Icon Notfall
Notfall

Klinikum Schwabing

Klinik für Kinderchirurgie
Ihr Kontakt zu unserer Abteilung

(089) 3068-2459

Angeborene Fehlbildungen – Umsichtiges Operieren

Viele Eltern sind traurig und wie gelähmt, wenn sie erfahren, dass ihr Kind mit einer angeborenen Fehlbildung zur Welt kommen wird. Ebenso schockiert sind die Eltern, die dies in den ersten Tagen nach der Geburt erfahren. Angeborene Fehlbildungen resultieren in der Regel aus Fehlern, die während der komplexen Embryonalentwicklung aufgetreten sind. Doch in den meisten Fällen entwickeln sich Kinder mit angeborenen Fehlbildungen – nachdem diese operativ korrigiert wurden – weitgehend normal. Mit unserer umfassenden Expertise, die das gesamte Spektrum der angeborenen Fehlbildungen umfasst, erreichen unsere Kinderchirurgen ein bestmögliches Operationsergebnis, stets schonende Methoden bevorzugend.

Atresien des oberen Verdauungstraktes – Die Kontinuität wiederherstellen

Bei den so genannten Atresien ist der Verdauungstrakt unterbrochen: Speiseröhre, Zwölffingerdarm oder Dünndarm können nicht durchgängig angelegt werden. Auch kommt es vor, dass der Gallengang fehlt. Die häufigsten Krankheitsbilder sind die Ösophagus-Atresie, die Duodenal-Atresie, die Dünndarm- Atresie und die Gallengangs-Atresie.

Bauchwanddefekte und Zwerchfellhernien – Die ausgetretenen Organe verlagern und die Lücken schließen

Bei Bauchwanddefekten befinden sich ein Teil der Bauchorgane, beispielsweise einige Darmschlingen, entweder direkt im Fruchtwasser oder in einem Sack vor der Bauchdecke. Nachdem die Organe in den Bauchraum verlagert worden sind, werden die Lücken operativ verschlossen.

Zu den Bauchwanddefekten gehören die Laparoschisis (auch Gastroschisis genannt) und die Omphalozele. Eine Lücke im Zwerchfell, durch die ein Teil der Bauchorgane in den Brustkorb gezogen wurde, nennt man Zwerchfelllücke oder Zwerchfellhernie. Diese muss, sobald der kleine Säugling stabil genug ist, ebenfalls operativ verschlossen werden.
Unsere Expertise bei angeborenen Fehlbildungen der Organe des Bauchraums

Anorektale Fehlbildungen – einen natürlichen Darmausgang herstellen

Fehlbildungen im Bereich des Afters, des Enddarms, manchmal auch des Genitals, stellen eines unserer Spezialgebiete dar: Wir bilden eine anale Öffnung, meist durch eine einzige Operation.

Manchmal müssen wir jedoch auch vorübergehend einen künstlichen Darmausgang schaffen, um weitere korrigierende Operationen durchführen zu können. Zu den anorektalen Fehlbildungen gehören die Analatresie und die Kloakenpersistenz.

Eine besondere Stellung nimmt der Morbus Hirschsprung ein, der durch fehlende Nervenzellen im Enddarm gekennzeichnet ist, weshalb das Kind keinen Stuhl entleeren kann. Die betroffenen Darmteile werden operativ entfernt, um einen durchgängig funktionierenden Darm zu erhalten.
Unsere Expertise bei anorektalen Fehlbildungen

Angeborene Fehlbildungen des Harntrakts – Komplikationslose Funktion erreichen

Von Fehlbildungen des Harntrakts sind Jungen häufiger betroffen als Mädchen. Hodenhochstand und Hypospadie (Harnröhrenfehlbildung im Penis) sind typische Bespiele. Häufig tritt auch noch die Harnrückflusserkrankung, der so genannte vesiko-ureterale Reflux auf.

Bei dieser Erkrankung können wir – falls sie nicht im Zuge des Wachstums von alleine heilt – durch einen operativen Eingriff einer Nierenschädigung vorbeugen. Der persistierende Sinus urogenitalis, bei dem der Harn- und der Geschlechtstrakt von Mädchen nur einen Austrittsgang haben, erfordert einen umfassenden Eingriff, der ebenfalls zu unserem Repertoire gehört.
Unsere Expertise bei urologischen Operationen

Kraniofaziale Fehlbildungen und Nahtsynostosen – dem Schädel eine natürliche Form geben

Bei einigen Syndrom-Erkrankungen, etwa dem Apert-Syndrom oder dem Crouzon-Syndrom zeigen sich – neben anderen Fehlbildungen – Deformitäten des Schädels und des Gesichts.

Ebenso wie sich zu früh verschließende Schädelnähte (Kraniosynostosen) werden diese Fehlbildungen in enger Kooperation mit den Plastischen Chirurgen aus dem Klinikum Bogenhausen operiert, die sowohl die Funktion der Gesichtsmuskulatur und der Sinnesorgane als auch das kosmetische Ergebnis im Auge haben.
Unsere Expertise bei Schädelfehlbildungen

Fehlbildungen des Brustkorbs – Trichter- und Kielbrust neu formen

Die Deformitäten des Brustkorbs zeigen sich meist erst bei größeren Kindern und Heranwachsenden. Ein einsinkendes Brustbein bezeichnet man als Trichterbrust; bei einer Kielbrust (oder auch Hühnerbrust) drängt sich das Brustbein nach außen. Obwohl bei diesen Deformitäten die Funktion von Herz und Lunge in der Regel nicht beeinträchtigt werden, operieren wir Kinder mit Trichter- oder Kielbrust, falls die Deformitäten als Entstellungen wahrgenommen werden.

Die Operation, NUSS-Operation genannt, erfolgt nach einem bewährten minimal-invasiven Verfahren, bei dem wir uns die Formbarkeit des wachsenden Brustkorbs zunutze machen: Bei der Trichterbrust wird das Brustbein mit einem Spezialinstrument angehoben, bei der Kielbrust abgesenkt. Wir setzen dann einen individuell angefertigten Stahlbügel ein, um die neue Form stabilisieren. Dieser Stahlbügel wird nach ca. drei Jahren wieder entfernt. 

Fehlbildungen des Herzens – Enge Zusammenarbeit unserer Kardiologen und dem Deutschen Herzzentrum

Fehlbildungen des Herzens sind die häufigsten angeborenen Fehlbildungen. Sie werden in unserer Schwabinger Kinderklinik von unseren speziell ausgebildeten Kinderkardiologen behandelt.

In vielen Fällen besprechen diese bereits vor der Geburt zusammen mit den Frauenärzten und gegebenenfalls mit den Herzchirurgen des Deutschen Herzzentrums, welches der beste Geburtszeitpunkt und die geeignete Vorgehensweise ist.

Bei all diesen Gesprächen werden die Eltern mit einbezogen und erhalten ausführliche Informationen, die in der Regel sehr beruhigend wirken.
Die Expertise unserer Kinderklinik bei angeborenen Herzfehlern

Gefäßfehlbildungen – Blutschwämmchen und andere Gefäßfehlbildungen

In einer gesonderten Sprechstunde nehmen wir uns der Gefäßfehlbildungen an: Blutschwämmchen können heutzutage in vielen Fällen ohne Operation behandelt werden.

Andere Gefäßfehlbildungen (Gefäß-Malformationen) treten an Blut- oder Lymphgefäßen auf, sind aber in der Regel nicht gefährlich und bedürfen nur selten einer operativen Korrektur.

»Ausgezeichnet. FÜR KINDER« – zum vierten Mal in Folge

Als einzige Kinderklinik in München trägt unsere Kinderchirurgie durchgängig seit 2009 das Siegel „Ausgezeichnet. Für Kinder.“ Dieses verbändeübergreifende Gütesiegel wird von einer unabhängigen Bewertungskommission vergeben, wenn Kinderkliniken eine Reihe von personellen, fachlichen und technischen Qualitätskriterien erfüllen.

Auch dass ein Elternteil mit dem Kind aufgenommen werden kann, ist ein wichtiger Punkt der Anforderungen. Zudem ist nachzuweisen, dass Bezugspersonen wie Eltern oder Betreuer in die Therapie einbezogen, geschult und angeleitet werden.

Die Spezialgebiete der Kinderchirurgie in München Schwabing