Icon Notfall
Notfall

Boys' Day - Mehr Jungs in die Pflege!

Jedes Jahr bietet das Städtische Klinikum München zum "Boys’ Day" ein spannendes Angebot für Jungs, damit diese den vielseitigen Beruf der Pflege kennenlernen können.

Wer kann mitmachen?
Jungen ab der 8. Jahrgangsstufe aus den Haupt- und Realschulen sowie aus den Gymnasien.

Wann?
Jedes Jahr im Frühjahr an einem Donnerstag, immer von 8.30 Uhr bis ca. 13.30 Uhr.
In diesem Jahr ist der Boys' Day am Donnerstag, 27. April 2017.

Wo?

In allen 5 Häusern der Städtischen Klinikum München GmbH, also im Klinikum Bogenhausen, im Klinikum Harlaching, im Klinikum Neuperlach, im Klinikum Schwabing und in der Dermatologischen Fachklinik in der Thalkirchnerstraße.

Die Anmeldung ist ab Februar jedes Jahres nur über die offizielle Aktionswebsite http://www.boys-day.de möglich! 
Postleitzahl und das Stichwort „Pflege“ eingeben.

Warum?

Ihr findet, Pflege sei nur was für Mädchen oder man leert den ganzen Tag Bettpfannen aus?

Weit gefehlt! Genauso, wie der KFZ-Mechatroniker nicht mehr den ganzen Tag im Öl panscht, ist auch die Pflege inzwischen ein vielseitiger und hochwertiger Beruf mit vielen Weiterentwicklungsmöglichkeiten. Da gibt es die Pflege von Patientinnen und Patienten auf der Station, ebenso wie die Arbeit in der Notaufnahme, auf Intensivstation, in den OPs oder bei den bildgebenden Untersuchungen wie Röntgen, MRT, CT etc. Überall dort sind Pflegerinnen und Pfleger, ebenso wie die Ärztinnen und Ärzte, von entscheidender Bedeutung für die Versorgung und Heilung von Menschen.

Ihr wollt euch das mal live anschauen? Das könnt ihr bei uns an dem jährlich bundesweit stattfindenden Aktionstag "Boys’ Day" jeweils im April jeden Jahres! Normalerweise bekommt ihr für diesen Tag schulfrei. Am Boys’ Day dürft ihr bei uns einige typische Tätigkeiten von Pflegerinnen und Pflegern selber ausprobieren.

Besonders gefällt den Jungs immer, dass sie "viel über den Beruf erfahren  und einiges selbst ausprobieren dürfen": z.B. Blutdruckmessen, Arm eingipsen, Verband anlegen, das Beatmungsgerät ausprobieren, Rollstuhl fahren, die Intensivstation, am Monitor einer Darmspiegelung zusehen, Vertrauensübungen, die Stromtherapie, oder auch mit Patientinnen und Patienten zu sprechen. Auch "die Sachen zum Anziehen, so dass wir wie echte Pfleger herumlaufen", kommen immer gut an. 

Begleitet und angeleitet werdet ihr von einem erfahrenen Pfleger. Der gibt euch auch einen kurzen Überblick über die beruflichen Möglichkeiten, die euch als Haupt- oder Realschüler oder als Gymnasiast eine Ausbildung in der Pflege bietet.