Ihre Entlassung nach Hause

Auch nach Ihrer Entlassung, lassen wir Sie nicht allein. Gemeinsam mit Ihnen schaffen wir die Grundlage dafür, dass Sie zu Hause in aller Ruhe und gut betreut vollständig gesund werden können. Bei einem Abschlussgespräch erläutert Ihnen daher Ihr behandelnder Arzt, worauf Sie nach dem Klinikaufenthalt achten sollten. Sollten noch Fragen offen sein – hier werden sie beantwortet. Außerdem erhalten Sie einen Entlassungsbericht für Ihren Haus- oder Facharzt, der alle wichtigen Informationen über Ihre Erkrankung, die durchgeführten Behandlungen sowie Empfehlungen zur weiteren Therapie enthält.

Woran Sie vor Ihrer Heimkehr denken sollten

Bitte räumen Sie nach dem Frühstück bis 10:30 Uhr Ihr Bett und das Nachtkästchen für nachfolgende Patientinnen oder Patienten. Vergewissern Sie sich noch einmal, dass Sie Ihre persönlichen Gegenstände – auch im Bad und in den Schränken – eingepackt haben.

Haben Sie sich Bücher bei uns ausgeliehen? Dann sollten Sie sie jetzt zurückbringen. Ihre Telefonkarte können Sie an dem dafür vorgesehenen Automaten abgeben und erhalten so Ihre Pfandgebühr zurück. Holen Sie ggf. Ihre deponierten Wertgegenstände beim Gebäudemanagement ab.

Bitte füllen Sie auch die Patientenrückmeldekarte aus. Ihre Anregungen helfen uns dabei, unsere Abläufe und Angebote stetig zu verbessern.

Beitrag zu Behandlungskosten
Als Mitglied einer gesetzlichen Krankenkasse sind Sie verpflichtet, einen Eigenanteil an Ihrem Krankenhausaufenthalt zu leisten. Dazu erhalten Sie von uns eine Zuzahlungsaufforderung per Post. Bitte überweisen Sie den Betrag auf das angegebene Bankkonto.

Entlassungsmanagement - Pflege und Sozialdienst

Das Entlassungsmanagement (Sozialdienst und Pflegeüberleitung) bietet Patienten und deren Angehörigen Beratung und konkrete Unterstützung bei Fragen und Problemen an, die sich im Zusammenhang mit ihrer Erkrankung im Laufe des Klinikaufenthaltes vor allem in Bezug auf die weitere Versorgung ergeben können.

Die Abteilung besteht aus Diplom-Sozialpädagogen (FH) und Pflegefachkräften. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterliegen der Schweigepflicht und arbeiten eng mit allen an der Behandlung beteiligten Berufsgruppen (z. B. Ärzte, Pflegepersonal, Therapeuten etc.) zusammen.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter betreuen jeweils mehrere Stationen im Haus. Die Zuständigkeiten erfahren Sie über die Stationen oder das Sekretariat des Entlassungsmanagements. Die Ansprechpartner sind werktags zu den üblichen Bürozeiten erreichbar. Neben den jeweiligen festen Sprechzeiten können auch individuelle Termine vereinbart werden.

Kontakt zum Entlassungsmanagement

Manfred Elstner
Leitung Entlassungsmanagement
Tel.: (089) 3068-3464
manfred.elstner.server-mail(at)klinikum-muenchen.de

Sekretariat
Tel.: (089) 3068-2808
Fax: (089) 3068-3915

Aufgaben des Entlassungsmanagementes

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beraten unter anderem zu folgenden Fragestellungen und organisieren die im Einzelfall erforderlichen Maßnahmen

Medizinische Rehabilitationen (Beispiele)
- Anschlussheilbehandlungen
- Geriatrische Rehabilitationen

Häusliche Versorgung (Beispiele)
Vermittlung von ambulanten Pflegediensten
- Organisation und Beantragung von Hilfsmitteln

Pflegeheimunterbringung oder Kurzzeitpflege
Unterstützung und Beratung bei der Suche, Anmeldung und Sicherung der Finanzierung

Vorsorgevollmacht/Patientenverfügung

Betreuungsverfahren
ggf. auch Anregung einer Betreuung beim Vormundschaftsgericht

Suchtprobleme
Information und Beratung über Formen der Entwöhnungstherapie
- Fachberatungsstellen und Selbsthilfegruppen

Obdachlosigkeit (Beispiele)
Vermittlung an das Wohnungsamt bzw. an Fachberatungsstellen zur Unterbringung in Pensionen oder Notunterkünften

Sozialrechtliche Leistungen (Beispiele)
Leistungen der Pflegeversicherung
- Beantragung eines Schwerbehindertenausweises
- Grundsicherungsleistungen

Krankheitsspezifische Problemfelder
Information und Vermittlung an weiterbetreuende Einrichtungen, wie Fachberatungsstellen und Selbsthilfegruppen

Kinder und Jugendhilfe
Information über Unterstützungsmöglichkeiten

Sozialdienst - Ansprechpartner für das Entlassungsmanagement

Ruth Becker



Tel: (089) 3068–3596
Fax: (089) 3068–3915

ruth.becker.server-mail(at)klinikum-muenchen.de

Helene Grimm



Tel: (089) 3068–2556
Fax: (089) 3068–3915

helene.grimm.server-mail(at)klinikum-muenchen.de

Susanne Laus



Tel: (089) 3068–2557
Fax: (089) 3068–3915

susanne.laus.server-mail(at)klinikum-muenchen.de

Pflegeüberleitung - Ansprechpartner für das Entlassungsmanagement

Marianne Achtelstetter



Tel: (089) 3068–3279
Fax: (089) 3068–3921

marianne.achtelstetter.server-mail(at)klinikum-muenchen.de

Petra Bronisch



Tel: (089) 3068–5509
Fax: (089) 3068–3921

petra.bronisch.server-mail(at)klinikum-muenchen.de

Services zum Aufenthalt im Überblick