Icon Notfall
Notfall

Klinikum Neuperlach

Darmkrebszentrum am Klinikum Neuperlach

Darmkrebszentrum am Klinikum Neuperlach

Das Städtische Klinikum München Neuperlach ist seit Oktober 2007 gemäß den Vorgaben der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG) als Darmkrebszentrum zertifiziert und wurde am 06.12.2013 erfolgreich rezertifiziert. Die beteiligten Fachkliniken und deren Zusammenarbeit entsprechen damit den fachlichen Anforderungen und Qualitätskriterien eines Darmkrebszentrums der Deutschen Krebsgesellschaft.

Gemeinsam dem Krebs erfolgreicher begegnen - qualitätsgesichert, zertifiziert

Jedes Jahr erkranken in Deutschland etwa 70.000 Menschen an Dickdarm- oder Mastdarmkrebs, 30.000 Menschen sterben jährlich daran. Damit ist Darmkrebs die zweithäufigste Todesursache bei Krebserkrankungen.

Frühzeitige Erkennung eines Darmkrebses ermöglicht heute sehr gute Heilungschancen. Die multimodale Therapie des Darmkrebses hat in den letzten Jahren große Fortschritte gemacht.

Die beteiligten Fachabteilungen unseres Klinikums haben sich mit spezialisierten niedergelassenen Gastroenterologen und weiteren Kooperationspartnern zusammengeschlossen, um bösartige Darmtumore und deren Vorstufen qualitätsgesichert und erfolgreich behandeln zu können.

Die Expertise in einem Darmkrebszentrum, die Konzentration der Erfahrung auf Spezialist/innen und die dadurch bedingte hohe Fallzahl sollte Betroffene dazu veranlassen, sich in einem zertifizierten Darmkrebszentrum behandeln zu lassen.  In unserem Darmkrebszentrum wurden 2012 über 200 Patientinnen und Patienten als Primärfälle behandelt.

Das Darmkrebszentrum Neuperlach ist damit das größte bei Onkozert zertifizierte Darmkrebszentrum in Deutschland (Stand 2012).

Aufgrund der hohen Fallzahl und der damit erworbenen Expertise, der interdisziplinären Behandlungskonzepte und einer optimierten Zusammenarbeit mit niedergelassenen Fachärzten garantieren wir die bestmögliche Versorgung.

Grundlage dafür sind aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse, die immer Eingang in unsere Behandlungskonzepte finden, und die aktuell gültigen Leitlinien der wissenschaftlichen medizinischen Fachgesellschaften.

Verpflichtende Fortbildungsveranstaltungen und Qualitätszirkel sind weitere Maßnahmen zur Erreichung und Etablierung eines hohen medizinischen Niveaus.

Teilnehmer des Darmkrebszentrums

Die kooperierenden Fachkliniken des Klinikum Neuperlach

Klinik für Allgemein-, Viszeralchirurgie, endokrine Chirurgie und Coloproktologie
Tel: (089) 6794-2501 
E-Mail: chirurgie.kn.server-mail@klinikum-muenchen.de 

Klinik für Gastroenterologie und Hepatologie
Tel: (089) 6794-2310
E-Mail: gastroenterologie.kn.server-mail@klinikum-muenchen.de 

Klinik für Hämatologie und Onkologie 
Tel: (089) 6794-2651
E-Mail: onkologie.kn.server-mail@klinikum-muenchen.de 

Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie und Nuklearmedizin 
Tel: (089) 6794-2600
E-Mail: andrea.rieber.server-mail@klinikum-muenchen.de

Institut für Pathologie Neuperlach
Tel: (089) 6794-2690
E-Mail: pathologie.kn.server-mail@klinikum-muenchen.de  

Weitere kooperierende Einheiten des Klinikums

  • Palliativeinheit
  • Schmerztherapie
  • Psychoonkologie
  • Krankenhausseelsorge
  • Stomatherapie
  • Ernährungsberatung
  • Physiotherapie
  • Sozialberatung
Zu unserem Zertifikat "Darmkrebszentrum" der DKG

Das Leitungsteam des Darmkrebszentrums am Klinikum Neuperlach

Ruppert

Dr. med. Reinhard Ruppert

Chefarzt (Coloproktologie)
mehr zur Person

Funktion im Darmkrebszentrum

Leiter des Darmkrebszentrums

Schmitt

Prof. Dr. med. Wolfgang Schmitt

Chefarzt

Tel: (089) 6794-2311

wolfgang.schmitt.server-mail@klinikum-muenchen.de

Funktion im Darmkrebszentrum

Stellv. Leiter des Darmkrebszentrums

Weiler

Dr. med. Arno Weiler

Oberarzt

Tel: (089) 6794-2506

arno.weiler.server-mail@klinikum-muenchen.de
mehr zur Person

Funktion im Darmkrebszentrum

Koordinator des Darmkrebszentrums

Blöchinger

Martin Blöchinger

Oberarzt

Tel: (089) 6794-19-2315

martin.bloechinger.server-mail@klinikum-muenchen.de
mehr zur Person

Funktion im Darmkrebszentrum

Stellvertretender Koordinator

Spießl

Dr. med. Gabriele Spießl

Oberärztin

Tel: (089) 6794-2181


mehr zur Person

Funktion im Darmkrebszentrum

Stellvertretende Koordinatorin

Arzneimittelstudien für Patienten mit Darmkrebs

Folgende Arzneimittelstudien können derzeit in der Klinik für Hämatologie und Onkologie Neuperlach für Patienten mit Darmkrebs angeboten werden (Stand 02/2017):

  • PARLIM-Studie: Diese Studie ist für Patienten, die nach einer Resektion von Lebermetastasen adjuvant (Ziel Verhinderung neuer Metastasen) mit einer Standardchemotherapie +/- dem Antikörper Panitumumab behandelt werden.
  • IMPALA-Studie: Eine Studie für Patienten, welche unter einer Standardchemotherapie einen Tumorrückgang haben und nun eine Erhaltungstherapie mit einem neuen Medikament (MGN1703, Modulator des Immunsystems) oder weiter eine ortsübliche Therapie erhalten.
  • PANAMA-Studie: Diese Studie ist für Patienten, die eine Erstlinientherapie mit einer Standardchemotherapie (FOLFOX ± Panitumumab, 6 Zyklen) erhalten und danach eine Erhaltungstherapie (5FU/FA ±Panitumumab) bekommen.
  • TASCO Studie: Eine Studie für Patienten, für die eine intensive Standardchemotherapie nicht geeignet ist und die nun eine Tablettentherapie mit Lonsurf (TAS 102) und dem Antikörper Bevacizumab oder Capecitabine erhalten.
  • FIRE 4 Studie: Hier wird nach der Behandlung und dem Ansprechen mit einer Standardchemotherapie (FOLFIRI + Cetuximab) geschaut, ob die spätere Wiederaufnahme von Cetuximab wirksam ist.
  • FIRE 4.5 Studie: Eine Studie bei der die Wirksamkeit einer Chemotherapie in Kombination mit zwei verschiedenen Antikörpern verglichen wird (FOLFOXIRI + Cetuximab oder FOLFOXIRI + Bevacizumab).
  • MODUL Studie: Eine komplexe Studie (verschiedene Module) für Patienten, die eine Erstlinientherapie mit einer Standardchemotherapie bekommen und danach mit einer Biomarkergesteuerten Erhaltungstherapie behandelt werden.

Mehr Informationen und Kontakt zum Studienbüro

Tumorboard des Darmkrebszentrums

Wöchentlich treffen sich Ärztinnen und Ärzte der Chirurgie, Gastroenterologie, Onkologie, Strahlentherapie, Radiologie, Pathologie und alle vorstellenden Fachdisziplinen zur interdisziplinären Fallbesprechung und Behandlungsplanung, dem Tumorboard.
Dabei sind externe Kolleginnen und Kollegen gerne willkommen.

Jeden Mittwoch ab 16:30 Uhr

im Röntgen-Demonstrationsraum, EG, Institut für Radiologie und Nuklearmedizin.

Alle Tumorentitäten können vorgestellt werden, der Schwerpunkt liegt auf gastrointestinalen Tumoren. 

Anmeldung
Vorzimmer Prof. Dr. Karthaus,
Frau Ludwig, Tel. (089) 6794-2651
(Anmeldungen im Hause über SAP)

Leistungsspektrum

  • Koloskopie mit HDTV-Geräten
  • Endoskopischer Ultraschall des Mastdarms (Endosonographie)
  • Spezialisierte MRT- und CT-Diagnostik bei Mastdarmkrebs
  • Spezialisierte gastrointestinale patho- und immunhistologische Verfahren
  • Molekulargenetische Testungen
  • Endoskopische Polypenabtragung einschließlich früher Krebsformen
  • Operationen an Dick- und Mastdarm
  • Chemotherapien (vor und nach der Operation) einschließlich Antikörpertherapien
  • Bestrahlungen
  • Behandlungen von Lebermetastasen, chirurgisch und nicht operativ (Radiofrequenzablation)

Kooperationen

Folgende Praxen sind Kooperationspartner

Gastroenterologe Dr. med. Thomas Apelt
Hauptstraße 10, 85579 Neubiberg
Telefon (089) 606 22 55

Gastroenterologe Dr. med. Berndt Birkner
Einsteinstraße 1, 81375 München
Telefon (089) 47 90 30 od. 47 92 80

Gastroenterologe Dr. med. Reinhard Burlefinger
Schreiberklinik, Scheinerstraße 3, 81679 München,
Telefon (089) 9281-403

Gastroenterologe Dr. med. Josef Fischer
Isartorplatz 4, 80331 München
Telefon (089) 21 57 92 15

Gastroenterologe Dr. med. Martin Held
Isartorplatz 4, 80331 München
Telefon (089) 21 57 92 15

Gastroenterologe Dr. med. Wilhelm Höchter
Landshuter Allee 43, 80335 München
Telefon (089) 166 52 52

Gastroenterologe Dr. med. Richard Reiter
Fraunhoferstraße 6, 80469 München
Telefon (089) 20 20 87-0

Gastroenterologe Dr. med. Peter Ruckdeschel
Karlsplatz 10, 80335 München
Telefon (089) 51 55 57-0

Gastroenterologe Dr. med. Thomas Simon
Müllerstr. 54, 80469 München
Telefon (089) 260 76 56

Gastroenterologe Dr. med. Tobias Sokolowski
Ottostr. 11, 80333 München
Telefon (089) 599 888-0

Gastroenterologe Dr. med. Wolfgang Wegerle
Räterstr. 20, 85551 Heimstetten
Telefon (089) 903 89 98

Gastroenterologe Dr. med. Josef Weingart
Landshuter Allee 43, 80335 München
Telefon (089) 166 52 52

Strahlentherapie Häussler/Schorer
Oskar-Maria-Graf-Ring 51, 81737 München
Telefon (089) 6210-2638

Gemeinschaftspraxis für Strahlentherapie und Radioonkologie am Klinikum Schwabing
Kölner Platz 1, 80804 München
Telefon (089) 3068-2544

26 weitere Praxen in München und Umgebung (Region 14) sind Behandlungspartner des Darmzentrums Neuperlach

Die kooperierenden Fachkliniken des Darmkrebszentrums Neuperlach

Operationen der Organe des Bauchraumes, der Bauchwand und der Analregion sowie der endokrinen Organe - Schilddrüse, Nebenschilddrüse und Nebennieren.

Zertifizierte Chirurgie, Coloproktologie in München Neuperlach

Wir diagnostizieren und therapieren Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts sowie der damit verbundenen Organe Gallenblase, Bauchspeicheldrüse und Leber.

Gastroenterologie, Hepatologie im Klinikum München Neuperlach

Perspektiven für Patienten - Unser breites Behandlungsspektrum und die hohe Anzahl der Fälle machen die Klinik für Hämatologie & Onkologie zu einem der größten Krebs-Zentren in Süddeutschland.

Hämatologie, Onkologie in München

Vorgestellt: unsere Experten für Untersuchungen und Behandlungen mit radiologischen oder nuklearmedizinischen Methoden.

Radiologie, Nuklearmedizin in München Harlaching