Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) & Bundesfreiwilligendienst

Sowohl im Bundesfreiwilligendienst als auch im FSJ leisten Sie in unseren Kliniken einen wertvollen gesellschaftlichen Beitrag. Gleichzeitig haben Sie die Chance, sich beruflich zu orientieren und praktische Erfahrungen zu sammeln.

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unseren Angeboten

Sie erleben die Zusammenarbeit verschiedenster Berufsgruppen und verschaffen sich wertvolle Kenntnisse und Zusatzqualifikationen für Ihre berufliche Zukunft. Dabei können Sie sowohl in medizinischen und pflegerischen als auch in anderen Bereichen eingesetzt werden. Sie übernehmen im Rahmen Ihrer Aufgabe schon früh Verantwortung, werden dabei aber immer von erfahrenen Kolleginnen und Kollegen unterstützt. Auf Sie warten vielfältige Begegnungen mit Menschen, Einblicke in verschiedenste Berufsfelder und ein angenehmes betriebliches Klima. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen!

Einsatzmöglichkeiten innerhalb unserer Kliniken

  • Hausdienst, Logistik
  • Herzechokardiografie
  • Kinder- und Jugendmedizin
  • Krankenfahrdienst
  • Medizintechnik/Verpflegungsdienst
  • Pathologie
  • Pflegestationen
  • Notfallzentrum, Nothilfe
  • Radiologie
  • Suchtmedizin
  • Zentrale Sterilgutversorgungsabteilung (ZSVA)
  • Zentral-OP
  • Personalmanagement (nur BFD)

Besondere Kenntnisse sind nicht erforderlich

So können Sie sich bewerbern

Bewerbung für das Freiwillige Soziale Jahr

  • Informieren Sie sich beim Paritätischen Wohlfahrtsverband Bayern, dieser organisiert das Freiwillige Soziale Jahr für die Einsatzbereiche in Bayern: www.fsj-bayern.org
  • Der Paritätische Wohlfahrtsverband Bayern nimmt nach eingegangener Bewerbung Kontakt mit der Leitung für den Pflegebereich in einer unserer Kliniken auf. 

Bewerbung für den Bundesfreiwilligendienst

Gerne können Sie sich an die Kontaktadressen der einzelnen Häuser wenden, um sich über die jeweiligen Einsatzmöglichkeiten und Tätigkeiten vor Ort zu informieren. Vereinbaren Sie einfach telefonisch einen Termin. Wenn Sie eine Unterbringungsmöglichkeit brauchen, können wir Ihnen diese in den Kliniken anbieten.

Bewerbungshotline für alle Berufsgruppen: Telefon: (089) 452279-282

Der Bundesfreiwilligendienst

Der Bundestag hat am 24. März 2011 das Gesetz zur Einführung eines Bundesfreiwilligendienstes beraten und anschließend verabschiedet. Ziel der neuen Regelung ist es, zukünftig möglichst vielen Menschen die Möglichkeit für bürgerschaftliches Engagement zu geben.

Der Bundesfreiwilligendienst steht Frauen und Männern jeden Alters offen und bietet Gelegenheit, wichtige persönliche und soziale Kompetenzen und Erfahrungen zu sammeln oder zu vertiefen. Bereits anlässlich der ersten Lesung hatte Familienministerin Kristina Schröder für eine "neue Kultur der Freiwilligkeit" geworben.

Das Gesetz sieht vor,

  • dass Männer und Frauen jeden Alters nach Erfüllung der Vollzeitschulpflicht einen Bundesfreiwilligendienst absolvieren können.
  • Der Einsatz soll in der Regel zwölf, mindestens sechs und höchstens 24 Monate dauern.
  • Die Freiwilligen werden gesetzlich sozialversichert.
  • Grundsätzlich soll der Bundesfreiwilligendienst vergleichbar mit einer Vollzeitbeschäftigung zu leisten sein.
  • Ab einem Alter von 27 Jahren auch ganztags
  • Wie der Zivildienst wird auch der Bundesfreiwilligendienst arbeitsmarktneutral sein.
  • Die Einsatzbereiche sollen auf Sport, Integration, Kultur und Bildung sowie den Zivil- und Katastrophenschutz erweitert werden.

 
Links

Vorgestellt: Weitere Angebote für Praktika und Freiwilligendienste