Icon Notfall
Notfall

Department Klinische Chemie

Das Department für Klinische Chemie betreibt an den vier Standorten (Bogenhausen, Harlaching, Neuperlach und Schwabing) jeweils ein 24-Stunden-Basislabor.

Diagnosemöglichkeiten für unsere Kliniken und externe Einsender

Für die Patientenversorgung innerhalb des Städtischen Klinikums, aber auch für externe Einsender, stehen nachfolgende Diagnosemöglichkeiten zur Verfügung:

Basislabor:

  • Chemie
  • Hämatologie
  • Hämostasiologie
  • Urinanalytik
  • Blutdepot (Neuperlach, Harlaching, Bogenhausen, Schwabing)

Speziallabore:

  • Toxikologie
  • Autoimmundiagnostik
  • Proteindiagnostik
  • Liquordiagnostik
  • Tumormarker
  • Hormone
  • Funktionstests
  • Allergiediagnostik
  • Molekulare Diagnostik

Basislabor:

Aus einer Heparinplasmaprobe (5 ml) können ca. 80 Parameter der Klinischen Chemie vollautomatisch bestimmt werden. Notfallproben werden mit einer internen Turn-around-Time (TaT) von ca. 30 Minuten abgearbeitet. Selbst Parameter wie freies Hämoglobin, IL 6, Procalcitonin, BNP, Primidon, Methotrexat, Prolactin und Ciclosporin sind voll in den Routinebetrieb integriert und jederzeit verfügbar.

Toxikologie/Drug Monitoring:

Mittels Massenspektrometrie (exakte Molekülmassenbestimmung, Fragmentanalysen) werden Medikamente, Drogen und Giftstoffe mit sehr hoher Sicherheit identifiziert. Diese Untersuchungsverfahren bieten wir an sieben Tagen als toxikologisches Screening für Patienten mit unklaren Vergiftungen an.

Autoimmundiagnostik:

In der Autoimmundiagnostik wird mit großer Erfahrung die Immunfluoreszenz auf zahlreichen Zell- und Gewebematerialien durchgeführt. Daneben erfolgt eine quantitative Bestimmung einzelner Antikörper mit automatisiertem ELISA-Prozessor.

Bei Verdacht auf oft lebensbedrohliche Erkrankungen wie Goodpasture-Syndrom oder autoimmune Glomerulonephritis können Basalmembran-Antikörper so in kurzer Zeit und bei Bedarf rund um die Uhr bestimmt werden.

Die Abarbeitung auch externer Probenmaterialien (Basislabor, Toxikologie) erfolgt an sieben Tagen der Woche. Die Befundübermittlung kann telefonisch, DV-gestützt oder per FAX erfolgen. Bei Nachfragen steht ein Dienstarzt, der über die Zentrale Probenannahme am Standort Schwabing angefunkt werden kann, zur Verfügung.

Das detaillierte Untersuchungsspektrum stellen wir auf Wunsch gerne zur Verfügung. Das Department für Klinische Chemie ist seit 2011 für den Bereich Medizinische Laboratoriumsdiagnostik an allen vier Standorten nach der DIN EN ISO 15189, 2007 (D-ML-13106-01-01) akkreditiert.

Leitung des Departments

Hofmann

Prof. Dr. med. Walter Hofmann

Chefarzt und Departmentleiter

Tel: (089) 3068-2670

walter.hofmann.server-mail(at)klinikum-muenchen.de