Icon Notfall
Notfall

Klinikum Neuperlach

Klinik für Kardiologie, Pneumologie und Internistische Intensivmedizin
Ihr Kontakt zu unserer Abteilung

(089) 6794-2351

Vorhofflimmern. Sorgfältige Diagnostik zur Abklärung

Vorhofflimmern ist die häufigste Herzrhythmusstörung. Sie führt nicht selten zu Beeinträchtigungen der betroffenen Patienten. Es stehen verschiedene Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung.

In unserer Klinik wird nach sorgfältiger Diagnostik mit EKG, Langzeit-EKG, Herzultraschall und Labor-Untersuchungen unseren Patienten eine individuelle Behandlung vorgeschlagen. In vielen Fällen reicht es aus, den häufig zu schnellen Puls mit Medikamenten zu verlangsamen.

Elektrische Kardioversion als Alternative zur Medikamentengabe

Besteht das Vorhofflimmern noch nicht zu lange kann durch einen „Elektroschock“, der während einer kurzen Narkose auf das Herz abgegeben wird, der normale Rhythmus wieder hergestellt werden.

„Um das Auftreten eines Schlaganfalls zu verhindern, ist in den meisten Fällen die Einnahme von Blutverdünnern erforderlich. Hier haben wir langjährige Erfahrung mit den verschiedenen möglichen Präparaten.“
Dr. Henning Strohm, Oberarzt

Medikamentöse Blutverdünnung zur Verhinderung eines Schlaganfalls

Um das Auftreten eines Schlaganfalls zu verhindern, ist in den meisten Fällen die Einnahme von  Blutverdünnern erforderlich. Hier haben wir langjährige Erfahrung mit den verschiedenen möglichen Präparaten insbesondere, wenn eine Kombination aus mehreren Präparaten bei gleichzeitig vorliegender koronarer Herzerkrankung erforderlich ist.

Unsere Klinik beteiligt sich zudem an internationalen Vergleichsuntersuchungen zu dieser Thematik (z.B. an den Studien RE-LY und RE-DUAL PCI).

Vorhofohrverschluss bei Patienten, die keine Blutverdünner einnehmen dürfen

Als Alternative zur medikamentösen Blutverdünnung bieten wir in entsprechenden Fällen mit dem Vorhofohrverschluss ein Verfahren an, mit dem eine dauerhafte Blutverdünnung vermieden werden kann. Hierzu wird im Herzkatheterlabor über die Leistenvene eine Ausstülpung des linken Vorhofs, der für die Bildung von Gerinnseln verantwortlich ist (Herzohr), mit einem Schirmchen verschlossen.

Die Sicherheit und Wirksamkeit dieses Verfahrens wurde in einer großen internationalen Studie belegt  (PROTECT AF).

Katheterablation: Schonende Behandlung des Vorhofflimmerns

Bei häufig wiederkehrenden Vorhofflimmerphasen, die weiter Beschwerden verursachen, kommt eine Ablationstherapie in Frage, die wir in enger Kooperation mit dem Herzzentrum in Bogenhausen durchführen.

Die Spezialgebiete der Klinik für Kardiologie und Pneumologie in Neuperlach