Icon Notfall
Notfall

Klinik Thalkirchner Straße

Klinik für Dermatologie & Allergologie I
Ihr Kontakt zu unserer Abteilung

(089) 4400-56001

Kontakt, Sprechstunden und Anmeldung

Interessieren Sie sich für eine Behandlung, haben Sie Fragen an uns oder möchten Sie sich zu einer privatärztlichen ambulanten Untersuchung anmelden? Gerne beantworten wir Ihre organisatorischen Fragen.   

Ansprechpartner und wichtige Kontakte

Anschrift

Städtische Klinik Thalkirchner Straße
Klinik für Dermatologie und Allergologie I 
Thalkirchner Straße 48
80337 München

Direktionssekretariat

Ludwig-Maximillians-Universität München
Klinik und Poliklinik für Dermatologie und Allergologie
Frauenlobstraße 9 - 11
80337 München

Telefon: (089) 4400-56001

Fax: (089) 4400-56002

Kontaktieren Sie uns hier gerne per E-Mail

Unsere Stationen und Einrichtungen

Station 4
Stationszimmer
Telefon: (089) 4400-56572

Arztzimmer
Telefon: (089) 4400-56580
Telefon: (089) 4400-56584

Station 7
Stationszimmer
Telefon: (089) 4400-56552

Arztzimmer
Telefon: (089) 4400- 56550  

Station 9
Stationszimmer
Telefon: (089) 4400- 56522

Arztzimmer
Telefon: (089) 4400- 56520

OP
Telefon: (089) 4400- 56520  

Sprechstunden, Ambulanzen, Tagesklinik

Allgemeine Dermatologische Ambulanz

Klinikum der Universität München
Frauenlobstraße 9–11
80337 München

Zeit
keine Terminvergabe
Montag-Freitag 8.00-10.30 Uhr  

Privatambulanz

Anmeldung
Telefon: (089) 4400-56133 l

Zeit
Termine nach Vereinbarung

Tagesklinik

Stationszimmer 
Telefon: (089) 4400-56522

Arztzimmer  
(089) 4400-56520

Spezialsprechstunden

Von der Poliklinik oder der Privatambulanz können Sie in verschiedene Spezialambulanzen weitergeleitet werden, in denen eine dem aktuellen Erkenntnisstand angepasste optimale Diagnostik, Behandlung und Beratung stattfinden kann. Für diese Spezialsprechstunden ist meist eine Terminvereinbarung erforderlich.

Wenn Sie uns wegen einer Erkrankung, die in einer Spezialsprechstunde versorgt wird, aufsuchen möchten, vereinbaren Sie bitte für den Tag der ambulanten Vorstellung auch einen Termin in der entsprechenden Sprechstunde. Dies ist z.B. in der Haarsprechstunde oder in der allergologischen Ambulanz angeraten. 

Eine Besonderheit der Klinik ist, dass der stationäre Bereich von der Stadt München, der ambulante Bereich jedoch von der Universität und damit dem Staat Bayern als Kostenträger unterhalten wird.

Übersicht der ambulanten Spezialsprechstunden

Informationen für Einweiser

Direkteinweisung für operative Patienten

Anmeldung
Telefon: (089) 4400-56602

Bitte geben Sie dem Patienten ggf. verfügbare Befunde (insbesondere von einer histologischen Untersuchung) mit. Bei Patienten, die in Standby- oder Intubationsnarkose operiert werden sollen, ist die Vorlage internistischer Vorbefunde (z.B. EKG, Lungenfunktion) erwünscht. Weiter bitten wir um eine Aufstellung angewandter Medikamente und verfügbarer Informationen zu relevanten Vorerkrankungen. Eine Behandlung mit gerinnungshemmenden Medikamenten muss in aller Regel nicht mehr abgesetzt werden. Ggf. bitten wir um Rücksprache bei Terminvereinbarung.

Patienten mit Dermatosen

Anmeldung
Telefon: (089) 4400-56420

Für Patienten mit Dermatosen, die aufgrund Ihrer Schwere oder Therapieresistenz eindeutig einer stationären Behandlung bedürften.

Rückfragen zu den Patienten

Bei Fragen zu Ihren bei uns stationär aufgenommenen Patienten informieren Sie sich bitte unter der Telefonnummer der Belegungssteuerung ((089) 4400-56420), die Ihnen dann gerne die jeweilige Station nennen kann.

Die Stationsärzte erreichen Sie zu den Dienstzeiten unter der Telefonnummer der jeweiligen Arztzimmer.

Prästationäre Aufnahme

Anmeldung
Telefon:  089 - 4400-56420

Die Patienten sollen sich am Tag der prästationären Aufnahme ab 8:00 bis spätestens 9:00 Uhr zunächst mit einer Krankenhauseinweisung in der Patientenaufnahme des Bettenhauses (Thalkirchnerstraße, EG, Zimmer 1) anmelden und werden dann auf Station VII untersucht. Der Patient darf anschließend wieder nach Hause und wird zeitnah am Tag der OP einbestellt.

Allergologische Ambulanz

Anmeldung
Telefon: (089) 4400-56420

Vor allergologischen Testungen oder der Einleitung einer Insektengift-spezifischen Immuntherapie empfehlen wir vor der direkten Einweisung eine persönliche Vorstellung des Patienten in der allergologischen Ambulanz. Sollte ausnahmsweise eine allergologische Direkteinweisung möglich sein, so empfehlen wir eine telefonische Rücksprache mit einem Arzt der allergologischen Ambulanz.

Andere Erkrankungen
Alle sonstigen Patienten müssen über die allgemeine / private Ambulanz geleitet werden!

Informationen zur Aufnahme

Aufnahmetermin

Bitte vereinbaren Sie zwischen 8.30 – 14.00 entweder persönlich in der Belegungssteuerung (Zimmer 4, Erdgeschoss, Gebäude Thalkirchnerstraße) oder telefonisch (Tel: 089 – 4400 – 56420) einen stationären Aufnahmetermin. Hier können Sie auch Wahlleistungen wie Einbettzimmer oder zusätzliche wahlärztliche Leistungen anmelden.

Sofern aus einem medizinischen Grund eine Einzelzimmerunterbringung erforderlich ist, so sollten Sie dies bitte ebenfalls bereits bei der Terminvereinbarung angeben. 
Sofern Sie eine besondere Diät benötigen, geben Sie dies bitte bei der Terminvereinbarung an, so dass dies schon am Aufnahmetag berücksichtigt werden kann.

Was sollen Sie zur Aufnahme mitbringen?

Wenn es Arztbriefe oder Befunde gibt, die für Ihre Betreuung in unserer Klinik von Bedeutung sein könnten, so bringen Sie uns diese bitte mit. Ebenso bringen Sie ggf. andere verfügbare Dokumente mit, wie z.B. Mutter-, Allergie-, Tumornachsorge- oder Herzschrittmacherpass.

Bitte bringen Sie eine Aufstellung Ihrer Medikamente einschließlich Augentropfen und Sprays (bitte mit Angabe der angewendeten Dosis) mit. Wenn es sich um nicht geläufige Arzneistoffe handelt, empfehlen wir, dass Sie eine für die Dauer des voraussichtlichen stationären Aufenthalts ausreichende Menge mitbringen.

Falls von der zu behandelnden Hauterkrankung schon eine Gewebeprobe entnommen wurde, so bringen Sie davon bitte den Befund der feingeweblichen Untersuchung (histologischer Befund) mit. Insbesondere, wenn bei Ihnen eine Operation in Vollnarkose geplant ist, bitten wir Sie, Briefe kürzlich stattgefundener früherer stationärer Aufenthalte mitzubringen, ebenso Befunde von relevanten Untersuchungen, wie z.B. Lungenfunktion oder EKG.
Zusätzlich bitten Sie, andere kürzlich erhobene Befunde (Laboruntersuchungen, Abstrichergebnisse) mitzubringen. Wenn wegen Ihrer Erkrankung schon andere Behandlungsversuche (innerlich oder äußerlich angewandte Arzneistoffe, Basistherapie) unternommen wurden, wäre auch davon eine Aufstellung sehr hilfreich.

Für nicht volljährige Patienten oder Patienten, die einen gesetzlichen Betreuer besitzen: Die persönliche Anwesenheit des/r Erziehungsberechtigten bzw. gesetzlichen Betreuer/in am Aufnahmetag ist dringend erbeten. Ist dies nicht möglich, benötigen wir eine Kopie des Betreuerausweises des Betreuers und Kontaktdaten (Handy, Festnetz, Faxnummer) des Betreuers bzw. der Erziehungsberechtigten.

Wann sollen Sie am Aufnahmetag erscheinen?

An dem für Sie reservierten Aufnahmetag kommen Sie bitte zwischen 8.00 und 9.30 Uhr (bei Zytostatikagabe oder OP-Termin bitte bereits um 7.30 Uhr) in die Patientenaufnahme.
Sollten Sie Ihren Termin nicht einhalten können, benachrichtigen Sie bitte rechtzeitig Ihre Station.

Welche Vorbereitungen sind ratsam?

Um Ihre Haut gründlich untersuchen zu können, bitten wir Sie, auf Make-up und Nagellack zu verzichten. Da viele unserer Patienten an einer Allergie auf Duftstoffe leiden, bitten wir Sie auch, auf stark duftende Kosmetika zu verzichten.

Aufnahme auf der Station / in der Tagesklinik

Nach der Aufnahme begeben Sie sich bitte zunächst zu den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Pflege auf Ihrer Station. Sie werden Ihnen die Räumlichkeiten zeigen und den Ablauf auf Station erklären. (Siehe auch unten: Patienteninformation stationäre Aufnahme und Tagesklinik).

Aufnahmegespräch

Der für Sie zuständige Stationsarzt bzw die -ärztin führt mit Ihnen das medizinische Aufnahmegespräch und veranlasst gegebenenfalls schon die ersten Untersuchungen. Bitte halten Sie für das Arztgespräch auch Ihre mitgebrachten Unterlagen bereit. Ebenso legen Sie bitte Ihre Medikamentenaufstellung vor. 

Zusammen mit Oberärztinnen und -ärzten bzw. dem Chefarzt wird für Sie oder für Ihr Kind ein individueller Diagnostik- und Therapieplan festgelegt. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Pflege erstellen daraus einen auf Sie zugeschnittenen individuellen Pflegeplan. Während Ihres Klinikaufenthalts bitten wir Sie nur die Medikamente oder Cremes bzw. Salben einzunehmen bzw. anzuwenden, die Sie von uns bekommen oder die mit dem Stationsarzt/der Stationsärztin abgesprochen sind.

Scheuen Sie sich nicht zu fragen, wenn etwas unklar geblieben ist. Je besser Sie informiert sind, desto sicherer und schneller werden Sie wieder gesund.

Ablauf & Services

Der Tagesablauf

Um 6.30 Uhr werden Sie geweckt und bekommen Ihre einzunehmenden Medikamente. 
Falls es erforderlich ist, helfen wir Ihnen gerne bei der Körperpflege.

Ab 7.30 Uhr servieren wir das Frühstück. 
Bei der anschließenden Visite ab 8.30 Uhr machen sich Ärztinnen, Ärzte, Pflegerinnen und Pfleger ein Bild von Ihrem Gesundheitszustand und besprechen ggf. bis dahin eingetroffene Befunde. 
Besucher/innen werden gebeten, während der Visite draußen zu warten.

Fragen, die Sie bei der Visite stellen möchten, sollten Sie sich vorher notieren, damit sie nichts vergessen und alles erfahren, was Sie wissen möchten. 
Wenn am Vormittag Untersuchungen und Behandlungen anstehen, werden Ihnen die jeweiligen Termine rechtzeitig mitgeteilt.

Medizinische Betreuung auch am Wochenende

Auch an den Wochenenden und an Feiertagen ist ständig eine Ärztin oder ein Arzt im Haus. Begonnene Behandlungen laufen weiter, um den Heilungserfolg zu gewährleisten. Fragen Sie die Pflegekräfte, wann auf Ihrer Station am Wochenende oder Feiertag die Visite durchgeführt wird, da sich Abweichungen gegenüber den Wochentagen ergeben können. Auch in der Nacht ist die Betreuung durch Ärzte und Pflegekräfte sichergestellt.

Vor Ihrer Operation

Vor jedem operativen Eingriff klären Sie der Stationsarzt/die Stationsärztin und der operierende Arzt oder die Ärztin ausführlich über die anstehende Operation auf. Außerdem werden alle notwendigen Verhaltensregeln für die Zeit vor und nach dem Eingriff besprochen. Viele Operationen an der Haut können unter örtlicher Betäubung vorgenommen werden. Größere Eingriffe finden meistens unter Vollnarkose statt. Welche Art der Narkose sinnvoll ist, erklärt Ihnen der/die operierende Arzt/Ärztin und gegebenenfalls der/die Anästhesiologe/in am Tag vor der Operation.

Serviceangebote

Zeitschriften, Snacks, Heiß- und Erfrischungsgetränke erhalten. In unserer Leihbücherei sind kostenlos Bücher, Hörbücher (samt CD-Player) und DVDs entleihbar. Falls sie Telefon oder Fernseher benötigen, können Sie diese gegen Gebühr nutzen. WLAN ist ebenfalls gegen Gebühr erhältlich. Bei schönem Wetter können Sie unseren Garten benutzen.

Regelmäßig finden Patienteninformationsveranstaltungen zu wichtigen Themen statt. Thema, Ort und Zeit der Veranstaltung werden rechtzeitig durch Aushänge oder im Internet bekannt gemacht. Auf Wunsch kann Kontakt zu kathologischen oder evangelischen Seelsorgern vermittelt werden. Eine katholische Messe findet in der hauseigenen Kapelle immer am Sonntag um 8:30 statt.

Wir versorgen Sie rund um die Uhr

Ab 12 Uhr servieren wir das Mittagessen.  
Zwischen 12.30 Uhr und 13.30 Uhr findet im Stationszimmer die Übergabe vom Frühdienst auf den Spätdienst statt. Damit wird sichergestellt, dass die Pflegekräfte des Nachmittags alle nötigen Informationen haben und auf dem aktuellen Stand sind.  
Wenn Sie noch Fragen haben sollten, stellen Sie diese bitte möglichst erst nach der Übergabe.

Auch nachmittags und sogar nach dem Abendessen können Behandlungen und Untersuchungen anstehen. Für manche Behandlungen können mehrfach täglich über längere Zeit laufende Infusionen (evtl. auch in der Nacht) erforderlich sein.

Zwischen 17.30 Uhr und 18 Uhr erhalten Sie Ihr Abendessen. 
Die Nachtruhe beginnt um 22 Uhr. Wir bitten Sie, diese in Ihrem eigenen und im Interesse der anderen Patientinnen und Patienten einzuhalten. 
Wenn Sie Ihre Station nach 22 Uhr noch verlassen möchten, teilen Sie dies bitte dem Nachtdienst mit. 

Sicherstellung der poststationären Versorgung

Sie erhalten bei Ihrer Entlassung einen Arztbrief, der auch über die weitere Behandlung, z.B. Termin der Fadenentfernung, Anwendung von Medikamenten, empfohlene Basistherapie und anderes informiert.
Wenn Befunde erst nach Ihrer Entlassung eintreffenden, wird ein Nachdiktat (Nachtrag zum Arztbrief) erstellt und an Sie und ggf. die von Ihnen angegebenen Ärzte geschickt. Bei wichtigen Nachbefunden, die sofortige Maßnahmen erfordern, werden Sie unverzüglich und notfalls telefonisch informiert.

Gelegentlich besteht nach der Entlassung noch für einige Zeit ein Bedarf an aufwendigen Verbandswechseln oder ein erhöhter pflegerischer Bedarf. Falls dies über den Hausarzt oder Hautarzt nicht möglich ist, kann unser Sozialdienst alle nötigen Formalitäten veranlassen, um einen Pflegedienst zu organisieren. Der Sozialdienst kann Sie auch bei Anträgen an Krankenkassen oder Rentenversicherungen unterstützen.

Wenn nach der Entlassung noch einmal eine ambulante Untersuchung bei uns erforderlich ist, sollte bei der Entlassung ein Termin vereinbart werden, sofern die Untersuchung in einem Bereich mit Terminvergabe erfolgt. Wenn Sie nach der Operation noch einmal Kontakt mit dem Operateur oder der Operateurin haben wollen, vereinbaren Sie unter der Telefonnummer (089) 4400–56602 einen Termin zur Nachschau.

Wir möchten, dass Sie sich bei uns wohlfühlen

Möchten Sie Ihren Aufenthalt bei uns in einem 1-Bett- oder 2-Bett-Zimmer verbringen oder vom Chefarzt persönlich behandelt werden?

Komfort- und Wahlleistungen der Klinik Thalkirchner Straße

Ihre Erfahrungen mit uns - wir möchten besser werden. Ihre Hinweise begreifen wir als Chance und sind für Ihre wertvollen Rückmeldungen dankbar. Bitte teilen Sie Ihre Erlebnisse mit uns!

Meine Erfahrung mit der Klinik

Adresse und Ihr Weg zu uns

Adresse

Thalkirchner Straße 48
80337 München

Tel.: (089) 5147-6010
Fax: (089) 5147-6403
info.kt.server-mail@klinikum-muenchen.de

Parken an der Klinik Thalkirchner Straße
Aufgrund der begrenzten Kapazitäten können wir nur Parkplätze für schwerbehinderte und eingeschränkt gehfähige Patienten zur Verfügung stellen. Da wir gut an öffentliche Verkehrsmittel angebunden sind, bitten wir Sie, nach Möglichkeit auf die Anfahrt mit dem Auto zu verzichten. Leider können wir für unsere Patienten keine Dauerparkplätze zur Verfügung stellen.

Information (Pforte) am Haupteingang
Hier erhalten Sie auch einen Lageplan der umliegenden Kliniken zur Orientierung bei Untersuchungen in anderen Kliniken.

So erreichen Sie uns mit Bus und Bahn

U-Bahn

  • Linie U1, U2, U3, U6, U7, U8
    Haltestelle "Sendlinger Tor"
  • Linie U3, U6
    Haltestelle "Goetheplatz"

Tram

  • Linien 16, 17, 18, 27
    Haltestelle "Sendlinger Tor"

Bus

  • Linie 152
    Haltestelle Waltherstraße
Fahrplanauskunft der MVG

Routenplaner zur Klinik Thalkirchner Straße

Downloads zur Klinik Thalkirchner Straße

Orientierungsplan Klinik Thalkirchner Straße
Faltblatt Stationäre Aufnahme
Faltblatt Tagesklinik

Dermatologie der LMU: Medizin, Mitarbeiter, Sprechstunden und Kontakte

Die Abteilung der Ludwig-Maximilians-Universität unter Prof. Ruzicka befasst sich mit allen Aspekten einer gesunden oder kranken Haut, auch Kinder sind hier in besten Händen.

Zur Hautklinik mit Ambulanz der LMU

Vom konservativen bis zum operativen Spektrum bieten wir alle Behandlungsmöglichkeiten bei Hauterkrankungen.

Behandlung von Hauterkrankungen

Wir stellen vor: unsere Experten-Teams um Chefarzt Prof. Dr. Ruzicka mit dem Schwerpunkt Dermatologie.

Dermatologen & Team der Dermatologie in München Thalkirchner Straße

Ambulante Behandlung von Hauterkrankungen in unserer Tagesklinik.

Tagesklinische Behandlung