Gesund sein und bleiben

Nicht nur die Gesundheit unserer Patientinnen und Patienten liegt uns am Herzen, auch und gerade die Gesunderhaltung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist uns wichtig!

Zahlreiche Angebote, die Gesundheit erhalten und fördern

Unser Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) reicht vom „körperschonenden Bewegungskonzept“ bis zu „Clever Rauchfrei“. umfasst Angebote von Kinaesthetics über die „Aktive Pause“ bis zu „Clever Rauchfrei“. Unter dem Stichwort „Aktive Pause“ wurden Angebote entwickelt, die speziell auf den Arbeitsplatz einzelner Berufsgruppen zugeschnitten sind. Heike Schuder, Leitung BGM, setzt in ihrer Arbeit auf Vorbilder und „Mund zu Mund"-Propaganda: „Wir schulen in den Kliniken ehrenamtliche Multiplikatoren, die Gesundheitsorientierung vorleben.“ Das senkt die Schwelle, um sich auch zu schwierigen Themen Unterstützung zu holen.

Ein weiterer Aspekt der Gesundheitsförderung ist die Krisenintervention, damit Kolleginnen und Kollegen mit belastenden Situationen, wie etwa dem Suizid eines Patienten, nicht allein bleiben. Das MK bietet hier ein Kriseninterventionsteam, das rund um die Uhr, 365 Tage im Jahr Betroffenen beisteht.

Wir betreiben eine aktive gesundheitliche Betreuung und Beratung durch unsere Betriebsärztinnen und Betriebsärzte. Gleiches gilt für den Arbeits- und Gesundheitsschutz durch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unseres sicherheitstechnischen Dienstes.

Seminare und Trainings

Unsere hauseigene Akademie bietet im jährlichen Kursprogramm eine ganze Reihe von Seminaren und Trainings zum Thema "Gesundheitsförderung" an. Unter anderem können Entspannungstechniken (z.B. Autogenes Training, Feldenkrais, Yoga usw.), schonendes Arbeiten oder Rückenschulkurse belegt werden.

Damit wir unseren Beschäftigten besser helfen können, wenn sie einmal länger erkrankt sind, haben wir eine Betriebsvereinbarung zur betrieblichen Eingliederung abgeschlossen. In einem freiwilligen, vertraulichen Verfahren bieten wir Hilfe und Unterstützung an, damit der Wiedereinstieg klappt und künftige Erkrankungen, soweit der Betrieb dazu beitragen kann, vermieden werden.

Der betriebliche Arbeitskreis Gesundheitsförderung beschäftigt sich mit der Ausarbeitung und Umsetzung von Angeboten und Maßnahmen zur Gesunderhaltung unserer Pflegenden. Eine hilfreicher Baustein ist dabei auch das Bewegungskonzept der Kinaesthetik, das bei uns soweit wie möglich umgesetzt wird.

Kontakt, Ansprechpartner

Heike Schuder, Leitung Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM)

Telefon: (089) 45 22 79-258

E-Mail an Frau Schuder

Praxisbericht "Krisenintervention"

Ein Patient nimmt sich das Leben, der Ehepartner verunglückt – und plötzlich sind Kollegen mitten im Arbeitsalltag in einer Ausnahmesituation. Jetzt wäre es gut, wenn der Betroffene mit jemandem reden kann. Eine solche Gesprächspartnerin ist Frau Simone S., Funktionspflegekraft am Klinikum Neuperlach. Seit Mai 2008 begleiten sie und ein achtköpfiges Team zusammen mit der Klinikseelsorge in Neuperlach sowohl Kollegen als auch Angehörige und Patienten in Krisensituationen – rund um die Uhr, 365 Tage im Jahr.

2017 nun hat die München Klinik eine eigene übergreifende Stelle für alle Kliniken geschaffen. Damit jene, die für andere da sind, nicht alleine bleiben, und auch Angehörige professionell aufgefangen werden, wenn der Arzt eine Todesnachricht überbringen muss.

#DasTeam macht’s möglich. Unsere Pflege im Überblick.