Geschäftsführung

Dr. med. Axel Fischer

Vorsitzender der Geschäftsführung

Dr. Axel Fischer ist seit April 2014 Vorsitzender der Geschäftsführung des Städtischen Klinikums München. Er wurde 1968 in München geboren und studierte Humanmedizin an der Ludwig-Maximilians-Universität in München, wo er auch promovierte, bevor er zudem einen Abschluss als Executive Master of Business Administration an der Universität St. Gallen ablegte. Von 2011 bis 2012 lehrte der Gesundheitsexperte auch regelmäßig als Gastdozent am Institute für Strategy and Competetiveness der Harvard Business School in Boston. Axel Fischer kann auf profunde Erfahrungen als Klinikmanager und Berater zurückgreifen. Ab 2005 stellte Fischer seine Beratungskompetenz unter Beweis, zunächst als Senior Consultant bei dem auf die Gesundheitsbranche spezialisierten Unternehmen B-LUE Management Consulting in Hamburg, später dann bei der internationalen Managementberatung Boston Consulting Group (BCG). Hier war er bis zu seinem Wechsel zum Städtischen Klinikum München GmbH Principal des Bereichs Health Care Practice. Zuvor leitete er fast vier Jahre lang das bundesweite Medizinmanagement der Schön Kliniken.

Susanne Diefenthal

Personalgeschäftsführerin und Arbeitsdirektorin

Susanne Diefenthal ist seit April 2014 Personalgeschäftsführerin und Arbeitsdirektorin des Städtischen Klinikums München. Sie ist Volljuristin und Expertin für Personal- und Rechtsfragen. Susanne Diefenthal ist 1964 in Wesseling bei Köln geboren, wo sie, nach dem Studium der Rechtswissenschaften in Bonn, auch ihr Referendariat absolvierte. Nach Aufgaben als Justiziarin beim AOK Bundesverband und in verschiedenen Leitungspositionen des Personalwesens übernahm sie 2004 die Führung der Personalabteilung der Sächsischen Aufbaubank, wo sie unter anderem die Führungskräfteentwicklung vorantrieb. Seit 2010 trägt Susanne Diefenthal Führungsverantwortung im Krankenhausbereich; zuerst im Universitätsklinikum Gießen und Marburg, wo sie insbesondere Personalprozesse optimierte, danach im Universitätsklinikum Freiburg, wo sie in ähnlichen Tätigkeitsschwerpunkten über 10.000 Beschäftigte betreute. Zu ihren Kernaufgaben gehörte auch das Führen von Tarifverhandlungen.

Dr. med. Thomas Krössin

Medizinischer Geschäftsführer

Dr. Thomas Krössin ist seit Juni 2015 medizinischer Geschäftsführer des Städtischen Klinikums München. Der in Hamburg geborene Krössin studierte Volkswirtschaftslehre an der freien Universität Berlin sowie Humanmedizin an der Humboldt-Universität in Berlin. Nach verschiedenen Forschungsarbeiten begann er seine Facharztausbildung in der Klinik und Poliklinik für Nuklearmedizin an der Berliner Charité. 2004 wurde er zusätzlich Ärztlicher Qualitätsmanager der Ärztekammer Brandenburg. Er absolvierte ein MBA-Programm an der britischen Lord Ashcroft International Business School Ruskin University Cambridge und übernahm danach die kaufmännische Leitung des Centrums für Tumormedizin an der Charité – Universitätsmedizin Berlin. 2007 wurde er Geschäftsführer des Evangelischen Geriatriezentrums Berlin (EGZB) gGmbH, einer gemeinsamen Modelleinrichtung der Bundesrepublik und des Landes Berlin mit dem Kooperationspartner Charité. Zuletzt war Dr. Thomas Krössin Geschäftsführer des Evangelischen Krankenhauses Bielefeld gGmbH und gleichzeitig des Epilepsie-Zentrums Bethel des Krankenhauses Mara gGmbH, Bielefeld.

Dietmar Pawlik

Kaufmännischer Geschäftsführer

Dietmar Pawlik ist seit Mitte Mai 2015 kaufmännischer Geschäftsführer des Städtischen Klinikums München. Der studierte Wirtschaftswissenschaftler bringt eine langjährige finanzwirtschaftliche Erfahrung und Expertise in verschiedenen Bereichen auch außerhalb der Medizinbranche mit. Nach dem Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz von 1977 bis 1982 begann die berufliche Laufbahn von Dietmar Pawlik bei der Siemens AG in Frankfurt und Stuttgart. Sechs Jahre war er als Berater für Datenverarbeitungssysteme auch in leitender Funktion tätig. Danach folgten verschiedene Stationen als kaufmännischer Leiter und Geschäftsführer bei Unternehmen in Stuttgart und Nürnberg. Von 2001 bis 2004 leitete Pawlik als CFO Central Europe den Finanzbereich von Cap Gemini Ernst & Young. Der Wechsel in den Gesundheitssektor erfolgte 2004. Dietmar Pawlik übernahm die Bereichsleitung Controlling/Investor Relations bei der Rhön-Klinikum AG. Bereits 2006 wurde er Finanzvorstand des Konzerns und war für die Integration der akquirierten Kliniken mit einem Umsatz von über einer Milliarde Euro verantwortlich. Bis 2010 nahm Pawlik Aufsichtsrats- und Beiratsmandate für Beteiligungen des Konzerns wahr und übernahm Interims-Geschäftsführungsaufträge im Auftrag der Rhön-Klinikum AG. Seit 2011 war Dietmar Pawlik Vorstand Administration der Klinikum Fulda gAG.