Icon Notfall
Notfall

Klinik Thalkirchner Straße

Services zum Aufenthalt
Ihr Kontakt zur Rezeption

(089) 5147-6010

Ihre Entlassung nach Hause

Auch nach Ihrer Entlassung, wollen wir Sie nicht alleine lassen. Gemeinsam mit Ihnen schaffen wir die Grundlage dafür, dass Sie zu Hause in aller Ruhe und gut betreut vollständig gesund werden können. Bei einem Abschlussgespräch bespricht der Stationsarzt oder die Stationsärztin mit Ihnen Möglichkeiten der Weiterbehandlung und gibt Hinweise, wie Sie einer erneuten Erkrankung vorbeugen können. Außerdem zeigen Ihnen Schwestern und Pfleger, worauf Sie zu Hause achten müssen. Falls Sie in eine andere Klinik oder eine weiterbehandelnde Einrichtung überwiesen werden, erhalten Sie einen schriftlichen Pflegebericht. Bei Fragen hilft Ihnen Ihre zuständige Stationsleitung gerne weiter. Außerdem erhalten Sie einen Entlassungsbericht für Ihren Haus- oder Facharzt, der alle wichtigen Informationen über Ihre Erkrankung, die durchgeführten Behandlungen sowie Empfehlungen zur weiteren Therapie enthält.

Woran Sie vor Ihrer Heimkehr denken sollten

Bis spätestens 10:30 Uhr planen wir Ihre Entlassung. Deshalb bitten wir Sie, Ihr Bett und das Nachtkästchen für nachfolgende Patientinnen oder Patienten frei zu machen. Vergewissern Sie sich noch einmal, dass Sie Ihre persönlichen Gegenstände – auch im Bad und in den Schränken – eingepackt haben.

Haben Sie sich Bücher bei uns ausgeliehen? Dann sollten Sie diese jetzt zurückbringen. Ihre Telefon-/TV-Karte können Sie an dem dafür vorgesehenen Automaten abgeben und erhalten so auch Ihre Pfandgebühr zurück. Holen Sie ggf. Ihre deponierten Wertgegenstände beim Gebäudemanagement ab.

Bitte füllen Sie auch die Patientenrückmeldekarte aus und werfen sie in den Briefkasten auf Ihrer Station. Ihre Anregungen helfen uns dabei, unsere Abläufe und Angebote stetig zu verbessern.

BEITRAG ZU DEN BEHANDLUNGSKOSTEN
Als Mitglied einer gesetzlichen Krankenkasse sind Sie verpflichtet, einen Eigenanteil an Ihrem Krankenhausaufenthalt zu leisten. Dazu erhalten Sie von uns eine Zuzahlungsaufforderung per Post. Bitte überweisen Sie den Betrag auf das angegebene Bankkonto.

Entlassungsmanagement (Sozialdienst und Pflegeüberleitung)

Das Entlassungsmanagement berät Sie kostenlos während Ihres Aufenthalts in unserer Klinik. Scheuen Sie sich nicht, mit persönlichen und sozialen Belangen zu uns zu kommen. Wir helfen Ihnen gerne dabei, Ihre Krankheit besser zu bewältigen.

Unsere Mitarbeiterinnen informieren Sie über sozialrechtliche Leistungen wie

  • Rehabilitationsmaßnahmen
  • Kranken-, Pflege- und Rentenversicherung
  • Sozialhilfe
  • Schwerbehindertenausweis
  • Patientenverfügungen
  • Betreuungsvollmachten.

Darüber hinaus unterstützen wir Sie gerne bei der Suche nach ambulanten Hilfen, Selbsthilfegruppen und Beratungsstellen.

 

 

Ansprechpartner im Entlassungsmanagemnt

Doris Berghoff und Constanze Guggemos

1. OG, Zimmer 109

Tel.: (089) 5147 6424

Schweigepflicht

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterliegen selbstverständlich der Schweigepflicht.

Services zum Aufenthalt im Überblick

Mit vielfältigen Angeboten begleiten wir Sie von der Aufnahme bis zur Entlassung. Nutzen Sie unsere Beratungsangebote - von Zimmerausstattung über Nachsorge bis zu komplexen ethischen Fragen.

Beratung zum Klinikaufenthalt

Fühlen Sie sich von Anfang an wohl. Die Patientenaufnahme ist die erste Anlaufstelle in der Klinik Thalkirchner Straße. Wir helfen Ihnen gern bei der Erledigung der nötigen Formalitäten.

Zur Patientenaufnahme der Klinik Thalkirchner Straße

Wissenswertes für Ihren Klinikaufenthalt und zur Ausstattung: von der Bibliothek bis zu Zimmerausstattung

Unsere Services & Ausstattung in der Klinik Thalkirchner Straße kennenlernen

Möchten Sie Ihren Aufenthalt bei uns in einem 1-Bett- oder 2-Bett-Zimmer verbringen oder vom Chefarzt persönlich behandelt werden?

Komfort- und Wahlleistungen der Klinik Thalkirchner Straße

Unterstützung bei ethischen Fragen: Bei schwierigen ethischen Fragen oder Entscheidungen berät und unterstützt Sie jederzeit unser Klinisches Ethik-Komitee (KEK). Hier erfahren Sie, an wen Sie sich wenden können.

Unterstützung durch das Klinische Ethik-Komitee Thalkirchner Straße