Icon Notfall
Notfall

Klinikum Harlaching

Die Palliativstation im Klinikum Harlaching

Die Palliativstation ist eine spezielle Einrichtung für unheilbar erkrankte Menschen. Durch ein erfahrenes Team aus Pflegenden, Ärzten, Spezialtherapeuten und Seelsorgern können Menschen mit kranheitsbedingten Symptomen, z.B. Schmerzen, Atemnot, Angst, Übelkeit, Erbrechen, Unruhe oder Tumorwunden stationär behandelt und betreut werden.

Ein weiteres Angebot unserer Palliativstation ist die Planung und Bahnung sinnvoller, weiterer Versorgungswege und der Aufbau eines weiter betreuenden Netzwerkes im ambulanten Umfeld, etwa eine spezialisierte ambulante palliative Versorgung.

Wir begleiten und machen mehr möglich.

Auf unserer Palliativstation kümmert sich ein speziell ausgebildetes multiprofessionelles Team ganzheitlich um unsere Patienten.

Neben der ärztlichen und pflegerischen Versorgung erhalten unsere Patientinnen und Patienten umfassende und fürsorgliche Unterstützung durch Physiotherapie, Seelsorge, Psychosoziale Betreuung, Atem- und Musiktherapie.

Ehrenamtliche Hospizhelfer unterstützen unser Team.

Die palliative Behandlung führt bei vielen unserer Patienten zu einer Stabilisierung und Besserung der körperlichen und seelischen Beschwerden, so dass eine Weiterbetreuung zu Hause, in einem Hospiz oder in einem Pflegeheim möglich ist.

Unsere Aufgabe, unsere Ziele

  • Schmerzen und Symptome lindern
  • Ganzheitliche Betreuung und Pflege unsere Patienten
  • Begleitung der Angehörigen
  • Vorbereitung der häuslichen Betreuung
  • Begleitung unsere Patienten in ihrer Sterbephase

Förderverein

Sie können die Palliativstation über den Förderverein unterstützen. Die Homepage finden Sie unter www.palliativ-foerderverein-harlaching.de

Unsere Räumlichkeiten überzeugen mit freundlicher, wohnlicher Atmosphäre

  • Freundliche und wohnliche Ein- und Zweibettzimmer
  • Geräumiges Wohnzimmer mit Büchern, Radio, Fernseher und einem Klavier sowie ein Balkon als Treff- und Lebensraum für Patienten und Angehörige
  • Übernachtungszimmer für Angehörige mit Kochgelegenheit
  • Raum der Stille als Ort der Ruhe, Besinnung und des Gedenkens

Aufnahmevoraussetzungen

Wir sind eingerichtet für Menschen, die

  • an einer weit fortgeschrittenen, sich weiterentwickelnden Erkrankung mit begrenzter Lebenserwartung leiden,
  • an Schmerzen und anderen unkontrollierten Symptomen (Atemnot, Erbrechen o.ä.) leiden oder bei denen eine schwierige psychosoziale Situation besteht,
  • einer Krankenhausbehandlung bedürfen und deren ambulante Behandlungs- und Versorgungsmöglichkeiten ausgeschöpft sind,
  • über die Möglichkeiten der Palliativstation und über den zeitlichen Rahmen des Aufenthaltes informiert und damit einverstanden sind,
  • aus dem Großraum München kommen.

Die Aufnahme bei uns

Anfragen zu einer Aufnahme stellen können die Patienten selbst, Angehörige, weitere nahe stehende Menschen im Auftrag der Patienten, Hospiz- und Palliativdienste, Hausärzte oder Ärzte aus anderen Kliniken.

Kontakt zur Palliativstation 5p

Telefon
(089) 6210-2547

Telefax
(089) 6210-2851  

Entlassung

Die Station ist keine Einrichtung der Dauerpflege, der Aufenthalt hier ist deshalb begrenzt.

Die Entlassung aus der Palliativstation bereiten wir in enger Absprache mit unseren Patienten, ihren Angehörigen, den Hausärzten und Fachstellen vor.

Bei Bedarf, also bei erneuten, schwer beherrschbaren Symptomen, ist jederzeit eine Wiederaufnahme nach Rücksprache möglich.

Vielen Patienten können wir nach der Betreuung auf unserer Palliativstation den Wunsch erfüllen, wieder in die eigenen vier Wände zurückzukehren, und sei es auch nur, um zu Hause in vertrauter Umgebung und in Würde sterben zu können.