen stellen sich vor. Neben allgemeinen Informationen zum PJ erhalten die Studierenden eine Informationsmappe mit detaillierten Angaben zu den angebotenen Lehrveranstaltungen und zum Ablauf des praktischen Jahres.

Wann?
Jeweils am ersten Tag des Tertials

Verpflegung
Das Mittagessen wird für PJ-Studierende komplett subventioniert, ist also kostenlos.  

Ausbildungszeit (Arbeitszeit)
Die wöchentliche Dienstzeit beträgt 39 Stunden; plus 30 Minuten Mittagspause.

Lernfreie Zeiten
Wir gewähren am Ende des Tertials ein "Lernfrei" von 15 Tagen.

Handwerkszeug
Für die Untersuchungen der Patienten bringen Sie bitte mit: Stethoskop, Taschenlampe, Maßband und Reflexhammer. Den Augenspiegel erhalten Sie auf den Stationen.  

Dienstkleidung, OP-Kleidung
Sie erhalten Ihre Dienstkleidung vom Haus. Für Ihre Tätigkeit im OP und auf den Intensivstationen erhalten Sie dort spezielle Kleidung.  

Nachtdienst
Eine freiwillige Teilnahme an den Nachtdiensten ist möglich.  

Fachliteratur
Es stehen hauseigene Buch- und Zeitschriftenbibliotheken sowie Online-Bibliotheken zur Verfügung.  

Versicherung
Gem. §18 der Studienordnung für den Studiengang Medizin an der Ludwig-Maximilians-Universität München sind die Studierenden verpflichtet, vor Beginn des Studiums eine geeignete private Haftpflichtversicherung bzw. Berufshaftpflichtversicherung abzuschließen.

Empfehlungsschreiben

Die Online-Empfehlungsschreiben werden von folgenden Ansprechpartnern verteilt:  

Allgemeine Chirurgie, Innere Medizin, Neurologie
E-Mail: PJ-Sekretariat.kh.server-mail(at)klinikum-muenchen.de

Anästhesiologie
Dr. med. Dierk-Joachim Lanz
E-Mail: dierk-joachim.lanz.server-mail(at)klinikum-muenchen.de

Dr. med. Stefanie Winter
E-Mail: stefanie-katrin.server-mail(at)web.de

Frauenheilkunde
CA Prof. Dr. med. Dieter Grab
E-Mail: dieter.grab.server-mail(at)klinikum-muenchen.de

Ltd. OA Dr. med. Werner Gutschy

Dr. med. Georg Bachholz
E-Mail: georg.bachholz.server-mail(at)klinikum-muenchen.de

Kinderheilkunde
Angela Lehmann
E-Mail: kinderklinik.kh.server-mail(at)klinikum-muenchen.de

Pathologie
PD Dr. Marcus Kremer
E-Mail: pathologie.kh.server-mail(at)klinikum-muenchen.de

Urologie
Dr. med. Stefan Thüroff
E-Mail: urologie.kh.server-mail(at)klinikum-muenchen.de