Icon Notfall
Notfall

Klinikum Harlaching

Psychosomatische Medizin und Psychotherapie
Ihr Kontakt zu unserer Abteilung

(089) 6210-2896

Psychosomatik, Psychotherapie

Hilfreiche Therapien, wenn das Leben aus dem Gleichgewicht geraten ist

Seelische Erkrankungen bringen nicht nur das eigene Leben aus dem Gleichgewicht, sondern stellen auch die Beziehungen zu Partner, Familie und Freunden auf eine harte Probe. Immer noch werden sie von der Umwelt nicht als ernste Krankheiten angesehen. Seelische Erkrankungen und Störungen bedürfen aber ebenso einer Therapie durch versierte Experten wie körperliche Gebrechen.

Unsere Klinik in Zahlen*

Stationär

~ 316 Patienten/Jahr*

Tagesklinik

~ 199 Patienten/Jahr*

Mitarbeiter

~ 15 Ärzte*
~ 23 Pflegekräfte*

Therapieeinheiten

~ 9.400 / Jahr

Regelwartezeit

~ 1-4 Wochen

Mit eng abgestimmter Teamarbeit können wir auf Ihre individuellen Probleme eingehen

In unserer großen Münchner Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie unter Leitung von Prof. Dr. Dr. Dorothea Huber behandeln wir seelische Krisen, Depressionen, Angststörungen, Essstörungen, Persönlichkeitsstörungen, aber auch Trauma-Folgen und Schmerzstörungen.

Ein Team aus Ärzten und Pflegekräften, Psychologen, Sozialpädagogen und Therapeuten für Kunst-, Bewegungs-, Sport- und Physiotherapie versorgt gemeinsam die Patientinnen und Patienten nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen.

Wir vertreten eine verstehende Psychosomatik auf der Grundlage der psychoanalytischen Therapie. Elemente anderer Therapieverfahren fließen dort, wo sie hilfreich sind, in die Behandlung mit ein.

Regelmäßig treffen sich die an der Therapie beteiligten Mitarbeiter in Teamsitzungen und tauschen ihre fachlichen Überlegungen über die Therapie-Fortschritte jedes einzelnen Patienten aus. Somit erfolgen alle Therapie-Schritte eng abgestimmt zwischen den beteiligten Berufsgruppen.

Ärztliche Leitung

Prof. Dr. Dr. Dorothea Huber, Chefärztin

Rückmeldungen unserer Patienten bestärken uns in unserer Arbeit

Wer seelisch erkrankte Menschen behandelt, braucht nicht nur gute Therapie-Konzepte, sondern auch Empathie, Einfühlungsvermögen und Toleranz.

Dass uns unsere Patienten in ihren Rückmeldungen ein „therapeutisches Wohlfühlmilieu“, eine „warme offenherzige Atmosphäre“ und „aufrichtiges Interesse“ bescheinigten, bestärkt uns in unserer Arbeit.

Wir geben auch weiterhin unser Bestes, um unseren Patienten während des Klinikaufenthalts die Erfahrung zu vermitteln, „sich komplett auf die Therapien konzentrieren zu können, sich fallen zu lassen ohne fallen gelassen zu werden.“

Weitere Rückmeldungen unserer Patienten finden Sie hier auf der unabhängigen Internet-Plattform klinikbewertungen.de > Klinikum Harlaching > Psychosomatik -> Zur Webseite

Information zu Wartezeiten

Wartezeit von etwa 1-4 Wochen
akute seelische Krise, Depression, Angsterkrankung, Körperliche Beschwerden ohne klare organische Ursache, Burn-out und Essstörungen.

Wartezeit von etwa 2-6 Monaten
Persönlichkeitsstörungen

Wartezeit von etwa 9-15 Monaten
Traumafolgestörungen

Störungsbilder, die wir nicht behandeln können

Die meisten Patientinnen und Patienten müssen nicht lange auf einen Therapieplatz warten. Für die Behandlung einiger ausgewählter Störungsbilder sind wir nicht ausreichend ausgestattet, folgende Erkrankungen können wir bei uns in der Klinik daher nicht behandeln:

  • Schwerwiegende Suchterkrankungen
  • Ausgeprägten Demenzerkrankungen
  • Psychosen (z. B. Schizophrenie, Manie)