Ausbildung Medizinisch - Technische Assistenzberufe

Herausforderungen annehmen. Im Team handeln.

Ob geplante OP oder Notfalloperation, die Anspannung im OP ist hoch. Das gesamte Team muss seine Konzentration über viele Stunden halten. Dann wieder schnell und entschlossen handeln. Sich flexibel auf neue Situationen einstellen. Der schlafende Patient ist schutzlos und legt sein Wohl in die Hände des OP Teams. Eine große Verantwortung!

Zwei Seiten vom Tuch. Ein Patient.

Die sterile Seite

Die Operationstechnischen Assistenten (OTA) arbeiten auf der sterilen Seite des Tuches. Sie assistieren dem Operateur, reichen sterile Instrumente und bedienen die technischen Geräte. Hier sind Belastbarbeit, Ausdauer und Flexibiltät erforderlich. 

Am Kopf des Patienten

Die Anästesietechnischen Assistenten (ATA) arbeiten während der OP auf der nicht-sterilen Beatmungsseite. Sie betreuen und überwachen den Patienten auch bei der Ein- und Ausleitung der Narkose. Einfühlungsvermögen und Sensibilität sind hier besonders wichtig.

 

 

Zwei Assistenzberufe die es in sich haben. Viel Technik und doch nah am Menschen.

Im Überblick: die Möglichkeiten an unseren Berufsschulen